Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 209509 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Alkinoos Ioannidis - Mikri valitsa
« Antwort #675 am: 18.08.2018, 13:12:09 »
Mikri valitsa
von Alkinoos Ioannidis

Der auf 1969 auf Zypern geborene Sänger und Komponist Alkinoos Ioannidis (Αλκίνοος Ιωαννίδης) hat bisher 11 Alben veröffentlicht,
Das 2014 aufgenommene Album Mikri valitsa widmet Ioannidis all denen, die ihre Heimat verlassen müssen. Es enthält Anklänge an Rembetika, Gastauftritte von Maria Farandouri und Sokratis Malamas und kombiniert klassische Streichinstrumente mit traditionellen Instrumenten.

https://www.youtube.com/watch?v=kuB4JDh8TYE

Wenn ihr diese CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00P2RG21W?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Elena Galini - Sagenhafte Peloponnes
« Antwort #676 am: 19.08.2018, 14:56:21 »
Sagenhafte Peloponnes
Auf den Spuren von Göttern, Helden und ganz normalen Menschen

von Elena Galini

Dieses Buch ist kein moderner Reiseführer, sondern eher eine klassische Reisebeschreibung mit literarischen Ambitionen. Mit Pausanias im Gepäck macht sich Elena Galini auf, die Peloponnes zu erkunden, und gibt sich mit der Wahl des Geschlechts der großen Halbinsel gleich den Anschein einer Frau vom Fach, denn das altgriechische Wort „nesos“ für Insel ist weiblich. Also: die Peloponnes, auch wenn es, trotz aller Propaganda wenig gebräuchlich, etwas gespreizt klingt.

Der Gedanke, sich von einer altgriechischen Reisebeschreibung begleiten und leiten zu lassen, ist nicht originell, aber doch überzeugend, denn Epidauros, Sparta, Olympia, Korinth und andere Orte laden zu einem persönlichen Zeitsprung durchaus ein. Manchmal übertreibt Elena Galini das Spiel, was sich schon auf der Rückseite des Buchs geheimnisvoll andeutet: „Die Grenzen zwischen Mythologie und Wirklichkeit verschwimmen - wenn es sie je gegeben hat.“

Mehrere Monate hat die Autorin laut eigenen Angaben für ihr Buch in Griechenland verbracht, so kommt sie auch in etwas unzugänglichere Gegenden, wie die Halbinsel Mani, die freilich längst über den Status des Geheimtips hinausgekommen ist. Die Gewichtungen der einzelnen Reiseziele sind bei dieser in der Ich-Form gehaltenen Beschreibung natürlich noch subjektiver als sonst, und so lohnt es sich kaum zu bemäkeln, dass etwa der Blick von der venezianischen Festung bei Nauplia zu kurz, anderes hingegen sehr ausführlich beschrieben wird. Dennoch merkt man, dass die Autorin in der Sache Bescheid weiß. (Rezension FAZ)

Wenn ihr „Sagenhafte Peloponnes“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3880813183?tag=daskrefor-21


Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Wolfgang Hautumm - Mein Griechenland
« Antwort #677 am: 20.08.2018, 15:26:36 »
Mein Griechenland
Geschichten vom Mittelmeer

Von Wolfgang Hautumm

„Mein Griechenland“ ist eine Liebeserklärung an dieses so unendlich vielseitige Reiseziel und seine Menschen. Hautumms Geschichten schildern skurrille, heitere und nachdenkliche Begegnungen während der letzten 30 Jahre, in denen er seine zweite Heimat erkundet und gefunden hat. Kunstvoll in seine eigenen Texte und Geschichten eingewoben sind Auszüge von Hautumms Lieblingsautoren, die ihn auf seinen Reisen stets begleitet haben, darunter bekannte Namen wie Homer, Henri Miller, Lawrence Durell und Jacques Lacarrière, aber auch weniger bekannte und neue Autoren wie Elisabeth Dryander und Romi Deubner. Leckere Kochrezepte runden das kurzweilige Buch ab. Wenn Sie Hautumms Buch lesen, werden Sie sich in Griechenland verlieben! Aber Vorsicht: Das hat zur Folge, dass Sie immer wieder dorthin fahren wollen, - damit ihre Liebe keine unglückliche sei.

Wenn ihr „Mein Griechenland“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3980206440?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Heinz Warnecke - Homers Wilder Westen
« Antwort #678 am: 23.08.2018, 16:27:54 »
Homers Wilder Westen
Die historisch-geographische Wiedergeburt der Odyssee

von Heinz Warnecke

Heinz Warnecke holt Homers Odyssee aus der "literarischen Entrückung" in die historische Wirklichkeit zurück und leitet damit einen Paradigmenwechsel in der Homerphilologie ein. Er löst unter Berücksichtigung aller Angaben der Homerischen Epen die Frage nach der Heimatinsel des Odysseus und weist auf solider philologischer Basis nach, dass die fiktive Irrfahrt des Odysseus durch geographische Räume führt, die in der Form mythisierender Narration nichts an Realität einbüßen. Zudem sind die stoffgeschichtlichen Erkenntnisse wegweisend für die Lösung der Homerischen Frage. Auch können nun die historische Persönlichkeit des Odyssee-Dichters und dessen Heimat verlässlich fixiert werden. Neben einer Fülle neuer Argumente ergänzt Warnecke die zweite Auflage um ein Kapitel zur Geschichte der Ithaka-Frage.
„Das vorliegende Buch bringt einen unerhört wichtigen Beitrag zum Verständnis der Odyssee“. T. Krischer, Geleitwort zur ersten Auflage.

Wenn ihr „Homers Wilder Westen“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3515116214?tag=daskrefor-21
« Letzte Änderung: 23.08.2018, 16:31:48 von Hellas Channel »

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Socrates Drank the Conium - The Very Best of
« Antwort #679 am: 24.08.2018, 18:58:15 »
Socrates Drank the Conium - The Very Best of

„Socrates Drank the Conium“, oder auch nur „Socrates“, ist eine 1969 gegründet griechische Rockband. Beeinflusst von Bands wie The Jimi Hendrix Experience und Cream, verbindet die Band die unorthodoxen Taktarten und die Instrumentierung von Progressive Rock mit der Intensität von Blues und Hard Rock und kreiert so einen einzigartigen Sound, der sie von anderen griechischen Rock Acts unterscheidet.

https://www.youtube.com/watch?v=9jaXxKO6uS0&list=PLCfR_yr0fHMwXcwvr6pHFa7zfXsB1-TMa&index=4

Wenn Ihr „Socrates Drank the Conium - The Very Best of“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B000RGH3UM?tag=daskrefor-21


Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Stratis Doukas - Geschichte eines Kriegsgefangenen
« Antwort #680 am: 27.08.2018, 16:56:10 »
Geschichte eines Kriegsgefangenen
von Stratis Doukas

Die Geschichte eines Kriegsgefangenen wurde 1929 zum ersten Mal veröffentlicht. Der karge und knappe Erzählstil und seine ursprüngliche Sprache machten den Autor innerhalb kürzester Zeit berühmt. Doch nicht nur die spezielle Diktion, sondern auch das Zeugnis des Protagonisten Nikolaos Kosakoglou, der die grausame Vernichtung der griechischstämmigen Christen Kleinasiens durch türkische Soldaten und Marodeure am Ende des Krieges von 1919-1922 überlebte, sein Lebenswille, seine Anpassungsfähigkeit und der Ton der Versöhnung, all dies brachte dem Text seinen Platz im Kanon der neugriechischen Literatur ein.

Wenn ihr „Geschichte eines Kriegsgefangenen“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142397?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Markos Meskos - Leib der Mutter Schöne Landschaft
« Antwort #681 am: 29.08.2018, 14:03:20 »
Leib der Mutter
Schöne Landschaft

Werkauswahl 1958 - 2016
von Markos Meskos

Markos Meskos gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten zeitgenössischen Dichter Griechenlands. Gleichwohl waren Gedichte von ihm bisher nicht auf deutsch übersetzt. Nun endlich liegt eine Auswahl seines Werkes vor.

„Bringt mir drei Worte und ich baue euch das Weltenschiff, schreibt Márkos Méskos in Der Dichtung Fürsprache, seinen Aphorismen zur Poesie von 2015. Drei Worte, die zu einem Gedicht oder Gesang vereint, nicht allein Bilder und Klänge erzeugen, sondern auch zu einer Reise ins Unbekannte verführen. In neue Welten, zu neuen Worten, neuen Werten. Daß dieses Neue jedoch auch immer wieder verschwindet, von Gedicht zu Gedicht nicht weiterentwickelt wird, um sich anderem Neuen zuzuwenden, macht die Poesie von Márkos Méskos so vielfältig und einmalig.“
(Giorgis Fotopulos)

Márkos Méskos wurde 1935 in Edessa (Makedonien) geboren. Seit 1958 hat er über dreiundzwanzig Lyrikzyklen veröffentlicht; 2005 wurde ihm der internationale Kavafis-Preis, 2006 der Preis der Athener Akademie und 2014 der griechische Staatspreis für Literatur verliehen.

Wenn ihr „Leib der Mutter - Schöne Landschaft“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3941725475?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Griechische Geschichte
Von den Anfängen bis in die römische Kaiserzeit

von Hermann Bengtson

Hermann Bengtson hat mit seiner griechischen Geschichte eine klare und umfassende Darstellung vorgelegt, die inzwischen zu einem Standardwerk geworden ist. Luzide und schnörkellos werden die Ereignisse, Kräfteverhältnisse und handelnden Personen beschrieben, die jenes Zeitalter der entscheidenden Weichenstellungen für die Kultur- und Geistesgeschichte des Abendlandes prägten.

Wenn ihr „Griechische Geschichte - Von den Anfängen bis in die römische Kaiserzeit“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3406589405?tag=daskrefor-21



Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Giorgos Dalaras - Pes to gia 'mena
« Antwort #683 am: 01.09.2018, 13:18:15 »
Pes to gia 'mena (Πεσ το για 'μενα)
Giorgos Dalaras

Einer der bekanntesten, wenn nicht sogar der bekannteste, Griechische Sänger zeigt sich hier auf der Höhe seines Könnens.

https://www.youtube.com/watch?v=4UzShvELVlc

Wenn Ihr „Pes to gia 'mena“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B01MY8Z0AC?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Hans-Bernhard Schlumm - Deutsche Spuren in Griechenland
« Antwort #684 am: 02.09.2018, 11:28:51 »
Deutsche Spuren in Griechenland
Der Beitrag der deutschen Einwanderung im 19. Jahrhundert zur Entwicklung Griechenlands

von Hans-Bernhard Schlumm

Im Tross des bayerischen Prinzen Otto, des ersten Königs des freien Griechenlands, kamen Anfang des 19. Jahrhunderts viele Handwerker, Militärs, Beamte und Wissenschaftler nach Athen. Es herrschte Aufbruchsstimmung. Innerhalb weniger Jahre vervielfachte sich die Einwohnerzahl der neuen Hauptstadt. Die Deutschen hatten in Hellas einen nicht zu unterschätzenden Anteil am Aufbau von Infrastrukturen – ob in der Verwaltung, der Bildung oder der Industrie. Trotz politischer Wirren, die Otto 1862 zwangen, sein geliebtes Griechenland zu verlassen, blieben viele der Immigranten aus dem Norden an den Küsten der Ägäis. Sie assimilierten sich, gründeten häufig mit griechischen Ehepartnern Familien und trugen mit ihrem Know-how zur schrittweisen Modernisierung des Landes bei.

Die Beiträge des Buches werfen einen Blick zurück in die Geschichte der deutsch-griechischen Beziehungen. Leben und Werk einiger wichtiger deutscher Persönlichkeiten werden dargestellt, die im 19. Jahrhundert mit ihren Tätigkeiten am Aufbau des modernen griechischen Staates mitgewirkt haben. Der griechische Unabhängigkeitskampf fand allgemein im deutschsprachigen Raum einen gewaltigen Widerhall. Erstmals erfasste ein aktuell-politisches Thema nicht nur die dünne Schicht der Gebildeten, sondern weite Teile der Bevölkerung. Unter der Herrschaft König Ottos aus dem Hause Wittelsbach waren außer den Angehörigen des Hofstaates, den Beamten und Militärs auch viele Techniker, Gelehrte, Händler, Handwerker und Kaufleute nach Griechenland gekommen, um vor allem beim Aufbau der neuen Hauptstadt des jungen Staates mitzuhelfen. Mitte des 19. Jahrhunderts lebte eine starke deutschsprachige Kolonie in Athen. Viele ihrer männlichen Mitglieder hatten sich durch Heirat in die griechische Gesellschaft integriert. Diesen Prozess der Integration konnte auch die antibayrische Stimmung, die zeitweilig die politischen Auseinandersetzungen dominierte, nicht aufhalten. Weder politische Unruhen, noch die Revolution vom 3. September 1843 für die Errichtung einer konstitutionellen Monarchie, auch nicht die Absetzung König Ottos im Jahre 1862 konnten diesen Prozess rückgängig machen. In einem Epilog stellt Prof. Ioannis Zelepos (Universität München) auch den Aufstieg Athens von einer klassizistischen Residenzstadt unter Otto zu einer europäischen Hauptstadt dar und spannt damit den Bogen von der Vergangenheit in die Gegenwart.

Wenn ihr das „Deutsche Spuren in Griechenland“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3990210289?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Erhard Roy Wiehn - Juden in Thessaloniki
« Antwort #685 am: 04.09.2018, 13:01:01 »
Juden in Thessaloniki
Die alte sephardische Metropole im kurzen historischen Überblick unter besonderer Berücksichtigung der Schoáh 1941-1944

von Erhard Roy Wiehn

Aus dem Vorwort:
… Thessaloniki hatte es mir längst angetan, um einmal wenigstens eine Skizze der einzigartigen Geschichte des jüdischen Lebens dieser Stadt zu versuchen und ein wenig von ihrem Aroma zu vermitteln. Die Einladung zu einem einschlägigen Vortrag im Rahmen der Griechischen Kullurtage in Ulm im September 2001, und zwar im Zusammenhang mit „Gastland Griechenland auf der Frankfurter Buchmesse“ im Oktober 2001, war der ideale Anlass zu dieser kleinen Schrift: Das Frankfurter Buchmessen-Motto „Neue Wege nach Ithaka“ erfährt hier freilich eine eigene, gewissermaßen jüdische Deutung. Natürlich erscheint es beinahe sträflich, eine ca. 2300-jährige Geschichte in eine so schmale Schrift zu zwängen. Doch will diese eben gewiss auch nicht mehr sein als der Versuch einer Hommage für die alte „Mutter Israels“, vor allem aber ein Zeichen des Dankes an Erika und Rolly Amariglio für ihre Freundschaft.

Gerade der jüngste Konflikt um das Goethe-Institut in Athen im September 2001, Folge einer Klage um Wiedergutmachung für ein Massaker der SS im Jahre 1944 (!), zeigt ja einmal mehr, wie unbewältigt gegenwärtig bzw. gegenwärtig unbewältigt die deutsche Vergangenheit auch in Griechenland selbst 60 Jahre später noch immer ist. Nicht zuletzt und gerade gegen stets aktuelles Vergessen in Deutschland ist die vorliegende kleine Schrift 'Juden in Thessaloniki.'

gedacht, gewissermaßen auch, um nicht alles einem anderen zu überlassen, wie es im denkwürdigen „Wappenspruch“ der Jüdischen Gemeinde von Thessaloniki heißt: „G'tt erinnert, was Menschen vergessen.“

Wenn ihr „Juden in Thessaloniki“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3866284985?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Pedro Ollala - Die ausgegrabene Demokratie
« Antwort #686 am: 07.09.2018, 15:09:32 »
Die ausgegrabene Demokratie
Ein Gang durch Athen

von Pedro Ollala

Ein Stadtführer der besonderen Art: Setzen Sie sich in Athen ins Café, fahren Sie mit der U-Bahn, oder gehen Sie ins Museum. Dann brauchen Sie sich nur noch vorstellen, dass ein paar Meter unter Ihrem Espresso oder gleich neben der nächsten Haltestelle vor 2500 Jahren die Institutionen einer scheinbar universellen Regierungsform tagten. Viele Überreste sind noch zu besichtigen, und nicht nur auf der Akropolis. Erwandern Sie mit Pedro Olalla die Demokratie an ihrem Ursprungsort, im von Geldgebern und Flüchtlingselend gebeutelten Griechenland. Erfahren Sie von einem kämpferischen Europäer, warum sie so gut funktionieren konnte, warum alles, was sich heute so nennt, mit jener Demokratie nicht viel zu tun hat.

Wenn ihr „Die ausgegrabene Demokratie“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946334423?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Giorgos Dalaras - Ta tragoudia ton agion
« Antwort #687 am: 08.09.2018, 12:30:47 »
Ta tragoudia ton agion
Giorgos Dalaras
2CD rebetiko songs

CD1
1. Fadazes San Prigipessa [Φάνταζες Σαν Πριγκιπέσσα] (Live)
2. Tha 'rtho Na Se Xipniso [Θα 'ρθω Να Σε Ξυπνήσω] (Live)
3. Oli I Rebetes Tou Dounia [Όλοι Οι Ρεμπέτες Του Ντουνιά] (Live)
4. O Kaixis [Ο Καϊξής]
5. Kathe Vradi Pada Lipimeni [Κάθε Βράδυ Πάντα Λυπημένη] (Live)
6. Kardia Paraponiara [Καρδιά Παραπονιάρα]
7. To Skalopati Sou [Το Σκαλοπάτι Σου]
8. Ta Matoklada Sou Laboun [Τα Ματόκλαδα Σου Λάμπουν] (Live)
9. Smirneiko Minore [Σμυρνέικο Μινόρε]
10. Ela Na Pame Eki Pou Les [Έλα Να Πάμε Εκεί Που Λες] (Live)
11. To Vouno [Το Βουνό]
12. To West [Το Γουεστ]
13. To Xekremasa Ki Apopse [Το Ξεκρέμασα Κι Απόψε]
14. Oti Ki An Po Den Se Xehno [Ό,τι Κι Αν Πω Δεν Σε Ξεχνώ]
15. Atakti [Άτακτη] (Live)
16. I Aharisti [Η Αχάριστη]
17. Adilaloune Ta Vouna [Αντιλαλούνε Τα Βουνά]
18. Kane Ligaki Ipomoni (Min Apelpizese) [Κάνε Λιγάκι Υπομονή]

CD 2
1. Adilaloun I Filakes [Αντιλαλούν Οι Φυλακές] (Live)
2. Glikoharazoun Ta Vouna [Γλυκοχαράζουν Τα Βουνά]
3. M' Ehis Magemeno [Μ' Έχεις Μαγεμένο]
4. Kiriaki Se Gnorisa [Κυριακή Σε Γνώρισα]
5. Sto Faliro Pou Plenese [Στο Φάληρο Που Πλένεσαι] (Live)
6. Iliovasilema Sosto [Ηλιοβασίλεμα Σωστό]
7. Mes Tin Poli Skotoura Mou [Μες Την Πολλή Σκοτούρα Μου]
8. Paliose To Sakaki Mou [Πάλιωσε Το Σακάκι Μου]
9. Kathe Vradaki Me Gelas [Κάθε Βραδάκι Με Γελάς]
10. Kathe Vradi Tha Se Perimeno [Κάθε Βράδυ Θα Σε Περιμένω] (Live)
11. Aspro Poukamiso [Άσπρο Πουκάμισο]
12. Ftohe Diavati [Φτωχέ Διαβάτη]
13. Na 'ne Gliko To Voli [Να 'ναι Γλυκό Το Βόλι]
14. Saltadoros [Σαλταδόρος]
15. Isos Avrio [Ίσως Αύριο]
16. Ine Arga [Είναι Αργά]
17. Esi Tha Metaniosis [Εσύ Θα Μετανιώσεις]
18. Prin To Harama [Πριν Το Χάραμα]

https://www.youtube.com/watch?v=TzEs72cVUwY&list=PLVXwanleyGGNQjY7Hw-N3No5gXgnLcs8j

Wenn Ihr „Ta tragoudia ton agion“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00HFW3CEM?tag=daskrefor-21

« Letzte Änderung: 19.09.2018, 15:10:54 von Hellas Channel »

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Melchior Frommel - Gesichter Griechenlands
« Antwort #688 am: 10.09.2018, 16:07:31 »
Gesichter Griechenlands
Zeichnungen und Texte aus 60 Jahren

von Melchior Frommel

Die Gesichter Griechenlands von Melchior Frommel sind einmalige Momentaufnahmen von Hellas, die ein wunderbar nostalgisches Gesamtbild eines außergewöhnlichen Landes ergeben. Als Leitfaden dienen die mehr als 100 Porträts von Alten, Frauen, Kindern und Burschen sowie Landschafts- und Milieustudien. Dekoriert sind die Zeichnungen mit originellen Texten aus 60 Jahren. Frommel ist ein Künstler, der schon auf seinen ersten Reisen nach Griechenland unsere einfachen Menschen geliebt hat und, fasziniert von ihrer Physiognomie, sie zu zeichnen begann. Das schreibt der griechische Literat und Übersetzer Dinos Christianopoulos. Für den Künstler war es leicht, in Griechenland auf Menschenfang zu gehen, wo die Landschaft und die alte Kunst ihre Ergänzung im lebendigen Alltag fanden. In den Gesichtern der Menschen, die Frommel abbildet, findet man auch ein Griechenland wieder, wie es einmal war Und für diese Authentizität garantiert das Eingeständnis des Künstlers: Nirgendwo kann ich Menschen so frei gegenüber sitzen wie hier in Griechenland.

Wenn ihr „Gesichter Griechenlands“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3990210319?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4973
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Petros Markaris - Drei Grazien Ein Fall für Kostas Charitos
« Antwort #689 am: 12.09.2018, 15:59:59 »
Drei Grazien
Ein Fall für Kostas Charitos

von Petros Markaris

Charitos und Ferien? Wann gab es das zuletzt? Doch nun zieht es Kostas und Adriani nach Epirus. In ihrer Pension lernen sie die „drei Grazien“ kennen, die für jeden Ausflug zu haben sind und auch mal aus dem Kaffeesatz die Zukunft weissagen – eine rosige, was Familie Charitos betrifft. Zurück in Athen erwartet den Kommissar jedoch ein brutaler Fall. Ein Uni-Professor wurde vergiftet. Der akademische Betrieb ist marode bis ins Mark. Rosige Aussichten? Hier leider nicht.

Buchbesprechung:
STUTTGARTER NACHRICHTEN
Petros Markaris: Drei Grazien
Mysteriöse Mordserie im Professorenmilieu
https://bit.ly/2Qin6kV

Wenn ihr „Drei Grazien“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3257070411?tag=daskrefor-21






 



Mobile View