Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 153353 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Strella / Στρελλα
« Antwort #810 am: 08.08.2018, 13:51:28 »
Strella / Στρελλα
Regie: Panos H. Koutras

Die DVD ist nur in griechischer Sprache lieferbar.

Nachdem er 14 Jahre wegen Mordes in einem Gefängnis gesessen hat, verbringt Giorgos seine erste Nacht in Freiheit einem schäbigen Hotel. Dort lernt er Strella kennen, eine transsexuelle Prostituierte, die ihn in ihren Bann zieht. Die beiden werden schnell zu einem Paar, doch Giorgos kann erst ein neues Leben beginnen, wenn er mit seinem alten abgeschlossen hat. So macht er sich auf die Suche nach seinem verschollenen Sohn. Eine Suche, die sein Leben und auch das Strellas für immer verändern wird.

https://www.youtube.com/watch?v=bNP6IeO8cDw

Wenn ihr diese DVD, ein Buch, eine CD oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B0068S1P52?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Perikles
Staatsmann und Stratege im klassischen Athen

von Gustav Adolf Lehmann

Vor 2500 Jahren wurde mit Perikles einer der bedeutendsten Staatsmänner der Antike in Athen geboren. Unter seiner Ägide erblühte die Stadt als mediterrane Großmacht und entwickelte jene Pracht, deren Abglanz wir heute noch auf der Akropolis erahnen können. Doch ist zugleich mit der Politik des Perikles die Verstrickung Athens in den verheerenden Krieg gegen Sparta und seine Verbündeten verknüpft, der das attische Großreich vernichtete. Gustav Adolf Lehmann hat eine bemerkenswerte Biographie des Perikles geschrieben, in der er dessen Leben, Politik und militärische Verantwortung ebenso eindrucksvoll wie differenziert erzählt.

Der Göttinger Althistoriker Gustav Adolf Lehmann bietet zunächst einen Überblick über Kindheit und Jugend des Perikles, die geprägt waren durch die Bedrohung und Zerstörung seiner Heimatstadt durch die Perser – und durch den Sieg über den übermächtig scheinenden Feind. Er beschreibt den Aufstieg des Perikles zum führenden Politiker Athens, sein Verhältnis zu der beargwöhnten Aspasia, die Einführung des Bürgerrechtsgesetzes und die Durchsetzung des Bauprogramms, das ihm zum überzeitlichen Denkmal werden sollte. Schließlich erhellt er die Hintergründe des Peloponnesischen Krieges, den Perikles mitzuverantworten hatte, den wechselvollen Kriegsverlauf der ersten Jahre und den Ausbruch der Pest, der zahllose Athener und auch Perikles selbst zum Opfer fielen. So entstanden die dichte Beschreibung einer der dramatischsten Epochen und gleichzeitig das facettenreiche Portrait eines der mächtigsten Männer der Antike.

Wenn ihr „Perikles“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3406568998?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Griechenland - Die schönsten Vintage-Plakate (Postkartenbuch)
« Antwort #812 am: 10.08.2018, 15:24:41 »
Griechenland
Die schönsten Vintage-Plakate

Postkartenbuch

Südeuropäisches Flair, antike Kultur, das Glitzern der Sonne auf dem warmen Mittelmeer - gibt es eine schönere Einladung in das sagenumwobene Hellas?

Wenn ihr dieses Postkartenbuch, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B07C5HMXMD?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Μίκης Θεοδωράκης – Κράτησα τη ζωή μου
Mikis Theodorakis - "Kratisa Ti Zoi Moy"

von George Dalaras

Mit der Doppel-CD Κράτησα τη ζωή μου ehrt Dalaras den großen griechischen Komponisten Mikis Theodorakis. Eine Live-Aufnahme aus dem Megaro Mousikis.

https://www.youtube.com/watch?v=cxs_2ypw0lE

Wenn Ihr diese CD, ein Buch oder ein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B012IVU1OS?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Stefan Janson - Griechenland Reise-Lesebuch
« Antwort #814 am: 13.08.2018, 13:02:54 »
Griechenland
Reise-Lesebuch

von Stefan Janson

Mit Schriftstellern das klassische Reiseland Griechenland neu zu entdecken, zu überprüfen ob und welchem Wandel Orte und Landschaften unterworfen waren und das eigene Erleben mit dem damals Erlebten vergleichen: dazu lädt diese Anthologie erneut ein.

Ein Lesebuch mit Texten berühmter Reisender verschiedener Epochen, das immer wieder andere überraschende Ansichten und Bilder bietet: Historische Momentaufnahmen von Leuten, Landschaften und Monumenten laden ein zum Vergleich mit modernen Schilderungen derselben oder ähnlichen Szenerien. Berichte vom Essen und Trinken, von Badefreuden und Sommerhäusern fordern zu genießender Nachahmung in Phantasie und Wirklichkeit auf.

Darüber hinaus erzählen die Texte aber auch eine kleine Geschichte des europäischen Tourismus und des fremden Blickes auf Griechenland: Sehnsüchte und Erwartungen der Reisenden werden ebenso sichtbar wie Eigen- und Gewohnheiten, ihre Vorurteile und Ansprüche. Mit Wolfgang Hildesheimer Eulen nach Athen zu tragen, mit Virginia Woolf auf dem Eselsrücken zu reiten, sich mit Alfred Kerr an geharztem Wein bzw. »Möbelpolitur« zu gewöhnen – das sind die ungewöhnlichen Reise-Lesevergnügen, die es mit diesem Buch zu erleben gibt.

Inhalt

Apostelgeschichte: Paulus in Athen
Friedrich Hölderlin: Hyperion
Edward John Trelawny: Mit Lord Byron unterwegs
Gustav Schwab: Der Triumph der Elektra
Hans Christian Andersen: Erlebnisse in Athen
Gustave Flaubert: Rhodos
Victor Hehn: Vom Wein
Ernst Curtius: Athens Klima
Jacob Burckhardt: Das Symposion
Ferdinand Gregorovius: Athenisches Land —Römische Campagna
Ferdinand Gregorovius: Athens Niedergang im Mittelalter
Alexander von Warsberg: Die Gärten des Alkinoos
Friedrich Nietzsche: Kleine Mysterienlehre der griechischen Tragödie
Bernhard von Bülow: In diplomatischem Auftrag
Joseph Maria von Radowitz: Ausgrabungen in Olympia
Karl Friedrich von Duhn: Bei der Auffindung des Hermes von Olympia
Peter Altenberg: Olympische Spiele------!
Virginia Woolf: Besteigung des Pentelikon bei Athen
Gerhart Hauptmann: Auf der Akropolis
Hugo von Hofmannsthal: Die Statuen
Harry Graf Kessler: Schönheit und Religion
Andre Gide: Der Faden der Ariadne
Ludwig Curtius: Licht, Luft, Fels und Meer
Egon Friedell: Der »klassische« Grieche?
Rudolf Alexander Schröder: Odyssee und Ilias
Alfred Kerr: Kerkyra
Alfred Kerr: Gang nach Sunion
Helene von Nostiz: Nächtliches Büffet vor dem Parthenon
Hans Licht: Geselligkeit und Gasthausleben in der Antike
Julius Meier-Graefe: Griechenland-Diskurs mit Richard Strauss
Wilhelm Hausenstein: Delphi
Richard Seewald: In der Sissi-Villa
Henry Miller: Der Koloß von Maroussi
Walter Benjamin: In der Sonne
Ernst Jünger: Frühling auf Rhodos
Eberhard Rondholz: Beispiel: 10. Juni 1944
Peter Bamm: Abenteuer auf dem Weg nach Athos
Alexander Lernet-Holenia: Das Orakel von Delphi
Eckart Peterich: Im starken Licht des Himmels
Marie Luise Kaschnitz: In Aegina und Athen
Josef Mühlberger: Der Wagenlenker von Delphi
Marguerite Yourcenar: Antigone oder Die Wahl
Erhart Kästner: Ankunft in Aigina
Wolfgang Koeppen: In Athen
Hilde Spiel: Begegnungen in Griechenland
Lawrence Durrell: Gespräche auf Korfu
Rudolf Hagelstange: Ein Tag auf Mykonos
Max Frisch: Sonnenaufgang am Meer von Korinth
Wolfgang Hildesheimer: Ich trage eine Eule nach Athen
Walter Jens: Blüte im Angesicht der Nacht
Zbigniew Herbert: Die heilenden Götter
Christa Wolf: Vom Mutterrecht oder Nachdenkliches im Palast von Knossos
Theo Sommer: In einem Garten am Meer
Carl Schneider: Von Früchten, Honig, Wein und Wasser
Sten Nadolny: Hot Spot Santorin
Essay: Griechenland und wir

Wenn ihr das „Griechenland Reise-Lesebuch“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3423208066?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ursula Spindler-Niros - Der griechische Stuhl
« Antwort #815 am: 14.08.2018, 13:32:23 »
Der griechische Stuhl
Von Ursula Spindler-Niros

Mit dem vorliegenden Buch ist ein Bilder-Lesebuch über Griechenland entstanden. Es thematisiert den Griechischen Stuhl , wie er in keiner ordentlichen Taverne, in keinem gestandenen Kafenion, in keinem zünftigen Haushalt fehlen darf: Das klassische Gebilde aus Holz und geflochtenen Binsen. Obwohl diese Holzstühle mit ihren vielen Querstreben sehr robust sind, können sie im Bedarfsfall auch schnell wieder repariert werden. Das gilt nicht nur für die Holzteile, die oft extra noch durch eine Verspannung aus dickem Draht verzurrt werden, sondern auch für die Sitzfläche aus Schilfgeflecht. Ein Beruf, der langsam aber sicher vom Aussterben bedroht ist, ist der Kareklas , der Stuhlmacher, der alles wieder richten kann und der früher unermüdlich durch die Straßen zog und lauthals seine Dienste anbot: O Kareklas! O Kareklas! ein Wanderarbeiter. Der griechische Stuhl hat auch soziale Funktionen, die man ihm oft gar nicht ansieht: Mit ihm wird z. B. ein Terrain oder Territorium abgesteckt. Wenn ein oder mehrere Stühle am Straßenrand stehen, dann ist damit heute meist ein Parkplatz markiert; dieses ungeschriebene Gesetz sollte man lieber nicht brechen, sonst könnte es Ärger mit dem Besitzer geben. Über derartige Geschichten erzählt dieses Buch noch vieles mehr. Aus der Symbiose aus Bild und Text ist Der griechische Stuhl geworden ein Buch, das zum Blättern einlädt, zum Schauen, zum Reflektieren. Wer diese Seiten betrachtet und liest, wird schnell bemerken, dass man sich über die Bilder in die Texte vertieft und umgekehrt. Dabei ist einiges über Griechenland und über die Eigenheiten dieses Landes zu erfahren: Geschichten dieses landestypischen Postkarten-Mobiliars, das weit mehr ist als nur ein Sitz der Götter.

Wenn ihr das „Der griechische Stuhl“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3990210009?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ioanna Karystiani - Die Frauen von Andros
« Antwort #816 am: 15.08.2018, 15:13:46 »
Die Frauen von Andros
von Ioanna Karystiani

Andros in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Das Leben auf der griechischen Insel gehorcht den Gesetzen des Meeres: Die Männer beherrschen als Seefahrer die Weltmeere, die Frauen bleiben an Land zurück. Sie träumen von fernen Welten und einem anderen Alltag, hoffen auf eine bessere Zukunft. Für Órsa ist diese zum Greifen nah, als sie in dem jungen Kapitän Spíros die große Liebe findet. Dieser jedoch soll eisernen Familiengesetzen zufolge Órsas jüngere Schwester heiraten … Ioanna Karystiani erzählt in dieser fesselnden Insel- und Liebessaga die bewegende und mitreißende Geschichte der Frauen von Andros, die mutig und stolz ihrem Schicksal trotzen und sich erhobenen Hauptes den Stürmen des Lebens stellen.

Rezension in der FAZ
Fluch der dünnen Dielenbretter
http://goo.gl/0gv9de

Rezension in der WAZ
Ioanna Karystiani schreibt Erfolgsroman über Frauen der Insel Andros
http://goo.gl/Nvy4z0

Rezension auf literaturkritik.de
Die Frauen und das Meer
http://goo.gl/ZpR2W0

Rezension auf Philea's Blog
Die Frauen von Andros
https://goo.gl/GrxwTR

Wenn ihr „Die Frauen von Andros“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3458360107?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Savina Yannatou & Primavera en Salonico - Songs of Thessaloniki
« Antwort #817 am: 16.08.2018, 12:03:51 »
Songs of Thessaloniki
Savina Yannatou & Primavera en Salonico

Mit Primavera en Salonico wählte Savina Yannatou für „Songs Of Thessaloniki“ Lieder aus verschiedenen Epochen und in verschiedenen Sprachen aus, sogar ein irisches Lied über Saloniki. Yannatou singt, spricht, interpretiert und improvisiert auf ihre ganz eigene Weise die Geschichten aus der Historie dieser Stadt. Sie evoziert deren Geister.

Die Stimme von Savina Yannatou prägt die musikalische Reise in die Vergangenheit der „Songs Of Thessaloniki“. Die Arrangements von Kostas Vomvolos verbinden die Stücke zum Gesamtkonzept. So führt das Ensemble diese vielsprachigen Lieder aus den europäisch, orientalisch und jüdisch geprägten Musikstilen Thessalonikis respektvoll zusammen.

Auf musikalischer Ebene zeigen uns die „Songs Of Thessaloniki“ einen Weg auf, Toleranz zu leben und so die Kultur einer Stadt zu bereichern.

https://www.youtube.com/watch?v=Gtzu60KMoGE

Wenn Ihr „Songs of Thessaloniki“, ein Buch oder ein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00SW2WZ3S?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Nicole Quint - Alexis Sorbas und der getürkte Grieche
« Antwort #818 am: 17.08.2018, 14:25:32 »
Lesereise Peloponnes
Alexis Sorbas und der getürkte Grieche
von Nicole Quint

Wenn Olivenöl aus Tankstellenzapfhähnen fließt, wenn Morpheus Träume an die falschen Schläfer ausliefert und eine Sprechstundenhilfe zum Orakel wird, dann sind wir auf dem Peloponnes gelandet. Gottvater Zeus wusste, warum er sich seinen Zweit-Olymp auf der griechischen Halbinsel errichtete, denn Orte wie Epídauros, Mistrá, Messéne oder Olympía waren schon immer gut für spannende und kuriose Geschichten. Reiseschriftsteller von Pausanias bis Patrick Leigh Fermor haben sie gesammelt und aufgeschrieben. Auf ihren Spuren besucht Nicole Quint die antiken Stätten des Peloponnes. Lieber als dösenden Ruinen schaut sie aber den Griechen beim Griechischsein zu und berichtet vom Herrn der Knöpfe, vom Alltag einer Promenaden-Putzerin während der Touristensaison und vom Kloster der letzten Seidenweberinnen. Sie findet heraus, warum der gregorianische Kalender kommunistische Mythen zerstört und wie aus löchrigen Wänden wallfahrtsorttaugliche Kirchen werden. Nicht im Land des Zauberers von Oz trifft sie auf Vogelscheuche, Blechmann und Löwe, sondern tief im Süden des Peloponnes in der Mani, wo Bruce Chatwin die Autorin posthum auf die Idee zu diesem Buch brachte.

Wenn ihr „Alexis Sorbas und der getürkte Grieche“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3711710352?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Alkinoos Ioannidis - Mikri valitsa
« Antwort #819 am: 18.08.2018, 13:12:09 »
Mikri valitsa
von Alkinoos Ioannidis

Der auf 1969 auf Zypern geborene Sänger und Komponist Alkinoos Ioannidis (Αλκίνοος Ιωαννίδης) hat bisher 11 Alben veröffentlicht,
Das 2014 aufgenommene Album Mikri valitsa widmet Ioannidis all denen, die ihre Heimat verlassen müssen. Es enthält Anklänge an Rembetika, Gastauftritte von Maria Farandouri und Sokratis Malamas und kombiniert klassische Streichinstrumente mit traditionellen Instrumenten.

https://www.youtube.com/watch?v=kuB4JDh8TYE

Wenn ihr diese CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00P2RG21W?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Elena Galini - Sagenhafte Peloponnes
« Antwort #820 am: 19.08.2018, 14:56:21 »
Sagenhafte Peloponnes
Auf den Spuren von Göttern, Helden und ganz normalen Menschen

von Elena Galini

Dieses Buch ist kein moderner Reiseführer, sondern eher eine klassische Reisebeschreibung mit literarischen Ambitionen. Mit Pausanias im Gepäck macht sich Elena Galini auf, die Peloponnes zu erkunden, und gibt sich mit der Wahl des Geschlechts der großen Halbinsel gleich den Anschein einer Frau vom Fach, denn das altgriechische Wort „nesos“ für Insel ist weiblich. Also: die Peloponnes, auch wenn es, trotz aller Propaganda wenig gebräuchlich, etwas gespreizt klingt.

Der Gedanke, sich von einer altgriechischen Reisebeschreibung begleiten und leiten zu lassen, ist nicht originell, aber doch überzeugend, denn Epidauros, Sparta, Olympia, Korinth und andere Orte laden zu einem persönlichen Zeitsprung durchaus ein. Manchmal übertreibt Elena Galini das Spiel, was sich schon auf der Rückseite des Buchs geheimnisvoll andeutet: „Die Grenzen zwischen Mythologie und Wirklichkeit verschwimmen - wenn es sie je gegeben hat.“

Mehrere Monate hat die Autorin laut eigenen Angaben für ihr Buch in Griechenland verbracht, so kommt sie auch in etwas unzugänglichere Gegenden, wie die Halbinsel Mani, die freilich längst über den Status des Geheimtips hinausgekommen ist. Die Gewichtungen der einzelnen Reiseziele sind bei dieser in der Ich-Form gehaltenen Beschreibung natürlich noch subjektiver als sonst, und so lohnt es sich kaum zu bemäkeln, dass etwa der Blick von der venezianischen Festung bei Nauplia zu kurz, anderes hingegen sehr ausführlich beschrieben wird. Dennoch merkt man, dass die Autorin in der Sache Bescheid weiß. (Rezension FAZ)

Wenn ihr „Sagenhafte Peloponnes“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3880813183?tag=daskrefor-21


Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Wolfgang Hautumm - Mein Griechenland
« Antwort #821 am: 20.08.2018, 15:26:36 »
Mein Griechenland
Geschichten vom Mittelmeer

Von Wolfgang Hautumm

„Mein Griechenland“ ist eine Liebeserklärung an dieses so unendlich vielseitige Reiseziel und seine Menschen. Hautumms Geschichten schildern skurrille, heitere und nachdenkliche Begegnungen während der letzten 30 Jahre, in denen er seine zweite Heimat erkundet und gefunden hat. Kunstvoll in seine eigenen Texte und Geschichten eingewoben sind Auszüge von Hautumms Lieblingsautoren, die ihn auf seinen Reisen stets begleitet haben, darunter bekannte Namen wie Homer, Henri Miller, Lawrence Durell und Jacques Lacarrière, aber auch weniger bekannte und neue Autoren wie Elisabeth Dryander und Romi Deubner. Leckere Kochrezepte runden das kurzweilige Buch ab. Wenn Sie Hautumms Buch lesen, werden Sie sich in Griechenland verlieben! Aber Vorsicht: Das hat zur Folge, dass Sie immer wieder dorthin fahren wollen, - damit ihre Liebe keine unglückliche sei.

Wenn ihr „Mein Griechenland“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3980206440?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Mittwoch 04:45
« Antwort #822 am: 21.08.2018, 12:58:42 »
Mittwoch 04:45
von Alexis Alexiou

Im griechischen Thriller Mittwoch 04:45 geht ein Mann in der Wirtschaftskrise pleite und bekommt von einem rumänischen Gangster 32 Stunden, um seine Schulden zurückzuzahlen.

Mittwoch um 04:45 Uhr läuft Stelios’ Zeit ab, und er muss nicht nur um seinen Besitz, sondern auch um sein Leben fürchten. Wie es dazu kam? Eigentlich besitzt Stelios einen Jazz-Club in der griechischen Hauptstadt Athen. Um diesen zu renovieren, mussten Stelios und sein Geschäftspartner Vassos vor ein paar Jahren allerdings einen Kredit beim „Rumänen“ aufnehmen. Und als die Wirtschaft des Landes 2010 zusammenbricht, schwinden alle Hoffnungen, das geliehene Geld jemals zurückzuzahlen.

Das gefällt dem rumänischen Mafioso natürlich gar nicht und er gibt Stelios 32 Stunden Zeit, seine Schulden bis Mittwoch 04:45 Uhr zu begleichen. Nun muss der bankrotte Grieche irgendwie zu Geld kommen – und das möglichst schnell. Er gerät in einen Strudel aus Drogen, Gewalt und Betrug, um seinen Club zu retten, seine Ehe zu kitten, vor seinem Sohn gut dazustehen und möglichst auch die Kredithaie der Unterwelt noch zufriedenzustellen.

https://www.youtube.com/watch?v=lKtIhs7nNVA

Wenn ihr diese oder eine andere DVD, ein Buch, eine CD oder irgend ein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B01EGTFQMW?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Heinz Warnecke - Homers Wilder Westen
« Antwort #823 am: 23.08.2018, 16:27:54 »
Homers Wilder Westen
Die historisch-geographische Wiedergeburt der Odyssee

von Heinz Warnecke

Heinz Warnecke holt Homers Odyssee aus der "literarischen Entrückung" in die historische Wirklichkeit zurück und leitet damit einen Paradigmenwechsel in der Homerphilologie ein. Er löst unter Berücksichtigung aller Angaben der Homerischen Epen die Frage nach der Heimatinsel des Odysseus und weist auf solider philologischer Basis nach, dass die fiktive Irrfahrt des Odysseus durch geographische Räume führt, die in der Form mythisierender Narration nichts an Realität einbüßen. Zudem sind die stoffgeschichtlichen Erkenntnisse wegweisend für die Lösung der Homerischen Frage. Auch können nun die historische Persönlichkeit des Odyssee-Dichters und dessen Heimat verlässlich fixiert werden. Neben einer Fülle neuer Argumente ergänzt Warnecke die zweite Auflage um ein Kapitel zur Geschichte der Ithaka-Frage.
„Das vorliegende Buch bringt einen unerhört wichtigen Beitrag zum Verständnis der Odyssee“. T. Krischer, Geleitwort zur ersten Auflage.

Wenn ihr „Homers Wilder Westen“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3515116214?tag=daskrefor-21
« Letzte Änderung: 23.08.2018, 16:31:48 von Hellas Channel »

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4336
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Socrates Drank the Conium - The Very Best of
« Antwort #824 am: 24.08.2018, 18:58:15 »
Socrates Drank the Conium - The Very Best of

„Socrates Drank the Conium“, oder auch nur „Socrates“, ist eine 1969 gegründet griechische Rockband. Beeinflusst von Bands wie The Jimi Hendrix Experience und Cream, verbindet die Band die unorthodoxen Taktarten und die Instrumentierung von Progressive Rock mit der Intensität von Blues und Hard Rock und kreiert so einen einzigartigen Sound, der sie von anderen griechischen Rock Acts unterscheidet.

https://www.youtube.com/watch?v=9jaXxKO6uS0&list=PLCfR_yr0fHMwXcwvr6pHFa7zfXsB1-TMa&index=4

Wenn Ihr „Socrates Drank the Conium - The Very Best of“, eine andere CD, ein Buch oder irgendein Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B000RGH3UM?tag=daskrefor-21


 



Mobile View