Das Kreta-Forum

Allgemeines => Plateia => Thema gestartet von: Heinz am 06.09.2012, 11:54:58

Titel: Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 06.09.2012, 11:54:58
Unser neuer Mitbewohner aus Kreta ist da.

In dem Zusammenhang möchte ich noch einmal auf die Arbeit von Hectors House Crete hinweisen. Schaut euch die Site mal an und wenn ihr Lust habt, könnt ihr auch was spenden.

http://www.hectorshousecrete.org/ (http://www.hectorshousecrete.org/)
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Mario am 06.09.2012, 11:57:57
Dann mal viel Spaß mit dem Familienzuwachs!

Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: renagigi am 06.09.2012, 12:14:11
Wie niedlich...
Der scheint sich ja richtig wohlzufühlen.
Ich wünsche euch viel Freude mit dem Kleinen.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 06.09.2012, 12:24:28
Dann mal viel Spaß mit dem Familienzuwachs!

Den werden wir haben und wohl bald auch neue Sofas, und neue Bettwäsche.

Der scheint sich ja richtig wohlzufühlen.

Am wohlsten fühlt es sich, wenn er etwas zerlegen kann. Der schreckt sogar vor Tischen aus Eiche nicht zurück.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kalimera am 06.09.2012, 13:05:16
Na, das freut doch die Möbelindustrie! Viel Spass und Geduld mit dem Kleinen!
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: AWI am 07.09.2012, 01:35:02
Na sas zisei!

Heißt er einfach 'Kleiner Kreter' oder doch Kritikatschi?
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 07.09.2012, 07:59:21
...und was wiegt der?
wir haben einen kleinhund gekauft(havaneser),damit wir ihn in der flugkabine,in geschl.tasche,transportieren können.
bei tui(40€/pro strecke)und condor(50€/pro strecke) klappte das dieses jahr,mit beruhigungspille vom tierarzt,ganz gut.beide akzeptieren 6 kg. ist der wauzi schwerer,muß er im käfig,in den gepäckraum...das wollten wir vermeiden.
agean erlaubt 8 kg.das werden wir im winter austesten müßen...denn >>ohne hund=ohne mich<<!!!
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 09:10:40
...und was wiegt der?

Kann ich dir jetzt gar nicht genau sagen. Dazu müsset ich ihn heute Abend erst mal wiegen. Auf jeden Fall hat ihn meine Tochter in einer Box im Gepäckraum mitgenommen. Hat glaube ich 60 Euro gekostet. Allerdings ohne Beruhigungsmittel. Wir haben da von Hectors House so ein Spray bekommen, damit wird die Box ausgesprüht un der Hund findet das dann ganz toll. Wir haben jetzt die Box immer noch mitten im Wohnzimmer stehen und wenn der kleine tagsüber mal ein Schläfchen halten will, zieht er sich dahin zurück.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 09:13:40
Heißt er einfach 'Kleiner Kreter' oder doch Kritikatschi?

Weder noch, sein offizieller Name ist Sparkle. Den Namen hat ihm Sue von Hectors House gegeben, wobei ich zu ihrer Entschuldigung sagen muss, dass sie pro Woche so 10 bis 15 Hunde "taufen" muss und irgendwann fallen einem da keine vernünftigen Namen mehr ein.

Da er sich an den Namen gewöhnt hat, haben wir ihn dann beibehalten. Ich rufe ihn allerdings meistens Hooligan.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 07.09.2012, 09:38:32
...und dann will ich auch mal werbung machen...interessant für die,die im süden der insel sind:
http://www.agia-marina-donkeyrescue.com/contact.html (http://www.agia-marina-donkeyrescue.com/contact.html)

nicht vom namen täuschen lassen...wir kennen die persönlich und die machen auch hervorragende arbeit mit hunden.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 09:51:07
...und dann will ich auch mal werbung machen...interessant für die,die im süden der insel sind:
http://www.agia-marina-donkeyrescue.com/contact.html (http://www.agia-marina-donkeyrescue.com/contact.html)

nicht vom namen täuschen lassen...wir kennen die persönlich und die machen auch hervorragende arbeit mit hunden.

Von denen habe ich auch schon gutes gehört. Soviel ich weiß arbeiten die auch manchmal mit Hectors House zusammen.

Die einzige Tierschutzorganisation auf Kreta, mit der ich so meine Probleme Habe ist Arche Noah.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 07.09.2012, 11:27:27
@heinz,
arche noah...ist das der laden einer älteren engländerin in chania?
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 12:01:22
arche noah...ist das der laden einer älteren engländerin in chania?

Chania stimmt, aber es ist Silke Wrobel, eine Deutsche, die die Organisation gegründet hat. Mir ist sie vor allem durch das aggressive akquirieren von Flugpaten aufgefallen. Mich selbst hat sie am Flughafen Iraklion massiv versucht
zu nötigen einen Hund mitzunehmen. Obwohl ich meinen eigenen Hund dabei hatte und überhaupt nicht klar war, wer den Hund in Deutschland übernehmen soll.

Bei einem anderen Flug trafen wir auf Mitpassagiere, die zwei notdürftig zusammengeflickte Boxen mit Hunden dabei hatten. Sie erzählten uns, dass Sie am Straßenrad einen angefahrenen, leicht verletzten  Hund gefunden hätten. Als sie ihn zur Arche Noah brachten wurde ihnen gesagt, der Hund würde nur aufgenommen, wenn sie zwei andere Hunde mit nach Deutschland nehmen würden. Die Boxen waren dann auch so instabil, dass sich die Hunde befreien konnten und erst mal auf dem Flugfeld wieder eingefangen werden mussten.

Später gab es dann wohl mal Streit mit dem deutschen Förderverein über die Verwendung von geldern. Da kann ich aber nichts zu sagen. Ich will auch nicht behaupten, dass Arche Noah Kreta grundsätzlich schlecht ist. Ich persönlich würde nur, wenn es um Spenden o.ä. geht,  andere Organisationen bevorzugen.

Wobei Hectors House für mich an erster Stelle steht, weil ich die Leute da sehr gut kenne. Auch deswegen, weil meine Tochter in diesem Sommer dort ein Praktikum gemacht hat.

Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Moira am 07.09.2012, 16:05:25
Wer sich einen Hundewelpen oder Junghund anschafft, egal aus welcher Quelle,, muss damit rechnen, dass während der „Kinderstube“ mit materiellen Verlusten zu rechnen ist, will man die Tiere nicht gegen ihre Natur verbiegen.

Ein heisser Tipp für diejenigen, die das vermeiden wollen: Nehmt Euch einen Älteren, der schon Kindheit und Pubertät hinter sich gelassen hat.

Haben wir gemacht: Einen schon 11 Jahre alten griechischen Jagdhund in Rente (wegen
Autounfalls voroperiert)  aus Besitzerhand über einen griechischen Verein übernommen.

Der Kleine hier sieht mir auch danach aus, dass er ein Jagdhund-Mix ist.
Solche Hunde brauchen natürlich auch ihre Erziehung. Und er hier gehört eigentlich auch zum Typ Hund, der von Natur mit einem „Will-to-please" ausgestattet ist! Also sorgfältige Erziehung ist angesagt.

Unserer, oder besser gesagt jetzt meiner (Pointer-Mischling), hat uns nicht enttäuscht. Ein wunderbarer, gut erziehbarer Hund, mit einer extrem guten Genetik ausgestattet. Der inzwischen älteste Hund seiner Größe (Pointer) im Wohngebiet (geht stark auf die 19 zu) und daher hier eine kleine Berühmtheit.
 
Er hat allerdings wohl sein Leben fast ausgekostet. Heute zittert er und kann fast nicht mehr hoch. Es ist eine Frage von Tagen…Der Abschied wird schwerfallen, von meinem Seelchen.

Alles Gute für den Kleinen mit den geliebten Schlappohren (mein Fall), der hoffentlich noch viele viele Jahre vor sich hat!

Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 16:55:13
Der Kleine hier sieht mir auch danach aus, dass er ein Jagdhund-Mix ist.
Solche Hunde brauchen natürlich auch ihre Erziehung. Und er hier gehört eigentlich auch zum Typ Hund, der von Natur mit einem „Will-to-please" ausgestattet ist! Also sorgfältige Erziehung ist angesagt.

Der Kleine ist sicherlich ein Jagdhundmix, aber keine Angst, wir wissen schon, wie wir mit ihm umgehen müssen. Wir haben seit mehr als zwanzig Jahren immer mindestens einen Hund gehabt. Zur Zeit laufen bei uns noch drei Hunde rum, ein weiterer kretischer Jaghundmix, ein Border Terrier und eine Kritikos Lagonikos Hündin.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 07.09.2012, 21:05:58
...und heinz,wie sind denn so eure erfahrungen,wenn ihr eure hunde,in einer box,im frachtraum mitnehmt.
wie geht es denen nach der landung?
uns persönlich ist das lieber,mit ´nem kleinhund(er hält sich für den größten!),in ´ner tasche,vorm sitz,zwischen den beinen.
o.k.,wir haben nicht so viel ahnung von hunden.das ist unser erster...aber wenn er anfängt,trotz pille,im flieger zu piepsen,zu bellen oder in seiner tasche zu randalieren,können wir immer noch ´ne hand reinstecken und unser hundchen beruhigen.
nicht falsch verstehen...ich kritisiere keinen,der seinen hund/seine hunde mit auf die insel nimmt...das muß jeder selbst entscheiden,wie er das für richtig hält.
in einem andren forum berichtet einer,der meist mit einem wohnmobil auf die insel reist,daß seine hund sich nicht auf dem eisenboden der fähre entleeren und die fähren fahren auch eine ganz schön lange zeit.
egal wie auch immer,unser hund hat schon ´ne menge 4- und 2beiniger freunde in agia galini...und wenn er den flugstressssss,am 21.9. überstanden hat,fühlt er sich sicher sofort wieder heimisch.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 22:25:29
Früher haben wir unseren Hund - damals ein Schäferhund-Rottweiler Mischling immer mit nach Kreta genommen. Bei seiner Größe ging das nur im Frachtraum. Beim ersten mal hin und Rückflug haben wir noch Beruhgungsmittel gegeben. Danach ging's ohne. Im Gegenteil, sobald wir die Box aus dem Keller geholt haben war unser Hund ganz aufgeregt und hat aufgepasst, dass wir ihn auch wirklich mitnehmen. Später, als unsere Tochter und wir getrennt nach Kreta geflogen sind, haben wir die Hunde Zuhause gelassen.

Unsere jetzigen "Kreter" haben alle nur einen Flug hinter sich. Einer mit der Box  in der Kabine und zei im Frachtraum. Bisher hatten wir keine Probleme. Weder waren die Hunde danach besonders ängstlich, noch haben wir sonstige Auswirkungen festgestellt. Trotzdem werde ich unsere Hunde nur dann nach Kreta mitnehmen, wenn es unbedingt sein muss, das heißt, wenn wir hier in Deutschland niemanden haben, der auf sie aufpasst.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Moira am 07.09.2012, 22:37:43
Ich habe gehört, dass die Sedierung von Hunden mit Beruhigungsmitteln für den Transport im Frachtraum des Fliegers nicht mehr zulässig ist. Der Hund sollte in der Lage sein, bei Turbulenzen sich den Bewegungen anpassen, sich aufrichten können. Ist er zu benebelt, kann er leicht ersticken. Es muss wohl schon solche tödlichen Pannen gegeben haben.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 07.09.2012, 23:48:29
Zulässig ist sie wohl immer noch, wir haben aber schon seit Jahren darauf verzichtet. Wenn man nicht gerade einen überängstlichen Hund hat, geht es auch ohne.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 07.09.2012, 23:53:45
...also lt.unserer tierärztin gibt es lediglich eine beruhigungspille(deren dosierung nach genaustem wiegen festgelegt wurde)..soll heißen,der hund wird nicht sediert...nur etwas beruhigt und schläfrig gemacht...es ist(auch lt.unserer tierärztin)keinesfalls sowas wie hunde-valium.
auf diese art und weise sind wir bisher 2 x geflogen...letzte ostern und mai/juni.es ging relativ gut,auch wenn er immer mal aus der tasche wollte,winselte oder auch ein wenig bellte.
seit wir nicht mehr arbeiten gehen,sind wir öfter auf der insel...und wir möchten unseren hund bei uns haben.
wir glauben,daß die art,wie wir bisher mit ihm gereist sind,unserem hundchen nicht geschadet hat...hoffen wir zumindest.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Moira am 08.09.2012, 00:21:42
Die Aussage zur Sedierung kam vom Tierschutz selbst.

Wir haben jahrelang vor allem aus Athen als Flugpaten Hunde mit nach Deutschland genommen.
 
Möglicherweise haben die Airlines unterschiedliche Vorschriften. Wir sind in der Regel mit LH geflogen.
Die Transportauflagen haben sich mit den Jahren verschärft, so auch hinsichtlich der Boxengrösse, der Ausstattung der Box mit Wasserbehälter z.B., dem Verbot des Transports von mehr als einem Tier in einer Box.

Hält der Tierschutz sich nicht an die Regeln, kann das natürlich unangenehme Folgen haben. Man muss auch damit rechnen, dass die ankommenden Tiere und deren Papiere vom veterinärmedizinischen Dienst am Flughafen gecheckt werden. Zumindest kennen wir das von Frankfurt am Main. 

Die üblichen Beruhigungspillen wie Sedalin oder Vetranquil bezeichnet man eigentlich schon als Sedierungsmittel. Die Wirkung kann von Tier zu Tier variieren.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 08.09.2012, 16:51:52
Natürlich ist jede Anwendung von Beruhigungsmitteln eine Sedierung wenn man's genau nimmt. (lat. sedare = beruhigen). Trotzdem ist es ein Unterschied ob man dem Hund so viele Tabletten in die Schnauze schiebt bis er umfällt, oder ob - wie bei Dick - eine Tierärztin die Dosis nach Gewicht festlegt. Unsere Tierärztin ist auf jeden Fall der Meinung, dass ein Flug mit Beruhigungsmittel für den Hund allemal besser ist, als den wenn er bei Fremden (Pfötchenhotel etc.) untergebracht wird.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Moira am 08.09.2012, 18:06:49
Heinz,

Dick reist aber mit Hund in der Kabine. Das macht den Unterschied. Der Hund ist nicht unbeobachtet. Man kann jederzeit eingreifen. Und im „Rudel“ fühlen sie sich eh wohler.

Unter Punkt 3 finden sich auf folgender Seite entsprechende Aussagen zur Sedierung für den Flug:

http://www.germanvet.ae/text/FAQs%20Tiertransport%20-%20Deutsch.pdf (http://www.germanvet.ae/text/FAQs%20Tiertransport%20-%20Deutsch.pdf)

Es wird, wenn Beruhigungsmittel egal zu welchem Anlass zum Einsatz kommen, empfohlen, die Mittel vorher zuhause auszutesten, denn die Wirkung kann von Tier zu Tier unterschiedlich ausfallen oder sich sogar ins Gegenteil verkehren.

Es unterscheiden sich auch die tierärztlichen „Geister“. Meine Tierärztin hält nichts von chemischen Beruhigungsmitteln. Sie empfiehlt eher homöopathische Präparate oder Pheromone (gibt’s als Spray für die Box, für Hunde, aber auch für Katzen). Bachblüten können auch helfen.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 08.09.2012, 19:15:20
Meine Tierärztin hält nichts von chemischen Beruhigungsmitteln. Sie empfiehlt eher homöopathische Präparate oder Pheromone (gibt’s als Spray für die Box, für Hunde, aber auch für Katzen). Bachblüten können auch helfen.

Was die Pheromone angeht, so hatte ich ganz am Anfang geschrieben, dass diese - als Spray - bei unserem letzten Transport eingesetzt wurden.

Dass wir auf Beruhigungsmittel verzichten hatte ich auch schon zwischendurch mal erwähnt.

Insofern sind wir ja eigentlich einer Meinung. Nur bei den Bachblüten habe ich so meine Bedenken. Ich weiß ja, dass Bachblüten wirken können. Aber nur, wenn man ganz fest an ihre Wirkung glaubt. Und genau das fällt den meisten Hunden ziemlich schwer. Und mit den homöopathischen Präpataten dürfte das ähnlich sein.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 09.09.2012, 08:35:20
...also unser CUBI(so heißt unser hundchen)hat,auf seinen beiden diesjährigen reisen,das beruhigungsmittel super vetragen...sonst würden wir es ihm nicht geben.
er ist noch 3 oder 4 std.nach dem flug etwas lethargisch...aber spätestens wenn er seine kretischen freunde trifft(brunaki und flops,kretische kleine mischlinge)oder seinen intimfeind(romeo heißt der),dann ist er voll da.

wir brauchen hier,an dieser stelle,keine grundsatzdiskussion zu führen.
wir haben uns dafür entschieden,einen welpen einer kleinen rasse zu kaufen,um ihn in der flugzeugkabine,in einer tasche,zu transportieren...andere nehmen ihre größeren hund,im frachtraum,mit...andere fahren,wegen ihres hundes/ihrer hunde mit dem auto...und wieder andere lassen die wauzis zu hause.
...und alle treffen ihre diesbezüglichen entscheidung zum wohle des jeweiligen 4beiners.     
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 09.09.2012, 10:56:55
wir brauchen hier,an dieser stelle,keine grundsatzdiskussion zu führen.
wir haben uns dafür entschieden,einen welpen einer kleinen rasse zu kaufen,um ihn in der flugzeugkabine,in einer tasche,zu transportieren...andere nehmen ihre größeren hund,im frachtraum,mit...andere fahren,wegen ihres hundes/ihrer hunde mit dem auto...und wieder andere lassen die wauzis zu hause.
...und alle treffen ihre diesbezüglichen entscheidung zum wohle des jeweiligen 4beiners.     

Das sehe ich genauso.

 Im Übrigen wünsche ich CUBI und euch schon mal einen guten Flug. Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist es ja bald soweit.

Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 09.09.2012, 11:44:11
jaaaa...am 21.9.(sto proiproi)gehts los...
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 18.09.2012, 08:08:38
Hier mal die ganze Truppe: von links nach rechts eine Kreterin, zwei Kreter und ein deutscher Hooligan.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: renagigi am 18.09.2012, 12:13:31
Nette Bande... und anscheinend auch noch sportlich.  :)

Wie hast du sie dazu gebracht, so cool für das Foto zu posieren?
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 18.09.2012, 13:08:55
Sind halt Kreter. Sobald eine Kamera gezückt wird, setzen sie sich in Pose. Und der Deutsche hat sich angepasst.

Aber sportlich? Ihr Lieblingssport ist eindeutig mit dem Auto durch die Gegend zu fahren. Kreter eben.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: rebe am 18.09.2012, 15:30:13
Das ist ja ein tolles Quartett, mit reichlich Leben in Haus und Garten und geknurre und geknuffe um die besten Plätze an Frauchens bzw. Herrchens Seite bzw. auf dem Sofa.

Viel Glück mit dem Neuen!
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: AWI am 18.09.2012, 18:22:10
Glückwunsch zu Eurer erfolgreichen Immigrations- und Integrationspolitik! Wir sollten vielleicht doch mal ein Hundetreffen machen.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: renagigi am 18.09.2012, 18:31:00
Aber sportlich? Ihr Lieblingssport ist eindeutig mit dem Auto durch die Gegend zu fahren. Kreter eben.

Das sah mir so nach Agility aus. ;-)
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 18.09.2012, 19:52:13
Erwischt, zwei von den Vieren machen tatsächlich Agility. Aber nur so als Hobby und nicht bei Wettkämpfen. Das wäre denen viel zu anstrengend.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Moira am 18.09.2012, 23:12:54
Mir sieht das eher nach einer super Erziehung aus. Das haben wir ja noch nicht einmal mit einem einzigen Hund hinbekommen.

Unser Hibbel war zwar als Jagdhund abrufbar, aber ohne Leine ständig in Bewegung, die Nase vorwiegend am Boden. So entstanden unendlich viele verwackelte Bilder.

Inzwischen kann er mit seinen uralten Knochen (Spondylose, Wirbelversteifung) sich fast nur noch im Zeitlupentempo bewegen. Und aufs Fotographieren verzichte ich in der letzten Lebensphase natürlich.

Viel Spaß noch mit den Rackern!
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Heinz am 19.09.2012, 06:59:08
Erziehung? Na ja. Dass die Vier da so ruhig und friedlich beieinander sitzen, ist eher Zufall. Sie waren müde vom Toben und Raufen.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Afk am 24.10.2013, 22:54:53
Sehr schöne Hunde!  :D Agility ist bestimmt nicht schlecht, vor allem nur als Hobby :)
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Kreta-Kurt am 09.01.2018, 20:36:11
Jassu Heinz,

erst mal Asche auf mein Haupt...

Als alter Kreta Freak gehe ich leider oft nur ins Forum wenn man Freunde braucht.
Auch will ich das alte Thema "Hunde mit in den Urlaub nehmen" nicht groß aufwärmen.

Ich gehe seit den 80igern auf die Insel... liebe insbesondere die Menschen dort und die Mentalität.
Gleiches würde ich auch für die "Hundis" sagen - die haben alle Ouzo im Blut... also die Ruhe selbst, Kreter halt...! Wenn ich nur an die Bande vor der Markthalle in Chania denke...

Damit wären wir beim Thema: Wir wollen - besser gesagt müssen - unseren Hund mitnehmen.

Zum Fliegen als solches will ich jetzt  auch ich kein Fass mehr aufmachen.
Aber wie ist es vor Ort, mit den vielen freilaufenden Hunden, Katzen Ziegen, Schafen, etc.?
Muss ich da Angst vor haben, dass die meine "Schoßhündchen" kaputt beißen.
Unser Australian Shepherd hat z.B. in Kroatien einen super Urlaub verbracht...no Stress...

Ach so, fast vergessen, wir wollen wieder nach Triopeta - wie sagte Mario damals " irgendwo ins Nichts"
(...aber ein schönes Nichts)

Würde mich über ein kurzes Feedback sehr freuen!

Liebe Grüße & Kali Nichta
Kurt




Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 13.01.2018, 02:06:47
Macht euch keine Gedanken...die allermeisten frei laufenden kretischen Hunde sind nicht agressiv(bei Kettenhunden oder Herdenschutzhunden, die in der Pampa auf Schafe und Ziegen aufpassen sollen, sieht das anders aus). Wenn ihr in "normalen" Gegenden Eure Runden dreht, wird nix passieren.
Bezüglich der Prophylaxe gegen Ungeziefer (z.B. Überträger von Mittelmeerkrankheiten) und speziellem Entwurmungsmittel (wegen des Herzwurms)solltet Ihr Euren Tierarzt befragen. Wir geben Advantix Spot on, allerdings in kürzeren Abständen als in D(fast wie auf der Verpackung angegeben) und entwurmen , wenn wir auf der Insel sind, alle 4 Wochen, mit Milbenmax und 4 Wochen nach Rückkehr nochmals.
Hundefutter ist deutlich teurer als in D, selbst bei dem viel gescholtenen Discounter, mit dem gelb/blau/roten Logo. Günstiger als die Pet-shops ist der Landhandel, wo die Bauern Futter, Dünger, Heu etc. kaufen(von Triopetra aus am ehesten in Spili, Timbaki oder Mires).
...und Hunde gehören in der Mittagshitze nicht an den Strand, auch nicht unter eine Sonnenliege!!!
Zum Schluß noch ein leidiges Thema. Nach wie vor wird auf Kreta Gift ausgelegt. Ich will das inhaltlich nicht diskutieren...das ist halt so. Deswegen sollte man immer aufpassen, dass der Hund nicht irgendwas vermeindlich fressbares aufnimmt. 
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Kreta-Kurt am 16.01.2018, 00:07:45
Hallo Kretadick,

besten Dank für Deine Antworten!

Das hört dich doch schon mal nicht so dramatisch an.
Klar mus das jeder für sich entscheiden, meine Tierärztin sagte heute auch, dass hier der Weg eher schlimmer ist als das Ziel...
Für den Flieger gäbe es inzwischen vernünftige Medikamente, nicht zu vergleichen mit früheren Maßnahmen, wo die Tiere teilweise betäubt waren, sich erbrachen und daran sogar erstickt sein sollen.

Das mit dem Futter habe ich mir schon gedacht - Danke für den Hinweis!
Ähnlich wie sonstige "Urlaubspräparate" z.B. Sonnenmilch o.ä. - da will man ordentlich verdienen.          Blöde Frage: Was ist mit DPD und anderen Paketdiensten - lohnt vielleicht ne Kiste runterzuschicken...? Sollen ja angeblich manche selbst für die "Klamotten" so machen.

Trotzdem noch mal zu den angesprochene Giftködern - will das Thema wie Du sagst auch nicht neu aufwärmen.....mir kommen nur gerade Ziegen in den Sinn. Die fressen doch vom Olivenbaum bis zu Lederjacke alles - vergiften damit die Kreter nicht ihre eigenen Nutztiere? Okay - hier wie dort, das sind halt auch keine normalen Menschen die so etwas auslegen...

Viele Grüße
Kurt
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 16.01.2018, 14:32:44
Hallo Kurt,
wir schicken kein Futter runter...nehmen allerdings 150g Schälchen mit, die auf der Insel doppelt so teuer sind. Mehr geht nicht, da wir einen Minikofferraum haben (Mazda CX 3) und die Rückbank vom Hund und elektr. Kühlbox belegt ist.
Ansonsten füttern wir Lidl Trockenfutter und wechseln die dort verfügbaren Sorten ab. Essenreste und Knochen füttern wir ohnehin nicht.
Tja...warum die Ziegen nicht an ausgelegtem (oft Ratten-)Gift verenden weiß ich nicht. Auch sehen wir einige freilaufende Hunde jahrelang rumlaufen, die durchaus auch in Gegenden unterwegs sind, in denen Vergiftungen vorkamen.
Es gibt bei kretischen Tierärzten Gegenmittel bei Vergiftungen, die allerdings umgehend einzusetzen sind, wenn der Hund Anzeichen von Vergiftung hat...der Weg zum nächsten Tierarzt(bei uns 28 km)kann zu weit sein.
Als Prophylaxe haben wir schon in D trainiert, dass unser Hund, wenn er was vermeindlich fressbares im Maul hat, das auf Zuruf niederzulegen (oftmals klappt das auch), setzt allerdings voraus, dass man sieht, wenn er was aufnimmt.
Viel Spass mit dem Hund auf der Insel.
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: Kreta-Kurt am 17.01.2018, 23:40:22
Hallo Kretadick,

prima, dann weiß man doch wenigstens was im Wesentlichem "hundeseitig" so zu beachten ist.
Wie gesagt, ich gehe seit "Ewigkeiten" auf die Insel, allerdings jetzt mit Hund zum ersten Mal.

Wir sind ab 24. Mai dann für knapp 3 Wochen in Triopetra.

Dir eine gute Zeit & bis zum nächsten Mal.

Viele Grüße
Kurt
Titel: Antw:Kleiner Kreter eingetroffen
Beitrag von: kretadick am 18.01.2018, 00:56:45
...vielleicht sieht man sich...wir sind, ab Ende März, für 3 Monate auf der Insel...wir leben in Agia Galini und sind manchmal durchaus auch in Eurer Gegend...also, wenn Ihr einen kleinen, hellen Havaneser seht, könnten wir das sein.
Mobile View