Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Mietauto parken unbeaufsichtigt  (Gelesen 2266 mal)

Offline Yak

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 6
Mietauto parken unbeaufsichtigt
« am: 24.08.2016, 06:29:55 »
Hallo,

wir fahren dieses Jahr Anfang Oktober zum vierten Mal nach Kreta. Wir haben letztes Jahr die weißen Berge entdeckt. Ich bin von der Gegend um Anopoli richtig fasziniert. Ich wollte unbedingt einen Eindruck von den Lefka Ori bekommen und wir sind mit einem Geländewagen bis zum Ende der Straße vor Roussies gefahren, da haben wir das Auto stehen lassen und sind auf den Pachnes. Da ich übergewichtig bin, war das zwar machbar, ich habe aber lange gebraucht.
Wir haben für eine andere Unternehmung das Auto in der Niato-Hochebene stehen lassen und sind ein Stück an der Katastromeno-Zisterne vorbei in das Dolinengebiet gewandert. Eine wunderschöne, bizarre Landschaft.

Meine Frage an die Kreta-Erfahrenen: Wir schätzt ihr das Risiko ein, dass ein Mietauto, das einen halben Tag in der Einsamkeit steht, aufgebrochen wird? Es gibt Länder in Europa in denen das extrem leichtsinnig wäre. Das Auto von TheBest ist rot, gut zu sehen und von Weitem als Mietwagen zu erkennen. Ich bin leider nicht so fit, dass ich zu den Stellen, die mich wirklich interessieren komme, ohne einen Teil der Strecke mit dem Auto zu fahren.

Danke für eure Einschätzungen.

Gruß, Kai
« Letzte Änderung: 24.08.2016, 06:33:25 von Yak »
"Für einen Kreter sei oft schon ein Zaun um ein öffentliches Grundstück eine Art von Freiheitsberaubung, sagen die Festlandsgriechen."

Ulrich Kadelbach - Schatten ohne Mann

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1612
    • Kreta pur
Antw:Mietauto parken unbeaufsichtsicht
« Antwort #1 am: 24.08.2016, 06:39:41 »
Das Risiko geht mMn gegen Null.

Die Kriminalität steigt zwar auf Kreta und auch Autoaufbrüche nehmen zu, aber das eher in touristischen Gegenden und nicht "mitten im Nirgendwo". Es ist nicht so wie z.B. auf den kanarischen Inseln, wo bandenmäßig alle möglichen Urlauberstopps abgefahren werden. Insgesamt ist das Risiko auch in den touristischen Ecken immer noch viiiiiel geringer als in anderen Urlaubsländern wie eben Spanien, Portugal, etc.

Ist halt die Frage, was in dem Fahrzeug zu holen wäre. Wenn eh nichts im Auto liegt von Wert, kannst Du es auch einfach auflassen, empfehlen verschiedene Autovermieter und auch Martin von TheBest hält das für keine schlechte Idee.

Grüße, Mario
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


 



Mobile View