Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 192565 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Stratis Doukas - Geschichte eines Kriegsgefangenen
« Antwort #990 am: 18.10.2019, 13:37:41 »
Geschichte eines Kriegsgefangenen
von Stratis Doukas

„Während des Massakers von Smyrna war ich mit meinen Eltern am Hafen, in Punda. Sie holten mich aus ihren Armen. Und ich blieb als Kriegsgefangener in der Türkei. Man hatte mich mittags mit anderen gefangen genommen. Es wurde dunkel, und die Streifenwagen brachten immer noch Männer in die Kasernen. Als wir gegen Mitternacht dicht gedrängt dastanden, kam die Wache, und sie prügelten blindlings mit Stöcken auf uns ein, und die, die Knie an Knie unten saßen, traten sie mit Füßen. Schließlich wählten sie bestimmte Leute aus, nahmen sie mit und gingen laut fluchend hinaus.“

Die Geschichte eines Kriegsgefangenen wurde 1929 zum ersten Mal veröffentlicht. Der karge und knappe Erzählstil und seine ursprüngliche Sprache machten den Autor innerhalb kürzester Zeit berühmt. Doch nicht nur die spezielle Diktion, sondern auch das Zeugnis des Protagonisten Nikolaos Kosakoglou, der die grausame Vernichtung der griechischstämmigen Christen Kleinasiens durch türkische Soldaten und Marodeure am Ende des Krieges von 1919-1922 überlebte, sein Lebenswille, seine Anpassungsfähigkeit und der Ton der Versöhnung, all dies brachte dem Text seinen Platz im Kanon der neugriechischen Literatur ein.

Wenn ihr „Geschichte eines Kriegsgefangenen“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142397?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Jules Dassin - Sonntags... nie!
« Antwort #991 am: 19.10.2019, 12:09:06 »
Sonntags... nie!
von Jules Dassin mit Melina Mercouri

Der amerikanische Tourist und Amateurphilosoph Homer Thrace will in Piräus die herzensgute und lebensfrohe Prostituierte Illya zum ordentlichen Leben bekehren. Doch die liebt die Männer und ist in ihrem Element, wenn sie ihr bis in den Hafen folgen, wo sie nackt ins Wasser springt. Homers Mission scheitert, aber Illya sorgt für den Streik der Huren, die gegen ihren Zuhälter aufbegehren und Matrosen mit Matratzen und Bettgestellen in die Flucht schlagen. Illya kehrt in den Kreis ihrer Freunde zurück, Homer in die Staaten.

Regisseur Jules Dassin spielt Homer. Melina Mercouri erhielt für ihre lebenssprühende Illya 1960 in Cannes ex aequo mit Jeanne Moreau den Darstellerpreis. Das Lied „Never on Sunday“ von Manos Hadjidakis gewann den Oscar für den Besten Song und wurde (dt. „Ein Schiff wird kommen“) ein internationaler Erfolg.

Melina Mercouri - Ποτέ Την Κυριακή
https://www.youtube.com/watch?v=28EAWlOXrYs


Wenn ihr „Sonntags... nie!“, eine andere DVD, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B0009J2PCI?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Die griechische Welt
Erinnerungsorte der Antike

von Elke Stein-Hölkeskamp und Karl-Joachim Hölkeskamp (Hrsg.)

Von den Palästen in Knossos, Troia und Mykene, von Dichtern wie Homer, mythischen Helden wie Theseus, realen Heroen wie Alexander dem Großen, von Demokratie und Bürgersein, von Weisheitsliebe, Baukunst, Plastik und Malerei und noch von vielen weiteren bedeutenden Themen der griechischen Antike und ihrem Weiterwirken in der Gegenwart erzählt dieser einzigartige, mit rund 100 Abbildungen reich ausgestattete Band.

Griechischem Geist und griechischer Kultur verdankt das Abendland eine strahlende Morgenröte. Die Hingabe der Griechen an Philosophie, Dichtkunst, Schönheit, Freiheit und Demokratie hat ihnen einen dauerhaften Platz in unserem kulturellen Gedächtnis eingetragen. Deshalb haben herausragende Autorinnen und Autoren in 33 meisterhaft verfaßten Beiträgen die wichtigsten Erinnerungsorte der griechischen Antike beschrieben. Dieser Band ist eine Einladung an alle, die wichtigsten Stationen der Kultur-, Geistes- und Religionsgeschichte, der Ereignis-, Politik- und Rechtsgeschichte und nicht zuletzt der Archäologie der griechischen Welt kennen- und verstehen zu lernen. So ist ein Buch entstanden, das keine nostalgische Beschwörung von längst Vergangenem darstellt, sondern ein Buch, das mit faszinierenden Neu- und Wiederentdeckungen aufwartet – ein facettenreiches, spannend zu lesendes Geschichts- und Geschichtenbuch der griechischen Antike.

Wenn ihr „Die griechische Welt“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/340660496X?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Singe den Zorn - Homers Ilias in Troia
« Antwort #993 am: 21.10.2019, 14:07:58 »
Singe den Zorn
Homers Ilias in Troia

Literaturverfilmung von Antje Borchardt und Matthias Merkle.

Eine außergewöhnliche Literaturverfilmung: Homers "Ilias" in der Übertragung von J.H. Voß, umgesetzt als entschieden epische und gerade darin bestechend emotionale Erzählung an Schauplätzen in und um Troia.

Im Film verschmelzen dokumentarische Momente von Geschichte, Wissenschaft und aktueller gesellschaftspolitischer Brisanz mit einem seltenen Literatur-Erlebnis: 14 Darstellerinnen und Darsteller erzählen und verkörpern die Geschichte vom Streit zwischen Achilleus und Agamemnon bis zur Bestattung des troianischen Helden Hektor - und die Sprache von Voß enthüllt ihren Bilderreichtum, ihre Musikalität, ihre emotionale Lebendigkeit. Literatur in Hochform: sinnlicher als selbst gelesen, dramatischer als vorgetragen, epischer als Film, fesselnder als Theater.

Mit Kommentaren von Joachim Latacz, Manfred Korfmann, Edzard Reuter, Friedrich Kittler, Klaus Theweleit und Wolf Singer.
Bonus-Material: kommentiertes Making of, ausführliche Interviews mit Geistes- und Naturwissenschaftlern.

Wenn ihr „Singe den Zorn“, eine andere DVD, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3000148450?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Nikos Kazantzakis - Alexander der Große
« Antwort #994 am: 22.10.2019, 12:51:01 »
Alexander der Große
von Nikos Kazantzakis

Der Schriftsteller Nikos Kazantzakis (1883-1957) weltberühmt etwa durch Alexis Sorbas behandelt in diesem Roman das Leben Alexanders des Großen (356 bis 323 v. Chr.) und nimmt sich der Sache aus einer neuen Sicht an: Er beschreibt den Werdegang des Königs der Makedonier aus der Perspektive eines Kindes, später eines Jugendlichen, der schließlich an der Seite des großen Feldherren zum Mann heranwächst. Trotz der literarischen Darstellungsweise ist der gesamte Feldzug bis ans Ende der damals bekannten Welt historisch nachvollziehbar beginnend mit der Zähmung des späteren Streitrosses Boukephalos durch den jungen Thronfolger bis zum plötzlichen Tode Alexanders im Jahr 323 v. Chr.

Ein spannend geschriebenes, lebendiges Buch, das Alexanders Weg über die Gebirge Afghanistans, durch die Urwälder Indiens, durch Wüsten, über Flüsse und Meere nacherzählt. Ergänzt wird der Text durch Karten- und Bildmaterial. Es ist eines der unbekannteren Werke von Kazantzakis, das bisher noch nicht ins Deutsche übersetzt wurde dies aber auf jeden Fall verdient hat. Geschrieben um 1940 auf der Insel Ägina im Saronischen Golf hat es bis heute nichts von seiner Aktualität verloren eher im Gegenteil.

Wenn ihr „Alexander der Große“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3990210114?tag=daskrefor-21
« Letzte Änderung: 22.10.2019, 12:52:57 von Hellas Channel »

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Wolfgang Will - Athen oder Sparta
« Antwort #995 am: 26.10.2019, 15:02:34 »
Athen oder Sparta
Die Geschichte des Peloponnesischen Krieges

von Wolfgang Will

Der Peloponnesische Krieg (431-404 v. Chr.) war das bis dato größte militärische Kräftemessen der Weltgeschichte. Zu seinen Protagonisten gehörten Perikles, Thukydides und Alkibiades, zu seinen dramatischen Höhepunkten die Belagerung Athens und der Ausbruch der Pest, das Massaker von Plataiai, die skrupellose Vernichtung des neutralen Melos und die Katastrophen der athenischen Flotte vor Sizilien und am Hellespont. Der Althistoriker Wolfgang Will legt mit diesem Buch eine spannende. umfassende und aus den Quellen geschöpfte Darstellung des Konfliktes zwischen Sparta, Athen und ihren Verbündeten vor.

NEUE ZÜRCHER ZEITUNG
Wie ein Krieg die athenische Demokratie zerstörte. Und wie Macht den vernichtet, der von ihr keinen Gebrauch macht
https://bit.ly/32O78Vk


Wenn ihr „Athen oder Sparta“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3406740987?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Savina Yannatou - Terra Nostra
« Antwort #996 am: 27.10.2019, 12:45:42 »
Terra Nostra
Savina Yannatou

Ihre Lieder klingen für heimische Ohren meistens fern und fremd, die Volkslieder aus Libanon, Italien oder Griechenland, die berberischen oder sephardischen Melodien. Ihre weiche, farbenreiche Stimme strahlt Wärme aus und, vor allem in den langsamen Liedern, eine bittersüße rührige Melancholie. Ein sanftes Streicheln auf der Seele: Savina Yannatou singt.

Authentisch und gleichzeitig innovativ kommt diese erste Einspielung der griechischen Sängerin bei ECM Records daher. Fernab der Medienarena, auch in ihrer Heimat (dort ist sie vor allem für ihre frühere Zusammenarbeit mit der Komponistin Lena Platonos sowie als Interpretin anspruchsvoller Musik von der kulturellen Avantgarde Griechenlands geschätzt), erforscht Savina Yannatou seit Jahren die Musiktradition des südlichen Mittelmeeres. Dabei schlägt sie einen diametrisch entgegengesetzten Weg als die heute angesagten Electronic-Gurus und Club-DJs, die Weltmusik als exotische Ergänzung der Turntable-Kultur verwenden. Unter der Oberfläche des Exotismus ergründet Yannatou gemeinsam mit der Formation Primavera en Salonico, einer Gruppe exquisiter Instrumentalisten, Klänge und Formen der Volksmusik im Dialog zum Jazz und zur Avantgarde.

Nasale Stimmführung mischt sich mit balladeskem Vortrag, Atonalität trifft auf Konventionen der abendländischen Harmonie und die Schlichtheit byzantinischer Tropoi, barocke Verzierungen auf orientalische Arabesken. Mit Oud und Nay, Gitarre und Violine, Akkordeon und Cello gestalten die Musiker ein farbenreiches Mosaik rund um die zarte Frauenstimme. Und Lamia Beioui sorgt mit ihrem rauen, orientalischen Gesang in Gastauftritten für noch mehr Originalität. Ein Neuland für aufmerksame Hörer -- diese Terra Nostra.
Kleopatra Sofroniou-von Tavel

Σαβίνα Γιαννάτου - Με το φεγγάρι περπατώ
https://bit.ly/346W8CN


HA GALIL
Keine „schöne Folklore“!
https://bit.ly/2qObUEm

Wenn Ihr „Terra Nostra“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B000088NSP?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Die 40 bekanntesten archäologischen Stätten in Athen und Attika
« Antwort #997 am: 28.10.2019, 12:00:03 »
Die 40 bekanntesten archäologischen Stätten in Athen und Attika
von Patrick Schollmeyer

Sprichwörtlich im Schatten von Athens weltberühmter Akropolis liegen in der Stadt selbst sowie im näheren Umland einzigartige Bauwerke, die einen Besuch lohnen. Neben den Tempeln für die Götter laden die Ruinen von Theatern, Marktplätzen, Friedhöfen, Schiffshäusern u.a. auch zu einem Streifzug durch Attikas spannende Vergangenheit ein. Sie ermöglichen den interessierten Besuchern einen Einblick in die vielfältigen Facetten antiken Lebens. Griechenlands Hauptstadt Athen übt mit seinen einzigartigen Baudenkmälern und Kunstschätzen nicht nur auf moderne Kulturreisende eine besondere Faszination aus, sondern tat dies auch schon in der Antike. Spätestens in der Zeit nach dem Tod Alexanders des Großen (3. 1. Jh. v. Chr., Hellenistische Epoche) und erst recht unter der Herrschaft der Römer strömten bereits zahlreiche Kunst- und Bildungshungrige in die Stadt. Von diesem einstigen Glanz hat, trotz Athens schwierigem nachantiken Schicksal zwischen fast vollständiger Verödung im Mittelalter und heutigem schier nicht enden wollendem Bauboom, erstaunlich viel die Zeiten überdauert. Die Bauten der Athener Akropolis wie Propyläen, Parthenon und Erechtheion gehören zu den bekanntesten Zeugnissen antiker Architektur weltweit. Aber auch über Athen hinaus bietet die Landschaft Attikas Einmaliges: darunter der Tempel des Meeresgottes Poseidon am Kap Sunion, das Demeterheiligtum von Eleusis mit dem berühmten Mysterienkult oder das Artemisheiligtum von Brauron sind mehr als nur eine Reise wert. In Fortführung der bewährten Reihe stellt der Band die 50 wichtigsten archäologischen Stätten Athens und seines Umlandes Attika vor. Der Reisende wird über zentrale archäologische Fakten informiert und darüber hinaus in die Lage versetzt, die antiken Ruinen mit den Augen ihrer damaligen Erbauer und Nutzer zu betrachten.

Buchvorstellung auf „Scharf links“
https://bit.ly/2pTWG0b


Wenn ihr „Die 40 bekanntesten archäologischen Stätten in Athen und Attika“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3961760578?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
I Ellada tou Mitsaki
« Antwort #998 am: 29.10.2019, 16:09:40 »
I Ellada tou Mitsaki

Zwei CDs auf der die wichtigsten Lieder der Remebetiko-Ikone Giorgos Mitsakis versammelt sind. Deftig, selbstironisch aber auch nachdenklich.

Giorgos Mitsakis: To diko mou paploma
https://www.youtube.com/watch?v=e-zabMZL3pk


Wenn ihr diese CD’s, ein Buch, eine DVD, oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B009JG1ADC?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Petros Markaris - Tagebuch einer Ewigkeit
« Antwort #999 am: 01.11.2019, 17:01:37 »
Tagebuch einer Ewigkeit
Am Set mit Angelopoulos

von Petros Markaris

Petros Markaris ist für seine rasanten Krimis bekannt, Theo Angelopoulos für seine epischen Autorenfilme. Gemeinsam haben sie einige der wichtigsten europäischen Filme geschrieben. Im Austausch zwischen den beiden zeigt sich, wie Humor und Ernst im Schaffensprozess zusammenspielen – und wie Literatur und großes Kino entstehen.

Wenn ihr „Tagebuch einer Ewigkeit“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3257070659?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Kreta MM Wandern - Gunnar Schuschnigg / Marie Luise Schuschnigg
« Antwort #1000 am: 02.11.2019, 15:08:41 »
Kreta
MM-Wandern - Wanderführer Michael Müller Verlag

von Gunnar Schuschnigg und Marie Luise Schuschnigg

Wanderführer mit GPS-kartierten Wanderungen.

Wanderbar! Zwischen Ägäis und Libyschem Meer prunkt die legendäre Insel des Zeus gleich mit drei grandiosen Gebirgsketten. Unsere Autoren Marie Luise und Gunnar Schuschnigg gehören zu den Pionieren in Sachen geführter Kreta-Touren. In diesem Buch verraten sie Ihnen alles über die 35 schönsten Wege ihrer Wahlheimat. Wenn Sie mehr wollen als den Gänsemarsch durch die Samaria-Schlucht, liegen Sie mit diesem Titel genau richtig.

Wenn ihr den Wanderführer „Kreta“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3956545443?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
The Imam Baildi Cook Book
« Antwort #1001 am: 03.11.2019, 10:55:22 »
The Imam Baildi Cook Book

Imam Baildi ist nicht nur ein schmackhaftes Auberginengericht sondern gleichzeitig auch der Name einer Band aus Athen, die in ihrem Sound die griechische Musik der 40er, 50er und 60er Jahre vereint.

Akrogialies Dilina
https://www.youtube.com/watch?v=e0wWbiY_ipE


Wenn ihr „The Imam Baildi Cook Book“, eine andere CD, ein Buch, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B005FD76GI?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Steffen Marciniak (Hrsg.) - Entführung in die Antike
« Antwort #1002 am: 04.11.2019, 14:02:02 »
Entführung in die Antike
Neue Geschichten um griechische Mythen

von Steffen Marciniak (Herausgeber)

Wiederholt suchte Kunst und Kultur den Dialog mit der griechischen, und immer hat solche Berührung der Sphären dem Kunstwollen neue Impulse vermittelt.

Wurde die Vorbildhaftigkeit der Griechen unter wechselnden Aspekten begriffen (aus der florentinischen Perspektive des 15. Jahrhunderts etwa anders als aus der der Weimarer Klassik), so wird das Verständnis des Griechentums, wie die Rezeptionsgeschichte seiner Plastik und Literatur lehrt, andererseits durch einige zentrale Begriffe geprägt, als deren übergreifender griechisches Daseins- und Weltverständnis erscheint: Als ganzheitliches Selbsterlebnis, das sich in den Elementen der Natur zu Haus weiß (seit Nietzsche kennen wir auch dessen dunkle Seiten). Diese Weltauffassung wiederum bestimmt, ja bewirkt griechisches Kunstschaffen, namentlich das plastische. Plastische Gestaltung war Lebensausdruck, war eingeborene Funktion griechischen Daseins, Form der Welterfahrung und sichtbares göttliches Gesetz. Die Dominanz plastischen Denkens regierte Kunst und Literatur.

Vor 200 Jahren gab bereits Jean Paul eine Antwort, unterschiedlich im Hinblick auf die einzelnen Kunstgattungen: „Die körperliche Gestalt, die körperliche Schönheit hat Grenzen der Vollendung, die keine Zeit weiterrücken kann. Hingegen den äußern und den innern Stoff der Poesie häufen die Jahrhunderte reicher auf; und die geistige Kraft, die ihn in ihre Formen nötigt, kann an der Zeit sich immer stärker üben.“ Die in den Formen der Plastik für immer gebannte Mythenkraft vermag demnach im Sprachlichen erneut frei zu werden. Auch für die heutige Zeit könnte daher der Satz von Karl Jaspers gelten: „Wie dürftig und spracharm unser Dasein, wenn mythische Sprache nicht in ihm gilt!“

In diesem Sinne will Steffen Marciniaks neue Sammlung von Gedichten und Kurzprosa das Griechische im Mythischen erkunden. Der Mythos gibt sich dabei klassisch, stellt Bezüge zu anderen Mythen her oder aber er kommt in lockerem modernen Gewand, etwa als „der träge Pluto mit den feuchten Füßen“ (Christoph Meckel). Der Windgott Aiolos und seine acht Winde, die Anemoi, pusten aus allen Himmelsrichtungen den Leser in die Welt der Götter, Titanen, Nymphen, Chimären und anderen wundersamen Wesen. Dorthin entführt möge sich der Schleier über der farbigen Welt der Mythen ein weiteres Mal ein wenig lüften. (Aus dem Vorwort von Michael Speier)

Literarische Beiträge von:
Gerd Adloff, Iosif Alygizakis, Carmen-Francesca Banciu, Detlev Block, Thomas Böhme, Volker Braun, Matthias Bünemann, Bela Chekurishvili, Max Drushinin, Edit Engelmann, Maria Ioanna Fakitsa, Wolfgang Fehse, Frederike Frei, Christoph Geiser, Ralf Gnosa, Ulrich Grasnick, Harald Gröhler, Kerstin Groeper, Alexander Günther, Renate Gutzmer, Dirk Uwe Hansen, Patrick & Kevin Hattenberg, Wolfgang Heyder, Rolf Hochhuth, Patricia Holland Moritz, Norbert Hummelt, Bernd Kebelmann, Melitta Kessaris, Slavica Klimkowsky, Günter Kunert, Gregor Kunz, Tamara Labas, Thomas Luthardt, Salean A. Maiwald, Steffen Marciniak, Christoph Meckel, Peter Nusser, Kostas Papanastasiou, Björn Petrov, Jürgen Polinske, Heidi Ramlow, Bertram Reinecke, Renate Reschke, Anselm Retzlaff, Günther Rose, Boris Schapiro, Rolf Schilling, Edeltraud Schönfeldt, Michael Speier, Dennis Stephan, Erika Tappe, Hans-Christian Tappe, Thanasis Triantafyllou, Gerburg Tsekouras, Charlotte Ueckert, Martin A. Völker, Peter Völker, Jana Walther, Wenhung Wang, Achim Wannicke, Peter Weber, Joachim Werneburg.

Wenn ihr „Entführung in die Antike“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3962580395?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Oliver Stone - Alexander
« Antwort #1003 am: 05.11.2019, 15:24:33 »
Alexander
Film von Oliver Stone aus dem Jahr 2004 mit Colin Farrell und Angelina Jolie

Nachdem sein Vater, der mächtige König Philipp II., ermordet wird, besteigt der junge Alexander den Thron Makedoniens. Als neuer König und Herr über Griechenland beschließt er, in die Welt hinauszuziehen, Rache zu nehmen an den Persern und Kleinasien von ihnen zu befreien. Es beginnt ein Feldzug, wie ihn die Welt noch nie gesehen hatte. Nach zahlreichen blutigen Schlachten, der Befreiung Kleinasiens und dem Einzug in Ägypten hat Alexander schließlich sein großes Ziel erreicht: Er ist König von Asien. Doch das ist ihm nicht genug. Trotz des wachsenden Unmuts seiner Männer will der unersättliche Kriegsherr auch noch Indien erobern. Im gnadenlosen Dschungelkampf erleiden seine Truppen enorme Verluste.

Trailer deutsch
https://www.youtube.com/watch?v=2hVQ7vIsDSA


Wenn ihr „Alexander“, eine andere DVD, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B0008FV59W?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4841
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Perikles Monioudis - Azra und Kosmás
« Antwort #1004 am: 06.11.2019, 14:04:19 »
Azra und Kosmás
von Perikles Monioudis

Eine Liebesgeschichte und eine tief berührende, messerscharfe Reflexion über das Geben – und über das Spiel mit den Möglichkeiten.

Kosmás Groß, ein Schriftsteller mit weltweiter Bekanntheit und ebenso großer Scheu vor der Öffentlichkeit, verunfallt in einer Frostnacht am Reichstagufer in Berlin. In der Charité behandelt ihn Azra. Der Notärztin ist er bereits einmal begegnet: auf der griechischen Insel Lesbos.

Perikles Monioudis erzählt in hohem Tempo die schicksalhafte Begegnung von Azra und Kosmás in der Ägäis, vom Sog des illegalen Backgammonspiels, von Flüchtlingsbooten, spielsüchtigen Schleppern und einer unerwarteten Katastrophe, die über alle dort hereinbricht.

Wenn ihr „Azra und Kosmás“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3890863043?tag=daskrefor-21

 



Mobile View