Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 196722 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Tiny Stricker - Vom Gehen in griechischen Städten
« Antwort #1005 am: 29.11.2019, 16:11:36 »
Vom Gehen in griechischen Städten
von Tiny Stricker

Heinrich (»Tiny«) Stricker beschäftigt sich nicht mit gängigen Griechenland-Themen, stattdessen mit streunenden Hunden, Politikerinnen, Migranten, Neubausiedlungen an der Küste, Amüsierlokalen und abgelegenen antiken Stätten. Dennoch (oder gerade deshalb) ist ein schönes, anderes, ausdrucksstarkes Griechenland-Buch entstanden. Dass darin auch Streifzüge in angrenzende Länder wie Albanien, Makedonien und die Türkei vorkommen, darf nicht verwundern. Überhaupt zeigt das Buch die durchlässige Grenze zwischen Okzident und Orient, ist ein beständiges und faszinierendes Spazieren zwischen Ost und West.Tiny Stricker lebte und arbeitete von 2002 bis 2007 in Thessaloniki. Seine Aufzeichnungen aus dieser Zeit sind zum ersten Mal in diesem Band versammelt.Vielen Lesern ist Tiny Stricker durch seine Werke »Trip Generation« und »Soultime«, beides auf ihre Art längst Kultbücher, bekannt.

Wenn ihr „Vom Gehen in griechischen Städten“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/395765100X?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Rembetika Songs of the Greek Underground 1925-1947
« Antwort #1006 am: 30.11.2019, 12:31:10 »
Rembetika
Songs of the Greek Underground 1925-1947


Für die Griechen ist Rembetika das, was für die Spanier der Flamenco, für die Portugiesen der Fado, für die Argentinier der Tango und für die Südstaatler der Blues ist.
Die Volksmusik aus den Städten Griechenlands entstand Ende des 19. Jahrhunderts in den Gefängniszellen und den illegalen Haschischkneipen und erlebte ihre Blütezeit um 1922, als sich nach dem verlorenen Krieg gegen die Türken in Kleinasien ca. 1 Million Flüchtlinge (und unter ihnen viele Musiker) an den Rändern der Städte ansiedelten. Sie lebten unter elenden Bedingungen in riesigen Zeltstädten und Lagern. Kontakt zur einheimischen Bevölkerung gab es nur zur sog. Unterwelt, der Welt der Rembetes und Manges. In der Verschmelzung dieser Musik der Flüchtlinge und der Musik der griechischen Unterwelt entwickelte sich die Form des klassischen Rembetiko, wie sie sich zwischen 1922 und 1940 etablierte und auf dieser Doppel-CD dokumentiert wird.
Mit großer Sorgfalt suchte der DJ, Plattenhändler, und Labelinhaber Christos Davidopoulos Jahre lang verlorengedachte Aufnahmen, Anekdoten und Bilder bekannter Rembeten zusammen. Das Ergebnis dokumentiert eindrucksvoll ein Kapitel griechischer Geschichte.

https://www.youtube.com/watch?v=wJDJloPBN08

Wenn ihr diese CD, ein Buch, eine DVD, oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00005RTMM?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Elissavet Patrikiou - Athen - Das Kochbuch
« Antwort #1007 am: 02.12.2019, 14:32:07 »
Athen - Das Kochbuch
Besondere Plätze, besondere Menschen und Leidenschaft für gute Küche

von Elissavet Patrikiou

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die antike Metropole und moderne Hauptstadt Griechenlands. In den letzten Jahren wurde Athen ein Schmelztiegel für Kunst, Literatur, Subkultur und herausragender Gastronomie und zieht Millionen von Touristen an. Elissavet Patrikiou, Autorin und Fotografin mit griechischen Wurzeln, lässt sich auf ihrem kulinarischen Streifzug von Einheimischen die noch unentdeckten Plätze und Lokale fernab vom Touristenstandard zeigen – von der Nachbarschaftsküche bis zur Spitzen-Gastronomie. Sie isst "Melitzanes Imam" mit Street-Art-Künstler Cacao Rocks in seinem Lieblingslokal, Schriftsteller Petros Markaris führt sie durch den Stadtteil Monastiraki, Giorgianna und Nikos präsentieren die Küchengeheimnisse ihres Sternelokals "Funky Gourmet", mit der Schauspielerin Georgina sitzt sie bei Fava und Saganaki im Stadtteil Exarchia.

So entsteht ein ganz neues Porträt dieser Stadt, festgehalten in beeindruckenden Bildern und über 70 wunderbaren Rezepten wie zum Beispiel Tomatokeftedes (gebackene Tomatenpuffer), Gigantes (gebackene weiße Bohnen), Dolmades me Arni (Gefüllte Weinblätter mit Lamm), Midia al la Katharina (Muscheln a la Katharina), Lavraki se efimerida (Wolfsbarsch in Zeitungspapier), Kalamari skares me sesti patatosalata (Gegrillter Tintenfisch auf warmer Kartoffelcreme) ...

Badische Zeitung: "Mit diesem Buch kann man sich den Geschmack Athens nach Hause holen"
https://bit.ly/37RmMCt


Wenn ihr „Athen - Das Kochbuch“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3517097977?tag=daskrefor-21
« Letzte Änderung: 02.12.2019, 14:33:40 von Hellas Channel »

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Wolfgang Bernauer - Mein griechisches Dorf
« Antwort #1008 am: 03.12.2019, 16:20:12 »
Mein griechisches Dorf
von Wolfgang Bernauer

Dimitrios betreibt eine Messerschmiede. Im August strömen die Menschen zur Marienkirche und einige leisten sich ein Taschenmesser mit Holzgriff als Andenken. In der Metzgerei verfolgt die Kundschaft gebannt, wie Emmanuel die Schlachttiere in Küchenportionen zerteilt. Aristos, der Friseur von gegenüber, wartet auf Kundschaft. Lärmende Kinder füllen den Dorfplatz unter der großen Platane. Mittagszeit!

Dieses griechische Bergdorf ist Fiktion, ein Ideal. Denn längst hat die Moderne Einzug gehalten. Fehlende Ausbildungsmöglichkeiten, die Mühsal der Feldarbeit und das karge Einkommen im traditionellen Handwerk sind keine Zukunftsperspektiven – nicht nur für die Jugend. In manchem Dorf hat sich – man könnte meinen zum Trotz – ein harter Kern gebildet. Menschen, die bleiben wollen, oder müssen. Familien, die zusammenhalten und in ihrem traditionellen Lebensstil Zufriedenheit finden.

KWERFELDEIN
Mein griechisches Dorf
Es riecht nach verbranntem Holz. Der kräftige Nordwind hat nochmals die Kälte in die Berge zurückgebracht. Die Männerrunde, die sich um den Bollerofen bildet, wird immer größer und die Kommentare zur Politik im fernen Athen lauter. Die Hammerschläge aus der benachbarten Werkstatt scheinen diesen Debatten zusätzliches Gewicht zu geben.
https://bit.ly/33MJh8a


Wenn ihr „Mein griechisches Dorf“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3965460021?tag=daskrefor-21


Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ein griechischer Sommer
« Antwort #1009 am: 04.12.2019, 14:59:33 »
Ein griechischer Sommer
mit Emir Kusturica und Thibault Le Guellec

Mehr als ein Kloster, ein paar Fischer und ein Café gibt es nicht auf der kleinen griechischen Insel Zora, auf welcher der junge Yannis nach dem Tod seiner Mutter mit seinem grummeligen Vater lebt. Aufregung verspricht ein verletztes Pelikan-Junges, das er einem Dampferkapitän abkauft und wieder gesundpflegt. Denn das später ausgewachsene Tier wird zur kleinen Attraktion für die verarmte Fischerinsel und lockt die Touristen plötzlich in Scharen herbei.

Pressezitate:
„Ein vergnügen für die ganze Familie“ (Kunstundfilm.de)
„Komisch und rührend zugleich“ (Filmrezension.de)

„Ein griechischer Sommer“ (Trailer deutsch)
https://www.youtube.com/watch?v=HIKObgOsEBM


Wenn ihr diesen oder einen anderen Film, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00BEREAMW?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Angelos Chaniotis - Die Öffnung der Welt
« Antwort #1010 am: 05.12.2019, 15:54:45 »
Die Öffnung der Welt
Eine Globalgeschichte des Hellenismus

von Angelos Chaniotis 

Von Alexander dem Großen bis Kaiser Hadrian: ein völlig neues Bild der griechischen Antike unter römischer Herrschaft.

Wie die Kultur der Griechen zuerst das Römische Reich und dann Europa prägte
Es war Alexander der Große, der die Grenzen nach Osten, bis ans Ende der Welt, bis nach Indien öffnete. Mit ihm begannen nicht nur das lange Zeitalter des Hellenismus, sondern auch die Vernetzung großer Teile Europas, Asiens und Nordafrikas und damit die Globalisierung. Doch wie ging es weiter?

Der Historiker Angelos Chaniotis erzählt in seinem Buch die Geschichte zweier Epochen, die sonst meist getrennt voneinander behandelt werden: das hellenistische Zeitalter und die frühe römische Kaiserzeit. So zeigt er, wie sehr die Kultur der Griechen die darauf folgenden Epochen weit über die Zeit der altrömischen Kaiser hinaus prägte:

- die spannende Geschichte eines kosmopolitischen Zeitalters: von Alexander dem Großen (334 v. Chr.) bis zu dem römischen Kaiser Hadrian (138 n. Chr.)
- Chaniotis bricht in seinem Referenzwerk mit der traditionellen Epochengliederung der Alten Geschichte
- kenntnisreicher Überblick über Kaiser und Provinzen, Könige und Stadtstaaten, Bürger und Religionen
- brillante Darstellung einer folgenreichen Epoche der europäischen Geschichte

Globalisierung, Metropolen, Innovationen ein neues Bild der griechischen Antike

Mit seinen Eroberungen schuf Alexander zwar kein Weltreich von Dauer, dafür aber die Voraussetzungen für die Entstehung eines politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Netzwerks, das buchstäblich die gesamte damals bekannte Welt umfasste. Die Entstehung von Metropolen, Weltbürgertum und Lokalpatriotismus, technologische Innovationen und neue Religionen wie das Christentum, aber auch soziale Konflikte und Kriege gehören zu den Kennzeichen dieser Welt.

Globalisierung, Mobilität und Multikulturalität die Fragen, die die alten Griechen beschäftigten sind auch heute noch von großer Bedeutung. Wer das Wesen der Globalisierung mit all seinen positiven und negativen Folgen verstehen will, der sollte mit diesem ausgezeichneten Sachbuch sein erstes Auftreten in der Alten Geschichte erkunden!

Wenn ihr „Die Öffnung der Welt“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3806239932?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Imam Baildi
« Antwort #1011 am: 06.12.2019, 14:22:42 »
Imam Baildi

Imam Baildi, bezeichnet ein mediterranes Gericht aus Auberginen gefüllt mit Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten. Es ist aber auch der Name einer Athener Band, deren Sound eine einzigartige Mischung aus alter griechischen Musik mit neuen Orchestrierungs-, Produktions- und Remixing-Techniken ist.

Imam Baildi - O Pasatempos
https://www.youtube.com/watch?v=rfhrhITARBU&list=PL6C9676892016DF27


Wenn ihr diese CD, ein Buch, eine DVD, oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B002DJOU2U?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Stratis Myrivilis - Das Leben im Grabe
« Antwort #1012 am: 07.12.2019, 11:47:50 »
Das Leben im Grabe
von Stratis Myrivilis

Das Leben im Grabe erschien zum ersten Mal 1924 auf Lesbos und gehört zum Kanon der neugriechischen Literatur. Bereits im Titel, der sich auf einen populären Psalm aus der Orthodoxen Karfreitagsmesse bezieht, deutet sich die Programmatik des Romans an: Die 57 Kapitel – ›Manuskripte‹ bzw. ›Briefe‹ des Feldwebels Antonis Kostoulas an seine Verlobte auf Lesbos, die von einem fiktiven ›Herausgeber‹ veröffentlicht werden, beschreiben das monotone Leben und die Brutalität der Kämpfe in den Schützengraben des Ersten Weltkrieges Weltkrieges und stellen zugleich Patriotismus und nationalen Mythen sarkastisch infrage; lyrische Erinnerungen an das Leben auf der nordägäischen Insel fungieren als Intermezzi, aber auch als Kontrast, um die Grausamkeit der Schlacht noch plastischer zu schildern. Dass man von Anfang an weiß, die Tagebuchseiten werden die geliebte Frau, für die sie aufgezeichnet wurden, nie erreichen, stärkt die dramatische Ironie.

Der Roman, der in einer Reihe mit den antimilitaristischen Werken von Barbusse und Remarque steht, wurde durch die faschistische Diktatur 1936 sowie während der deutschen Besatzung Griechenlands auf den Index der verbotenen Bücher gesetzt. Mittlerweile ist er zum Klassiker geworden und wurde in zahlreichen Sprachen übersetzt.

Wenn ihr „Das Leben im Grabe“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142079?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Faszination Rhodos
« Antwort #1013 am: 08.12.2019, 10:39:12 »
Faszination Rhodos
DVD

Der besonderen Lage verdankt die Insel schon seit der Antike Macht und Reichtum. Byzantiner, Araber, die Ritter des Johanniterordens, Osmanen und Italiener, sie alle beeinflussten die bewegte Vergangenheit der Insel und hinterließen ihre Kultur und unnachahmliche Bauwerke.

Chora Rhodos - Madraki - Filerimos - Psintos - Agios Nikolaos - Fountokli - Epta Piges - Archangelos - Feraklos - Lindos - Asklipio - Siana - Monolithos - Embona - Kritinia - Kamiros Skala - Kamiros
Die Hafeneinfahrt von Chora Rhodos wurde einst vom siebten Weltwunder, dem Koloss von Rhodos beschützt. Das Kloster von Filerimos liegt auf Ihrer Route ins Inselinnere. Hier lädt die grüne Landschaft nahe Psintos zu Wanderungen durch Olivenhaine ein. Im Tal der Schmetterlinge "Petaloudes" duften Amberbäume und ein kleiner Bach bildet romantische Wasserfälle und kleine Becken. Ganz in der Nähe besichtigen Sie ein Juwel byzantinischer Kunst, die Kirche Agios Nikolaos Fountokli. In Epta Piges, dem Tal der 7 Quellen herrschen unter uralten Platanen angenehm kühle Temperaturen. An der Ostküste am Fuße des Tsambika Berges steht eine kleine Kirche und wartet darauf entdeckt zu werden. In dem denkmalgeschützten Dorf Lindos mit seinen weißen Häusern, belohnt Sie der Anstieg zur Burg mit einem herrlichen Ausblick über die Ostküste und die Paulusbucht. Eine kurvige Bergstrasse führt zur uneinnehmbaren Festung der Kreuzritter Monolithos. In Kamiros endet die Reise mit einem Blick in die hellenistische Antike.
Die ideale Einstimmung für Ihren Urlaub!

Wenn ihr „Faszination Rhodos“. Eine andere DVD, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B007R36JSK?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Bruno Heller - Griechenland kreuz und quer
« Antwort #1014 am: 09.12.2019, 13:59:59 »
Griechenland kreuz und quer
von Bruno Heller

In „Griechenland kreuz und quer“ fasst Bruno Heller drei Jahrzehnte seiner individuellen und abenteuerlichen Griechenlandreisen kurzweilig zusammen. Dabei bewegt sich der studierte Philosoph abseits der gängigen Urlaubspfade. Skurrile Anekdoten kommen in seinen Reiseerzählungen nicht zu kurz. Illustriert wurde dieses 256 Seiten umfassende Buch mit zahlreichen Aquarellen.

Dem Autor ist eine persönliche und gleichzeitig zeitlose Hommage an Hellas und die Hellenen gelungen: „Erinnerungsschwer denken wir an die hellen Strände, die steilen Küsten, an karstige Bergwelt und flüsternde Olivenhaine. Aber auch an die Menschen, die uns begegnet sind, an ihre unermüdliche Freundlichkeit, ihr Lachen, ihre Späße, ihren Ernst, ihre Trauer – auch an sie!“ Ein Buch, das nicht nur die eigene Reiselust weckt – sondern das uns auch etwas weiser macht!

Wenn ihr „Griechenland kreuz und quer“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3990210343?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Asteris Kutulas Hrsg. - Mikis Theodorakis. Ein Leben in Bildern
« Antwort #1015 am: 10.12.2019, 11:40:34 »
Mikis Theodorakis. Ein Leben in Bildern (inkl. 1 DVD und 2 CD's)
von Asteris Kutulas Hrsg.

Mikis Theodorakis ist eine der bekanntesten Persönlichkeiten in der neueren griechischen Geschichte. Der selbsterklärte »Kreter, Grieche und Europäer zugleich« zeichnet sich nicht nur durch ein vielseitiges musikalisches Œuvre von Sinfonik über Filmmusikklassiker wie Alexis Zorbas bis hin zu zahlreichen griechischen Volksliedern aus, sondern auch durch politisches Engagement, z. B. als Stimme gegen die griechische Militärdiktatur. Ungeachtet aller gesellschaftlichen Umstände galt sein Hauptinteresse aber immer der Musik. In diesem Bildband wird der Lebensweg Theodorakis’ nachgezeichnet. Neben der Dokumentation seiner verschiedenen kompositorischen Schaffensphasen gewähren Hunderte Fotos und zahlreiche unveröffentlichte Aussagen von Mikis Theodorakis und seinen Wegbegleitern Einblick in dieses ereignisreiche Leben zwischen Musik und Politik.

Mikis Theodorakis - Canto General (Chile 1993)- Aus: Mikis Theodorakis. Ein Leben in Bildern
https://www.youtube.com/watch?v=Xm8otUCp2Z0


Rezension in der Süddeutschen Zeitung
http://www.sueddeutsche.de/kultur/bildband-ueber-mikis-theodorakis-wir-muessen-keine-angst-haben-1.981152

Rezension in neues deutschland
http://www.neues-deutschland.de/artikel/176232.der-kretische-dickschaedel.html

Rezension in Junge Welt
https://www.jungewelt.de/loginFailed.php?ref=/2010/07-29/009.php

Wenn Ihr “Mikis Theodorakis. Ein Leben in Bildern” ode rein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3795707137?tag=daskrefor-21


Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Robert Hamerling - Aspasia
« Antwort #1016 am: 11.12.2019, 15:17:01 »
Aspasia
von Robert Hamerling

Hauptfigur dieses historischen Romans ist die griechische Philosophin und Rednerin Apasia, die Lebensgefährtin des Perikles. Die Geschichte spielt im 5. Jh. V. Chr. in Athen und entrollt ein farbiges Sittenbild der Zeit.

Robert Hamerling (1830-1889) war ein österreichischer Dichter und Schriftsteller. Hamerling zählte zu seiner Zeit zu den meistgelesenen deutschsprachigen Autoren.

Wenn ihr „Aspasia“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/8027260981?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Anonimi - Rembetika Live
« Antwort #1017 am: 12.12.2019, 13:09:39 »
Rembetika Live
von Anonimi

Die in Berlin beheimatete griechische Musikgruppe „Anonimi“ präsentiert auf dieser Live-CD Lieder von den Anfängen des Rembetiko, also dem Beginn des 20. Jahrhunderts bis hin zum Neo-Rembetiko aus den 1990er Jahren.

Anonimi - Ta Daxtilidia - Μου 'φαγες όλα τα δαχτυλίδια
https://www.youtube.com/watch?v=_1Tdoq7fG48


Wenn Ihr diese CD, ein Buch, eine DVD oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00HCUB66S?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4879
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Niklaus Gaschen - Kretisches Tagebuch
« Antwort #1018 am: 13.12.2019, 14:08:12 »
Kretisches Tagebuch
von Niklaus Gaschen

Auf den Spuren seines vorgehenden, noch gänzlich fiktiven Romans "Der Winter auf Gavdos" erkundet der Autor nunmehr höchst real diese kleine, sehr karge und menschenarme südkretische Insel und genießt in philosophischer Nachdenklichkeit Nacht für Nacht den gigantischen südlichen Sternenhimmel über sich. Er sucht und findet – gelegentlich geradezu verblüffende – Übereinstimmungen zwischen dem intuitiv Phantasierten und dem nachträglich auf Gavdos tatsächlich Vorgefundenen. Einige Tage später reist er – wiederum per Autofähre – zurück nach Kreta, der Wiege der europäischen Kultur, nach Chania, Rethymno, Heraklion (Iraklio) und Knossos. Mit wachen Sinnen durchstreift der Autor Sehenswürdigkeiten und Museen und beschäftigt sich fast andächtig mit der eindrücklichen archaischminoischen Kultur. Vor antiken Kulissen berichtet Niklaus Gaschen auch von seinen alltäglichen touristischen Erfahrungen.

Wenn ihr „Kretisches Tagebuch“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3898468429?tag=daskrefor-21

 



Mobile View