Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 246702 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Hans Eideneier - Salz in der Soupa
« Antwort #1140 am: 08.02.2021, 14:21:33 »
Salz in der Soupa
Griechisch-Deutsche Sprachfindigkeiten II

von Hans Eideneier

Deutsch-Griechisches, Griechisch-Deutsches. Kaum einer bewegt sich in diesem Metier sicherer als unser Autor Professor Hans Eideneier. Er hat in seinem produktiven Arbeitsleben eine Gemeinde um sich geschart – als Lehrer, als Lehrender an Universitäten, als Wissenschaftler, als gern gesehener Dauergast bei der Griechenland Zeitung und als Buchautor.

„Salz in der Soupa“ ist die zweite Publikation, die der Verlag der Griechenland Zeitung mit Eideneier nach dem äußerst erfolgreichen Klassiker „Ärmellos in Griechenland“ auf den Markt bringt. Es handelt sich bei dieser Ausgabe um einen Folgeband, und deswegen ist er auch hier wieder mit dem Untertitel „Griechisch-Deutsche Sprachfindigkeiten“ versehen. In diesem Band sind etwa 100 Texte versammelt. Nonchalant und doch tiefgründig schafft es der Autor, darin seine Themen schmackhaft zu servieren: Soll man hier den Beitrag „Monster Terabyte“ nennen oder die „Augengläser aus Belur“, in dem man erfährt, was unsere Brille mit einer südindischen Stadt und dem Griechischen zu tun hat. Oder Sprachfindigkeiten wie „Käfftädes und Biffteki“ und die „Blätterteigspinatpastete“? Sicher möchten Sie auch wissen, warum ein Tausendfüßler in Griechenland eine Vierzigfüßlerin ist, und Details über das griechische Müller-Pendant Papadopoulos erfahren.

Das bunte Bild dieser dutzenden kleinen Farbtupfer komplettieren einige größer angelegte Pinselstriche: Dazu gehört die Dominanz der Musik in der Hörkultur der Griechen ebenso wie die Stellung der neugriechischen Literatur in einem gesamteuropäischen Kontext. Um Griechisch und das Griechische, eingebunden in Kultur und Gesellschaft, und beides in Gegenwart und Vergangenheit, besser zu verstehen, ist „Salz in der Soupa“ ohne Zweifel der optimale Weggefährte.

Die Karikaturen stammen wie schon bei „Ärmellos“ aus der Feder von Kostas Mitropoulos. Generös stellte der Doyen der griechischen Karikaturszene Arbeiten auch für diese Ausgabe zur Verfügung.

Wenn ihr „Salz in der Soupa“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3990210386?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Arn Strohmeyer - Die Lyra singt, tanzt und lacht
« Antwort #1141 am: 10.02.2021, 13:46:41 »
Die Lyra singt, tanzt und lacht
Vom Zauber kretischer Musik

von Arn Strohmeyer

Pressestimmen

„Strohmeyer erzählt anhand eigener Erlebnisse und Recherchen vom Ursprung der Lyra und vom Mythos (…) Er versucht die ganze Wissenschaft um die Zeit der Entstehung und Entwicklung der kretischen Musik von der minoischen bis zur venezianischen Zeit zu verfolgen und in einfachen Ausführungen wiederzugeben; die verschiedenen Instrumente, mit denen sie produziert wird; die Faktoren, die sie prägen wie die Landschaft und die Geschichte; die Beziehung der Spieler zu ihren Instrumenten und besonders zur Lyra; die Sänger und deren Empfindungen im Spielen; die Stellung der Musik im gesellschaftlichen Leben Kretas, da wo die patriarchalische Familie noch existiert und die Stelle des pater familias noch vorherrscht, aber wo die dem Mahl folgende Musik die Unterschiede ausgleicht und die Frauen, nach getaner Arbeit, Platz zu ihren Ehemännern nehmen. Und wenn alle betrunken sind, dürfen sie in die Mantinaden mit einstimmen, sogar mit frechen Versen. (…)
Doch Strohmeyers Hauptaussage besteht in dem Satz: „Es gibt eben nur eine einzige Möglichkeit, diese einmalige Musik zu erleben: man muss sich zu ihr auf den Weg machen.“ Und das macht er als erster. In seinem „Lyra-Sommer 2012“ besucht er viele Musikveranstaltungen und stellt diese Kunst auf verschiedenen Ebenen und Musikstilen für sich und für den Leser seines Buches fest. Er sucht auf und interviewt die Meisterspieler dieses Instruments: Allen voran kommt Psarandonis zur Sprache und sein Bruder Nikos Xilouris im Andenken; (…) Der Autor schildert weiterhin seine Begegnungen mit Stefan Petersilge, dem deutschen Musiker, der seine „Faszination Lyra“ auf Kreta in seiner zweiten Heimat genießt; mit Antonios Stefanakis, dem Lyrabauer, der die Geheimnisse dieses „einfachen dreisaitigen Instruments“ verrät; mit Jannis Markopoulos, der von der Wiederkehr des Mythos spricht und sie mit seiner Musik bewirken kann; mit dem Iren Ross Daly, der die Lyramusik aus einer anderen Sphäre empfindet und praktiziert wie ein echter Kreier. (…)
Ein Buch, das lesbar und verständlich in seiner Kürze ist und bleibt, in einer sehr angenehmen Sprache geschrieben, fundiert und vollständig in seiner Aussage für den intensiven Liebhaber Kretas, aber auch für den einfach interessierten Leser, mit sehr viel Liebe geschrieben ist, die aber nicht zum Pathos ausartet. Arn Strohmeyer sagt zu diesem seinen Projekt: „Wenn es mir gelingen sollte, ein wenig von diesem Zauber vermitteln zu können, wäre dies das schönste Geschenk für den Autor.“ Und das ist ihm bestimmt gelungen. Eine wirkliche Leistung des Autors und eine wichtige Ergänzung der umfangreichen Kreta-Literatur, die es auch Dank des verdienstvollen Dr. Thomas Balistier Verlags inzwischen auf Deutsch gibt.“
Niki Eideneier in Exantas, Heft 19, 2013

„Genau genommen ist dieser kleine, mit vielen Schwarz-Weiß-Abbildungen bestückte Band eine Hymne auf die Lyramusik, prägt dieses Instrument doch die kretische Klangwelt wie kein anderes, da sie „geschliffen, knapp, frei von Schwulst, kräftig, verhalten, mit einfachsten Mitteln das Wesentliche ausdrückend und von männlicher Strenge ist - und doch voller Empfindsamkeit, Zartheit und Poesie“, wie Strohmeyer in Anlehnung an eine Kreta-Beschreibung des berühmtesten Dichters der Insel, Nikos Katzanzakis („Alexis Sorbas“), anführt.
Freilich, so schreibt der Autor, sei die orientalisch anmutende Lyramusik für Fremde „schwer zugänglich“, weshalb für ihr Verständnis „ein minimales Eindringen in die kretische Kultur“ vonnöten sei. Und genau dies fördert Strohmeyer mit seinem Buch, weil er kompetent seinen „Lesern den Zauber dieser fremdartigen Klänge von Kretas Landschaften, von seinen Mythen, seiner Geschichte, seinem Widerstandsgeist und Freiheitswillen, seiner Poesie, seinen Menschen und deren Lebensfreude her erklären“ will.
Neben seinen eigenen Ausführungen zum Thema hat der Autor mit dem Deutschen Stefan Petersilge gesprochen, der neben dem Iren Ross Daly - dem Strohmeyer ebenfalls ein Kapitel widmet - der auf Kreta wohl anerkannteste nichtkretische Lyraspieler ist. Darüberhinaus stellt Strohmeyer einen Lyrabauer vor, schreibt über die Bedeutung der Insel für Mikis Theodorakis und gibt zudem viele Liedtexte wieder, denn die „Musik Kretas ... lebt neben ihren Melodien auch von ihren Texten.“
Besonders hebt Strohmeyer sowohl in seinem Buch als auch im Gespräch den Aspekt hervor, dass die Lyramusik der „Inbegriff kretischer Identität“ sei. „Ich glaube“, so sagt er, „dass die Lyramusik das Typischste ist, was es auf Kreta gibt ... diese Musik lebt, ist originär, ist ganz authentisch!“„
Griechenland Zeitung Nr. 383, Mai/Juni 2013

Wenn ihr „Die Lyra singt, tanzt und lacht“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3937108300?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Richard Schuberth - Lord Byrons letzte Fahrt
« Antwort #1142 am: 11.02.2021, 14:38:09 »
Lord Byrons letzte Fahrt
Eine Geschichte des Griechischen Unabhängigkeitskrieges

von Richard Schuberth

Das Buch erscheint zwar erst im März 2021, sollte man sich aber schon mal vormerken.

Der Aufstand gegen das Osmanische Reich und die Geburt der griechischen Nation - erzählt als Tragikomödie.

Der Griechische Unabhängigkeitskrieg (1821-29): eine Rebellion, bei der nichts so war, wie es schien. Er zog tausende Philhellenen aus allen Teilen Europas an: Schwärmer, Narren, Hochstapler, Gauner, Idealisten - unter ihnen der Dichter Lord Byron.

Vor Ort zerschellten ihre Illusionen an der griechischen Realität: Der »Freiheitskampf« wurde von Banditenbanden, Warlords und Großgrundbesitzern geführt, die muslimische und jüdische Bevölkerung wurde in den ersten Kriegsmonaten ermordet oder vertrieben, die Osmanen verwalteten lediglich ihr erodierendes Reich und die britischen Kreditgeber agierten als eigennützige Spekulanten.

Richard Schuberth erzählt die Geschichte des Krieges in scharfer Abkehr von nationalen Deutungen - als epische Tragikomödie, die vor allem zu unvorstellbarem Leid der Bevölkerung führte. Seine Studie zeigt die verschiedenen Facetten des Krieges und seiner Protagonisten auf und deutet den Konflikt als »Nabelbruch der Moderne«, in dessen Verlauf viele Topoi und Ideologien unserer Zeit ihren Auftritt hatten: Seien es Medienpropaganda, Orientalismus oder Nationalismus.

Wenn ihr „Lord Byrons letzte Fahrt“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3835338706?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Hans-Helmut Werner - Griechenland in Licht und Gegenlicht
« Antwort #1143 am: 13.02.2021, 13:28:43 »
Griechenland in Licht und Gegenlicht
Was Sie schon immer über Griechenland nicht wissen durften

von Hans-Helmut Werner

Ein teilweise amüsantes, teilweise auch bedrückendes Porträt der griechischen Befindlichkeit. Ein Bild zwischen Traum und Alptraum. Viele wichtige Informationen dieses Buches, die dem Reisenden in einem der schönsten Reiseländer Europas gänzlich unbekannt sind, sollen ein Mosaik ergeben, das auch die ökonomische Krise Griechenlands plausibler erscheinen lässt, in verständlicher Darstellung.

Wenn ihr „Griechenland in Licht und Gegenlicht“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3737531455?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Niklaus Gaschen - Kretisches Tagebuch
« Antwort #1144 am: 14.02.2021, 11:50:19 »
Kretisches Tagebuch
von Niklaus Gaschen

Auf den Spuren seines vorgehenden, noch gänzlich fiktiven Romans "Der Winter auf Gavdos" erkundet der Autor nunmehr höchst real diese kleine, sehr karge und menschenarme südkretische Insel und genießt in philosophischer Nachdenklichkeit Nacht für Nacht den gigantischen südlichen Sternenhimmel über sich. Er sucht und findet – gelegentlich geradezu verblüffende – Übereinstimmungen zwischen dem intuitiv Phantasierten und dem nachträglich auf Gavdos tatsächlich Vorgefundenen. Einige Tage später reist er – wiederum per Autofähre – zurück nach Kreta, der Wiege der europäischen Kultur, nach Chania, Rethymno, Heraklion (Iraklio) und Knossos. Mit wachen Sinnen durchstreift der Autor Sehenswürdigkeiten und Museen und beschäftigt sich fast andächtig mit der eindrücklichen archaischminoischen Kultur. Vor antiken Kulissen berichtet Niklaus Gaschen auch von seinen alltäglichen touristischen Erfahrungen.

Wenn ihr „Kretisches Tagebuch“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
http://www.amazon.de/gp/product/3898468429?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Eftymios Makis Warlamis - Mein geliebtes Griechenland
« Antwort #1145 am: 15.02.2021, 12:12:31 »
Mein geliebtes Griechenland
Erzählungen mit Bildern

von Eftymios Makis Warlamis

Der in Griechenland geborene Maler, Architekt und Autor Efthymios Makis Warlamis beschreibt in 22 Kurzgeschichten sein Griechenland. Ein Griechenland voller Geheimnisse und Rätsel. Er beschreibt darin einzigartige Plätze und wunderbare Begegnungen mit den Menschen des Landes. Farbenfroh und ausdrucksstark illustriert mit Bildern des Autors.

Wenn ihr „Mein geliebtes Griechenland“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3900552428?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Wolfram Letzner - Athen-Der archäologische Führer
« Antwort #1146 am: 16.02.2021, 14:07:35 »
Athen
Der archäologische Führer

von Wolfram Letzner

Metropolis Athen, die »Wiege der Demokratie«, damals wie heute eine lebendige, pulsierende Stadt.
Über Jahrhunderte hinweg war Athen eine der bedeutendsten Kulturmetropolen der Antike davon zeugen die archäologischen Denkmäler Akropolis, Agora und natürlich Spaziergänge durch die Stadt lebendig vorgestellt von Wolfram Letzner.

Wenn ihr „Athen - Der archäologische Führer“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
http://www.amazon.de/gp/product/3805344562?tag=daskrefor-21



Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Andreas Deffner - Das Kaffeeorakel von Hellas
« Antwort #1147 am: 17.02.2021, 14:52:51 »
Das Kaffeeorakel von Hellas
Abenteuer, Alltag und Krise in Griechenland

Von Andreas Deffner

Griechenland ist anders. Unendlich schön und sonnenverwöhnt. Und oft ist selbst der Alltag ein Abenteuer. Nicht erst seit die Finanzkrise das Land im Würgegriff hält. Andreas Deffner hat Spaziergänge mit Griechen durch ihr Alltagsleben unternommen. Er zeigt das normale, hin und wieder obskure Griechenland. Gespickt mit Anekdoten zeichnet er ein faszinierendes Bild der Hellenen. Fast immer dabei: der Kaffee ob als Mokka oder Frappé. Lernen Sie Griechenland und die Griechen kennen!

Wenn ihr „Das Kaffeeorakel von Hellas“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3868702032?tag=daskrefor-21


Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Herbert Lindenberg - Kreta per Rad
« Antwort #1148 am: 20.02.2021, 13:58:02 »
Kreta per Rad
von Herbert Lindenberg

Überwiegend rau und wild ist die fünftgrößte Insel des Mittelmeeres, Wiege der europäischen Zivilisation. Das gut ausgebaute Straßennetz erschließt Küsten und Ebenen, Schluchten und Täler, Hochplateaus und Gebirge.
Das Buch beschreibt über 2000 km der schönsten Radstrecken auf Kreta.

Herbert Lindenberg (Jg. 1951) lebt in Berlin und bevorzugt das Fahrrad zum Reisen. Eine Radtour durch Osteuropa und die Türkei (1988) war Anlass und Thema seiner ersten Veröffentlichung. Seit 1992 schreibt er vor allem Radreiseführer – vom detaillierten „Kreta per Rad“ bis zum umfassenden „Bikebuch Europa“.

Wenn ihr dieses Buch, eine CD oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3932546369?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
M. Karagatsis - Held von Kastropyrgos
« Antwort #1149 am: 22.02.2021, 12:03:05 »
Held von Kastropyrgos
Ein Schicksal aus dem griechischen Befreiungskrieg 1821

von M. Karagatsis

Im Jahr 1821 beginnt auf der Peloponnes der Aufstand der Griechen gegen die osmanischen Unterdrücker. Im Roman „Held von Kastropyrgos“ steht der widersprüchliche Charakter des Michalos Roussis im Mittelpunkt. Als Gutsherr und oberster Verwalter (Kotzambassis) einer kleinen peloponnesischen Stadt hat er sich mit den türkischen Besatzern bestens arrangiert.

Karagatsis beschreibt in seinem Werk, das erstmals 1944 erschienen ist, reale geschichtliche Begebenheiten und real existierende Akteure, die darin verwickelt waren. Außerdem verarbeitet er auch die wahre Geschichte eines seiner Vorfahren. Sein Urgroßvater war während der Fremdherrschaft der Osmanen ein Kotzambassis auf der Peloponnes. Um sein Schicksal mit einzuflechten, hat Karagatsis eine Autobiografie seines Vaters Georgios Rodopoulos herangezogen, in der das Leben des Urgroßvaters geschildert wurde.

Das Dasein von Michalos Russis, der zweifelsohne der griechischen Elite angehört, wird von klaren Werten bestimmt: Geld und Wohlstand, Liebe zum Leben, Abscheu vor dem Tod. Russis hält wenig von Umstürzen, der Geist der Revolution ist ihm zuwider. Er ist ein Bilderbuch-Opportunist, der sein Mäntelchen geschickt nach dem Wind hängt und nach einem Fast-Absturz mit etwas Glück wieder nach oben gespült wird. Der unerwartet erfolgreiche Verlauf des Aufstandes seiner Landsleute zwingt ihn, sich der Sache der griechischen Nation anzuschließen: Er kommt an die vorderste Front und wird dort unfreiwillig zum Helden.

Der „Held von Kastropyrgos“ ist ein Buch über Liebe, Lüge und Verrat – und vor allem: Es ist große Literatur.

Eschrefbey und Michalos Russis
https://bit.ly/37BS5T6

Der Kotzambassis Michalos Russis und der Griechische Aufstand
https://bit.ly/3aEz44y


Wenn ihr „Held von Kastropyrgos“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3990210394?tag=daskrefor-21



Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Gisbert Haefs - Troja
« Antwort #1150 am: 23.02.2021, 13:20:57 »
Troja
von Gisbert Haefs

Jeder kennt ihn, den Mythos vom Untergang der berühmten Stadt, die von den Griechen zerstört wurde, weil Paris die schöne Helena entführt hatte. Gisbert Haefs erzählt die Geschichte in einer ganz anderen Version. In seinem farbenprächtigen Panorama steht Troja im Zentrum politischer Intrigen und Machtkämpfe, die schließlich zur Katastrophe führen.

Wenn ihr „Troja“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3453471075?tag=daskrefor-21



Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Thomas Fritz - Kinder des Labyrinths
« Antwort #1151 am: 24.02.2021, 13:42:16 »
Kinder des Labyrinths
von Thomas Fritz

Dädalos, der geniale Baumeister und Erfinder und tragische Held der antiken Mythologie, steht im Zentrum dieses Romans.

Es beginnt alles in Athen mit Talos, der bei seinem Onkel in die Lehre geht. Als Talos in den Tod stürzt, wird Dädalos als Mörder verfolgt und flieht nach Kreta an den Hof von König Minos. Doch der Schutz, den König Minos gewährt, hat seinen Preis: Dädalos wird sein technisches Können in den Dienst des Herrschers stellen und zugleich seine Unabhängigkeit und die Oberhand über seine Kreationen verlieren. Die Verwicklungen der griechischen Tragödie mit dem bekannten antiken Personal nehmen ihren Lauf ...

Thomas Fritz erzählt Dädalos’ Geschichte präzise und spannend wie einen Krimi. Ein kraftvolles Bild folgt auf das nächste. Fiktion und Realität verschwimmen – der Leser findet sich wieder auf den staubigen Straßen, in den einfachen Behausungen der antiken Stadt und wird zum Augenzeugen der dramatischen menschlichen Verwicklungen und Emotionen.

Wenn ihr „Kinder des Labyrinths“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3875363280?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Stephan Kinkele - Aphrodites Vermächtnis
« Antwort #1152 am: 25.02.2021, 11:54:40 »
Aphrodites Vermächtnis
Historischer Roman
von Stephan Kinkele


Griechenland im Winter 1820: Robert McFarlane, ein junger Lehrer aus Edinburgh, trifft mit seiner Frau Lydia auf Cythera ein. Er hat die Absicht, dort eine Schule zu gründen. Insgeheim träumt er davon, auf der Insel einen über die Jahrhunderte in Vergessenheit geratenen Tempel der Aphrodite wiederzu? nden. Die griechische Idylle, in die sich McFarlane zunächst versetzt sieht, bröckelt mit jedem Tag seines Aufenthalts: die Zeichen der Zeit stehen auf Sturm. Nach vierhundert Jahren osmanischer Herrschaft, bereiten die Griechen mit Hilfe einer konspirativen Organisation den Aufstand gegen die Unterdrücker vor. Auch Cythera, das von den Engländern beherrscht wird, bleibt davon nicht unberührt. Verstrickt in seinen Traum von Hellas, verkennt Robert McFarlane die Gefahren der vorrevolutionären Entwicklung in Griechenland. Er bezahlt seine Naivität mit dramatischen Verwicklungen, die sein Leben von Grund auf verändern.

Pressestimmen

„Es ist ein historischer Roman und ein Bildungs- und Entwicklungsroman. Stephan Kinkele verarbeitet darin gut recherchierte Kenntnisse der Zeit um 1820, einer Zeit der Rebellion und kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen Türken und Griechen mit erdachten Personen und Ereignissen, wie sie in die Zeit passen könnten, und versetzt den Leser in jene Zeit und die lokalen Verhältnisse auf Kythera. Die persönliche Geschichte des Romanhelden Robert McFarlane wird mit der Geschichte vor der Befreiung Griechenlands verwoben. (…) Fühlte er sich anfangs noch als englischer Staatsbürger - Kythera stand damals als Teil der Ionischen Inseln unter britischen Protektorat, der an das Vorbild seines Staates glaubte, so wird er, von einer Verstrickung in die andere taumelnd, zu einem entschlossenen Verfechter der Befreiung des unterdrückten griechischen Volkes. (…) Der Autor versteht es, Zeitgeschichte lebendig umzusetzen in Charaktere und Ereignisse, die zukunftsweisend sind - ein Lesevergnügen zur Vergegenwärtigung griechischer Geschichte.“ (Hellenika, Jahrbuch für griechische Kultur und deutsch-griechische Beziehungen)
 
„Stephan Kinkele entführt den Leser seines spannend geschriebenen historischen Romans in eine vergangene Welt. Aussagestark und gekonnt schildert er die damaligen Lebensumstände. „Aphrodites Vermächtnis“ ist der erste Roman von Kinkele, der zwanzig Jahre auf der griechischen Insel Kythera lebte.“ (Badisches Tagblatt)
 
„Wie ein Abenteuerroman liest sich Stephan Kinkeles im Verlag Balistier erschienenes Buch „Aphrodites Vermächtnis“. Doch bei allen Abenteuern, die sein junger Held Mc Farlane manchmal auf fast wundersame Weise übersteht, gelingt dem Autor eine atmosphärisch dichte Schilderung einer vergangenen Zeitepoche.“ (NeaFon, deutsches griechisches magazin für kultur, natur und zeitgeschehen)

Wenn ihr „Aphrodites Vermächtnis“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3937108092?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ulrike Krasberg - Griechenlands Identität
« Antwort #1153 am: 26.02.2021, 15:17:36 »
Griechenlands Identität
Geschichte und Menschen verstehen

von Ulrike Krasberg

Was ist Griechisch?

Zum Stichwort »Griechenland« fällt jedem etwas ein: Homer, Mythologie, Olymp, Athen, Demokratie, Urlaub oder Eurokrise. Aber kennen Sie Griechenland wirklich? Und was macht nationale Identität überhaupt aus? Zwischen Antike und Gegenwart liegen über zweitausend Jahre, in denen sowohl Byzanz als auch das Osmanische Reich die griechische Kultur und Gesellschaft prägten. Das heutige Griechenland birgt kulturelle Schätze und Überraschungen, ehrliche Gastfreundlichkeit und eine sagenhafte Geschichte, die nach neuen Erzählern verlangt. So wie einst Homer: »Sage mir, Muse ...«

Wenn ihr „Griechenlands Identität“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/3957711525?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 5409
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
ΧΑΪΝΗΔΕΣ
« Antwort #1154 am: 28.02.2021, 11:54:35 »
ΧΑΪΝΗΔΕΣ

Der Name Χαΐνηδες (Chainides) leitet sich von dem Begriff „Chainis“ ab, was so viel wie Flüchtiger oder auch Rebell bedeutet. Die Musik dieser Gruppe hat ihre Wurzeln in der kretischen Tradition, die sie mit Liebe und Respekt behandelt, aber auch immer wieder mit modernen, neuen Elementen bereichert.

Η μικρή ελπίδα
https://www.youtube.com/watch?v=Rx4HMp8Ad28


Ο ακροβάτησ
https://www.youtube.com/watch?v=_elZ1C569MQ


Wenn ihr „Χαΐνηδες“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision.

Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

http://www.amazon.de/gp/product/B009WN6ZP0?tag=daskrefor-21

 



Mobile View