Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hamburg,Veranstaltung: GR zw. Depression, Widerstand und "Goldener Morgenröte"  (Gelesen 1402 mal)

kokkinos vrachos

  • Gast
Griechenland zwischen Depression, Widerstand und "Goldener Morgenröte"

Im September vorigen Jahres reiste eine Delegation von BasiskollegInnen aus verschiedenen Gewerkschaften nach Griechenland. Im Mai erfolgte von griechischen KollegInnen ein Gegenbesuch in Deutschland.

In diesem September fand der zweite Besuch in Griechenland statt.
Manfred Klingele, GEW-Mitglied aus Hamburg, Teilnehmer der Solidaritätsreise, berichtet von seinen Eindrücken.
Er war bei beiden Griechenland-Reisen und beim Gegenbesuch aus Griechenland dabei.
Letztes Jahr hatten die Teilnehmer der Solidaritätsreise nach Griechenland die Dimensionen des „sozialen Blitzkriegs“ kennengelernt, der gegen Griechenland geführt wurde. Es waren die Sparauflagen der „Troika“ aus EZB, EU-Kommission und IWF, die große Teile der griechischen Bevölkerung in Verarmung und Elend trieben, um die internationalen Kreditgeber zu retten.
Auf der diesjährigen Reise erlebten die Teilnehmer, was es heißt, wenn ein Land sich in einer Depression befindet: Elend, Verarmung, Resignation ohne Aussicht auf Besserung. Dazu kommen weitere Angriffe der Regierung vor allem gegen die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst, in Schulen, Universitäten, Kommunalverwaltungen, Rundfunk und Fernsehen. 

Taten wir einen Blick in unsere eigene Zukunft?
Der Widerstand zeigt sich vor allem in den mittlerweile zahlreichen solidarischen Strukturen:
° Lebensmittelmärkten
° unentgeltlichen Gesundheitszentren
° Versorgung von Bedürftigen mit Lebensmitteln, Kleidung, Nachhilfe, juristischer Beratung usw.
Die meisten begreifen sich nicht als Samariter, sondern als Teil des Kampfes gegen die Regierungspolitik.
Der politische Widerstand kämpft nicht nur gegen die Maßnahmen der Troika und der Regierung, sondern auch mit der Resignation und Erschöpfung vieler Menschen und mit der Spaltung der Bewegung zwischen Parlamentariern und Nichtparlamentariern, Revolutionären und Reformern, Parteiinteressen und Volksinteressen.
Und daneben und deshalb erstarkt die faschistische Partei Goldene Morgenröte, die der Uneinigkeit der Linken die autoritäre Lösung entgegenstellt. Dem wird auch die jüngst erfolgte Verhaftung der Führungspersonen durch die Regierung nicht abhelfen.

Wer sich schon mal einlesen will, hier nochmal das Reisetagebuch:
http://www.labournet.de/interventionen/wipo-gegenwehr/eu/wir-sind-alle-griechen/solidaritaetsreise/gegen-spardiktate-staatliche-repression-und-nationalismus-solidaritatsreise-nach-griechenland-21-bis-28-september-2013/

Mittwoch, 6. November um 18 Uhr 30 im Curiohaus, Rothenbaumchaussee 15 (Hofdurchgang), S-Dammtor
Eintritt frei
Veranstalter: Jour Fixe Gewerkschaftslinke Hamburg 

gruß, kv

 



Mobile View