Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!


Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung...

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 140483 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4072
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Alki Zei - Die Verlobte des Achilles
« Antwort #765 am: 18.05.2018, 17:54:47 »
Die Verlobte des Achilles
Von Alki Zei

Dafni alias Eleni, wie sie unter den Partisanen heißt, verliebt sich in ihren Instrukteur, Achilles. Der Widerstandsheld muss fliehen, seine Verlobte bleibt zurück; sie taucht unter, wird verhaftet, kann trotzdem nach Rom fliehen, Achilles aber erst zwei Jahre später in die Sowjetunion folgen. Doch die Idealisierung des einstigen Helden und der gemeinsamen Ideologie zerbricht am realen Zusammenleben im Exil.

Erzählt wird rückblickend aus der Zeit des zweiten Exils in Paris während der Militärdiktatur, wo sich Dafni/Eleni nun mit ihrer Tochter allein durchschlägt. Mit einigen ehemaligen Parteigenossen und Freunden arbeitet sie als Komparsin am Filmset für einen Thriller und versucht in den Drehpausen, mit ihrem früheren Leben und ihren Idealen ins Reine zu kommen. Erzählt werden jedoch nicht bloß die Ereignisse, sondern auch die dichte Verflechtung politischer und individueller Geschichte, artikuliert von einer weiblichen Stimme, die das tradierte Bild der Geschichte in eine andere Perspektive stellt.

Besprechung bei „Centrum modernes Griechenland“
http://www.cemog.fu-berlin.de/newsletter/newsletter-archiv/cemog-newsletter-12/lesestoff.html

Wenn ihr „Die Verlobte des Achilles“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142451?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4072
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Pyx Lax - Ήμουν κι εγώ εκεί
« Antwort #766 am: 19.05.2018, 15:24:03 »
Ήμουν κι εγώ εκεί (Imoun ki ego eki)
von Pyx Lax

(CD+DVD Live 2011)

Das Abschiedskonzerte von Pyx Lax vom Sommer 2011 im Olympiastadion, Athen.



Wenn ihr diese DVD und CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B006N9M33Y?tag=daskrefor-21


Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4072
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Vicenzos Cornaros - Erotokritos
« Antwort #767 am: 20.05.2018, 11:38:27 »
Erotokritos
von Vicenzos Cornaros
(Bühnenfassung von Spyros Evangelatos)

Der 1553 in Sitia auf Kreta geborene und aufgewachsene Vicenzos Cornaros hat mit dem Versroman Erotokritos ein Meisterwerk der kretischen und frühen neugriechischen Literatur geschaffen.

Der Roman besteht aus fünf Teilen mit ca. 10.000 Versen. Sein Name „Erotokritos“ (bedeutet der durch die Liebe gefoltert wurde) ist von der Hauptfigur abgeleitet. Das Stück spielt im antiken Athen, besitzt aber viele Elemente, die deutlich dem mittel-  alterlichen Rittertum zuzuweisen sind. Es geht in ihm um die Liebe zwischen der Tochter des  athenischen Königs Herakles, Aretousa, und Erotokritos, dem Sohn des königlichen Beraters  - und da eine solche Verbindung nicht standesgemäß war, kommt es erst nach zahlreichen Irrungen und Wirrungen zu einem Happy End für die beiden Liebenden. Ein  Lobgesang auf Freundschaft, Mut und die Liebe zur Heimat. Die Sprache des Gedichts ist der Dialekt Ost-Kretas, der als besonders entwickelt und ausdrucksstark gilt.

Wenn ihr „Erotokritos“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142478?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4072
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Paul Kretschmer / Johann Georg von Hahn - Griechische Volksmärchen
« Antwort #768 am: 21.05.2018, 12:23:46 »
Griechische Volksmärchen
von Paul Kretschmer und Johann Georg von Hahn

Es war einmal ... Mit diesen Worten beginnen auch die griechischen Volksmärchen, erzählt in einer einfachen, lebendigen Sprache. Und so könnte man glauben nichts Neues. Aber: Sie sind eben doch anders. Der Stoff dieser Volksmärchen ist aus altgriechischen, byzantinischen und orientalischen Einflüssen gewoben, und sie spielen in einem Vielvölkerstaat, wo Menschen unterschiedlicher Religionen heimisch waren: Christen, Muslime, Juden. Zwar paradieren auch hier bekannte Figuren vorbei: ein König, eine Königstochter, ein Dummer und ein Kluger, ein Reicher oder ein armer Mann. Aber bald wird man in eine andere Welt versetzt, wenn es da heißt: Es war einmal ein Derwisch, Es war einmal ein Aga ... Und nicht nur das: Bei den Griechen ist Aschenbrödel ein Mann! Wer wird bei Titeln wie diesen nicht neugierig? Die Rätselprinzessin, Die Tochter des Königs Tsun Matsun, Der Bartlose, Der Erbsenmillionär oder Das Mädchen, das Rosen lacht und Perlen weint. Kurz: Es sind unerhörte Märchen, vertraut und exotisch zugleich.

Wenn ihr „Griechische Volksmärchen“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/399021005X?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4072
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Adrienne Mayor - Pontisches Gift
« Antwort #769 am: Heute um 15:13:18 »
Pontisches Gift
Die Legende von Mithridates, Roms größtem Feind

von Adrienne Mayor

Der Hannibal des Ostens
Sulla, Lucullus und Pompejus, die drei größten Feldherren ihrer Zeit, ließen sich vom König eines gar nicht so großen Reichs vorführen: Mithridates von Pontos, ihrem gefährlichsten Feind. Ein Jahrhundert nach Hannibal stellte er das Römische Reich auf eine neue harte Probe.

Auf diesen Coup war das krisengeschüttelte Rom nicht vorbereitet. Mithridates von Pontos überrannte in einem blitzartigen Angriff die römischen Truppen in Kleinasien und schwang sich zum Befreier der Griechen auf. In einer groß angelegten Verschwörung ließ er 80 000 römische Siedler und Kaufleute in Kleinasien kaltblutig ermorden. Während die römische Republik unaufhaltsam ihrem Ende entgegenschlitterte, musste sie sich fast dreißig Jahre von einem besessenen Machtmenschen terrorisieren lassen, dem der Königsthron in seinem kleinen, aber wohlhabenden Land nicht reichte. Fundiert und mit aktuellen Bezügen schildert Adrienne Mayor eine der zwiespältigsten Persönlichkeiten der Antike: Als Vorfahren beanspruchte der orientalische Herrscher keine Geringeren als Alexander den Großen und den Perserkönig Dareios. Genüsslich inszenierte er die theatralischen Auftritte, die er seiner edlen Abstammung zu schulden glaubte. Ebenso grotesk war seine krankhafte Angst vor Feinden, die ihn dazu trieb, sich mit Giften in kleinen Dosen zu immunisieren eine Methode, so kompromisslos wie sein ganzes Leben.

Wenn ihr „Pontisches Gift“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3806224285?tag=daskrefor-21

 



Mobile View