Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 157954 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Andreas Kertscher / Hans-Bernhard Schlumm - Das Land der Verheißung
« Antwort #645 am: 08.12.2017, 13:29:29 »
Das Land der Verheißung
Deutsche Einwanderer in Griechenland während des 19. Jahrhunderts

von Andreas Kertscher und Hans-Bernhard Schlumm

Für viele Deutsche war Griechenland im 19. Jahrhundert das Land der Verheißung, dessen Freiheitskampf und Aufbau sie vor Ort unterstützen wollten.

Zahlreiche Enttäuschungen und tragische Todesfälle prägten die meisten dieser Biografien. Doch es gab auch andere Beispiele. Beispiele positiver Wirkungen des deutschen Philhellenentums.

Dieses Buch erzählt diese spannende deutsch-griechische Geschichte.

Wenn ihr „Das Land der Verheißung“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3942409690?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Nicos Ligouris - Kretische Trilogie
« Antwort #646 am: 09.12.2017, 15:41:03 »
Kretische Trilogie
Die Liebenden von Axos – Sommerblitze - Sultan Ahmed ist aufgewacht (2 DVDs)

Drei Dokumentarfilme von Nicos Ligouris

„Sommerblitze“
Ein kleines Hotel auf der Südküste von Kreta. Die fünf Mitglieder der Familie, welche die Pension betreiben, photographieren, während sie auf Touristen warten, täglich das Meer und den Himmel, in der Absicht das Licht und die Farben der Gegend in einer Art Katalog festzuhalten. Krönung des Projekts: irgendwann Sommerblitze einzufangen, ein seltenes Lichtphänomen, welches sich bei klarem Himmel ohne Donner am Horizont ereignet.

„Die Liebenden von Axos“
Hoch oben in einem kretischen Bergdorf. Die 69-jährige Maria arbeitet an ihrem Webstuhl. Sie hat einen Zuschauer. Es ist Jorgos, ihr 73-jähriger Mann. Er findet eine Frau so schön, dass er zuweilen vorbeigehende Passanten in die Werkstatt bittet, damit sie sie bewundern. Jorgos und Maria verbindet eine Kinderliebe, die nun schon seit 55 Jahren währt. Doch seit einiger Zeit wird die lange Gemeinsamkeit bedroht, denn Krankheit überschattet das Leben des Paares: Jorgos kann jede Minute sterben.

„Sultan Ahmed ist Aufgewacht“
Mit 25 kehrt Konstantin Fischer seiner Heimatstadt Hamburg den Rücken und übersiedelt nach Chania, Kreta, um hier fortan als „sozialer Plastiker“ zu leben. Wie durch ein Kaleidoskop erleben wir Fragmente eines rastlosen Lebens: Arbeit an Installationen und Photos, Engagement für Waisen und HIVpositiven Kindern in Afrika, unentgeltliches Erteilen von Griechischunterricht an Einwanderer aus arabischen Ländern, Kampf gegen die Depressionen durch Briefeschreiben an das kleine Kind in sich.

Wenn Ihr die DVDs, eine CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B009CW2HBW?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Heiko Meyer - Korfu - Unser Wanderparadies
« Antwort #647 am: 11.12.2017, 12:15:32 »
Korfu - Unser Wanderparadies
212 Kilometer über die griechische Insel

von Heiko Meyer

Die Insel Korfu ist gleichermaßen ein Paradies für Aktivurlauber wie für Badetouristen. Das grüne Herz Griechenlands punktet mit weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Es lädt auch mit dem Korfu-Trail auf gut zweihundert Kilometern dazu ein, das Eiland wandernd zu entdecken. Die Reisenden Heiko und Sylvia Meyer haben jeden Schritt davon in vollen Zügen genossen.

Aus dem Inhalt:

Der Korfu-Trail erstreckt sich vom Kap Asprokavos an der Südspitze bis nach Agios Spiridon an der Nordküste der zweitgrößten Ionischen Insel. Die Routenführung ist so gestaltet, dass touristische Abschnitte bewusst ausgespart werden.

Innerhalb von zwei Wochen erkunden der Autor Heiko Meyer und seine Ehefrau Sylvia die Flora und Fauna Korfus, durchlaufen abgeschiedene Kulturlandschaften und knorrige Olivenwälder. Sie lernen die Gastfreundschaft der Einheimischen kennen und schätzen, genießen das mediterrane Klima und die lokale Küche – getreu Erich Kästners Erkenntnis: „Toren bereisen in fremden Ländern die Museen, Weise gehen in die Tavernen.“

Die Wanderer lassen sich auf die Insel ein, schaffen den Spagat zwischen sportlicher Herausforderung und erholsamem Badeurlaub, fernab vom Massentourismus. Sie bieten wertvolle Tipps für Nachahmens-Willige, nicht zuletzt gewonnen aus kleinen Missverständnissen und großen Entdeckungen.

Wenn ihr „Korfu - Unser Wanderparadies“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3942617161?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Roland Kaltenegger - Die Todesinseln des Ionischen Meeres
« Antwort #648 am: 12.12.2017, 14:56:47 »
Die Todesinseln des Ionischen Meeres
Das Drama von Korfu und Kefalonia in Dokumenten und Zeitzeugenberichten 1943-1944

von Roland Kaltenegger

Nach dem Sturz des italienischen Diktators Mussolini und dem Regierungswechsel im Sommer 1943 wurde der deutschen Führung bewusst, dass in Italien ein Seitenwechsel bevorstand. Aus diesem Grunde erließ das Oberkommando der Wehrmacht Richtlinien und Befehle, die sich mit der Entwaffnung des italienischen Heeres durch deutsche Truppen und mit der Rückeroberung von italienisch besetzten Inseln im Ionischen Meer befassten. Hierbei handelte es sich insbesondere um die strategisch äußerst bedeutsamen Inseln Korfu und Kefalonia, die die Flanke des Balkans schützten.

Die operative Durchführung des Falles Achse wie die Unternehmungen gegen den ehemaligen Verbündeten genannt wurden wurde auf den Ionischen Inseln vom XXII. Gebirgsarmeekorps vollzogen. Bei der Rückeroberung von Korfu kam es zu keinen allzu großen Kampfhandlungen. Annähernd sechstausend italienische Soldaten legten ihre Waffen nieder und wurden gefangen genommen. In anschließenden Säuberungsaktionen erfolgte die Gefangennahme der letzten entkommenen Italiener, sodass der Widerstand relativ schnell gebrochen war.

Im Gegensatz dazu nahmen die Ereignisse auf der benachbarten Insel Kefalonia einen viel dramatischeren, ja geradezu tragischen Verlauf. Die Regierung in Rom hatte kurz zuvor einen Waffenstillstand mit den Alliierten geschlossen. Die Deutschen verlangten die Kapitulation ihrer ehemaligen Verbündeten auf Kefalonia. Als diese sich weigerten, kam es zu Erschießungen von über viertausend italienischen Soldaten nach Ende der Kampfhandlungen.

Ganz selten wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein Wehrmachtssoldat wegen Kriegsverbrechen verurteilt. Aber jetzt geht es um Mord und Mord verjährt nicht. Aus diesem Grunde wurden die Ermittlungen über die Kriegsverbrechen auf den Ionischen Inseln wieder aufgenommen, für welche die Bild- und Textdokumente dieses Buches im Frühjahr 2015 von der Gerichtspolizei der Militärstaatsanwaltschaft in Rom angefordert wurden.

Wenn ihr „Die Todesinseln des Ionischen Meeres“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3803500702?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Karl Heinz Roth / Hartmut Rübner - Reparationsschuld
« Antwort #649 am: 13.12.2017, 14:32:30 »
Reparationsschuld
Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa

von Karl Heinz Roth und Hartmut Rübner

Die Reparationsfrage ist nach wie vor ein brisantes und umstrittenes Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte. Während die großen Siegermächte in den ersten Nachkriegsjahren umfangreich entschädigt wurden, gingen die kleineren Länder Europas und zahlreiche Opfergruppen weitgehend leer aus. Zu ihnen gehörte auch Griechenland, das bis auf den heutigen Tag Entschädigungen für die Opfer der Massaker und die Ausplünderung seiner Volkswirtschaft einfordert.

Einer umfassenden, alle ehemals besetzten Länder und alle Opfergruppen einschließenden Kriegsentschädigung hat sich die deutsche Machtelite bis heute verweigert. Karl Heinz Roth und Hartmut Rübner analysieren und dokumentieren die Kontexte, die strategischen Optionen und Taktiken des deutschen Vorgehens, die in der Ausklammerung der Reparationsfrage aus dem De Facto-Friedensvertrag von 1990 („Zwei plus Vier-Vertrag“) kulminierte.

Wenn ihr „Reparationsschuld“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3863312651?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Fünf Griechen in der Hölle
« Antwort #650 am: 14.12.2017, 12:42:33 »
Fünf Griechen in der Hölle

Als dieses Album im Jahre 1982 erstmals auf analoger Schallplatte veröffentlicht wurde, schwappte die Begeisterung für den Rembetiko endlich auch nach Deutschland über. Und man kann sagen, dass es eigentlich bis heute weltweit keine bessere Zusammenstellung, die wirklich fast alle Klassiker des Genres enthält, gibt. Diese Sammlung aus 22 Stücken enthält etwa Vasilis Tsitsanis' berühmtes Lied aus dem Jahre 1947, „Synnefiasmeni Kyriaki“ (Regentrüber Sonntag), das heute jeder in Griechenland kennt, oder zwei der schönsten Liebeslieder des Rembetiko: „Frankosyriani“ und „Ta Matoklada Sou Lampoun“ (Deine Augenlider glänzen), beide aus der Feder von Markos Vamvakaris. „Pente Chronia Dikasmenos“ (Fünf Jahre eingelocht) von Stellakis Perpiniadis beklagt die harte Haftstrafe infolge von Cannabis-Genuss, während Michalis Jenitsaris' „Saltadoros“ (Lastwagendieb) das Bestehlen deutscher Wehrmachts-LKWs während des Zweiten Weltkrieges besingt, eine Aktion, bei der man nicht weiß, ob sie politischem Widerstand oder purer Not entsprang.

Wenn Ihr diese CD, eine DVD, ein Buch oder ein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00000AU4J?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Yannis Xanthoulis - Der Weihnachtstango
« Antwort #651 am: 15.12.2017, 13:04:25 »
Der Weihnachtstango
von Yannis Xanthoulis

Im Jahr 1970, in der finsteren Zeit der Junta in Griechenland, verliebt sich Oberleutnant Stefanos Karamanidis in die Ehefrau des Oberst. Die einzige Möglichkeit, sich ihr zu nähern, besteht auf einer Weihnachtsfeier in der Kaserne, zu der auch die Gattinnen der Offiziere geladen sind. Karamanidis will die Chance nutzen und sie zum Tanz auffordern, doch er hat nie tanzen gelernt. In seiner Verzweiflung befiehlt er seinem Untergebenen Soldaten Lazaros Lazarou, es ihm in geheimen Nachtstunden beizubringen. Lazaros, der wegen seiner linksorientierten Gedanken in gefährlichen Zeiten lebt, nimmt ungern das Angebot an. Mit verheerenden Folgen. Er verliebt sich ausgerechnet in den Oberleutnant.

Yiannis Xanthoulis, der Meister der literarischen Obsessionen, liefert hier eine kritische Studie über das Leben in einer militaristisch geprägten Gesellschaft. Seine Protagonisten sind gezeichnet durch eine feine Melancholie, denn die Junta ist allgegenwärtig. Doch was das Werk des griechischen Schriftstellers wirklich ausmacht, ist das Unaussprechliche, das Versteckte zwischen den Zeilen. Es ist seine Technik, durch feinste Nuancen atmosphärische Werke zu schaffen.

Wenn ihr „Der Weihnachtstango“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3957711908?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ο ξιπόλητος πρίγκιπας - The Barefoot Prince
von Chainides

2- CD Compilation
1-1    Μεντηλέν / Medilen
1-2    Δε Μ' Αγαπάς Ειλικρινά / You Don't Truly Love Me
1-3    Η Επιστροφή Του Ασώτου / The Return Of The Prodigal Son
1-4    Ο Καφενές / The Old Coffee Place
1-5    Όλοι Μου Λεν Πως Έχω Μάτια Δακρυσμένα / Everybody Tells Me My Eyes Are Full Of Tears
1-6    Η Παντιγιέρα / The Banner
1-7    Δε Σ' Αδικώ / I Don't Blame You
1-8    Πάει Καιρός / Long Ago
1-9    Ο Φονιάς / The Killer
1-10    Η Ανατολή / The Dawn
2-1    Οι Δυο Προφήτες / Two Prophets
2-2    Ο Δρόμος Του Μερακιού / The Road Of Longing
2-3    Η Τίγρη / The Tiger
2-4    Θέλω να Πάρω Τη Φίλη Μου Και Να Φύγω / I Want To Take My Tribe And Leave
2-5    Το Μονοπάτι Της Ζωής / The Path Of Life
2-6    Του Ανέμου Η Κόρη / Daughter Of The Wind
2-7    Η κατάσταση Των Πραγμάτων / The Order Of Things
2-8    Του Παραπονεμάτου / The Complaint
2-9    Ο Ξένος / The Stranger
2-10    Νανούρισμα / Lullaby

Die 1990 von Dimitris Apostolakis, Dimitris Zacharioudakis, Giorgos Laodikis, Miltos Pashalidis and Kallia Spyridaki gegründeten Gruppe Chainides versteht die kretische Musiktradition als etwas sehr lebendiges das sie mit immer wieder neuen Elementen anreichern. Ihre reichlich orchestrierte Musik begleitet explosive Klangfarben, Leidenschaft und Eifer. Im von ihren Texten gesponnenen Lebensfaden finden sich der Sinn des Lebens, menschliche Gefühle und die in den Dingen versteckte Wahrheit wieder.

https://www.youtube.com/watch?v=uFyXgFvDGQY

Wenn Ihr diese Doppel-CD, eine andere DVD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00OYYOFHC?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Ulrike Krasberg - Griechenlands Identität
« Antwort #653 am: 18.12.2017, 13:37:20 »
Griechenlands Identität
Geschichte und Menschen verstehen

von Ulrike Krasberg

Zum Stichwort »Griechenland« fällt jedem etwas ein: Homer, Mythologie, Olymp, Athen, Demokratie, Urlaub oder Eurokrise. Aber kennen Sie Griechenland wirklich? Und was macht nationale Identität überhaupt aus? Zwischen Antike und Gegenwart liegen über zweitausend Jahre, in denen sowohl Byzanz als auch das Osmanische Reich die griechische Kultur und Gesellschaft prägten. Das heutige Griechenland birgt kulturelle Schätze und Überraschungen, ehrliche Gastfreundlichkeit und eine sagenhafte Geschichte, die nach neuen Erzählern verlangt. So wie einst Homer: »Sage mir, Muse ...«

Wenn ihr „Griechenlands Identität“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3957711525?tag=daskrefor-21


Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Pavlos Tzermias - Nikos Kazantzakis' Odyssee
« Antwort #654 am: 25.12.2017, 13:31:41 »
Nikos Kazantzakis' Odyssee
Unbekannte Aspekte des geistigen Weges eines berühmten Kreters

von Pavlos Tzermias

Nikos Kazantzakis ist berühmt und weitgehend unbekannt zugleich. Über ihn wird viel gesprochen und geschrieben. Doch sehr oft wird seine Leistung eindimensional und verzerrt dargestellt. Das vorliegende Buch beleuchtet bisher nicht behandelte Aspekte des Werdegangs des Autors der Odyssee, jenes Epos, das der ambitiöse Kreter für sein Lebenswerk hielt. Und das heißt: Es beleuchtet auch bisher unerforschte Seiten seines geistlichen Weges, der eine faszinierende Odyssee darstellt.
Der renommierte Buchautor ist geradezu prädestiniert, diese Odyssee aus nächster Nähe und dennoch mit der nötigen Nüchternheit und mit wissenschaftlicher Akribie zu analysieren. Aus nächster Nähe, weil Pavlos Tzermias sich seit 1957 mit Kazantzakis und dessen Werk befasst. Er hat zur Rezeption dieses Werkes, insbesondere im deutschsprachigen Raum, entscheidend beigetragen. Er stand Gustav A. Conradi bei der Übersetzung des Epos des Dichters ins Deutsche in einem Anfangsstadium als Berater zur Verfügung. Eleni Kazantzaki, die Witwe des Dichters, schrieb ihm bezeichnenderweise am 7. April 1963 anlässlich einer Kazantzakis-Veranstaltung in Zürich: "Ach, wenn Griechenland etliche Menschen hätte wie Sie!" Und am 11. April 1964 dankte sie ihm dafür, weil seine Übersetzung der Paläologos-Tragödie von Nikos Kazantzakis bei einem Dramaturgen in Österreich Begeisterung auslöste.

Wenn ihr „Nikos Kazantzakis' Odyssee“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3937108149?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Christos Chryssopoulos - Parthenon
« Antwort #655 am: 19.02.2018, 12:38:47 »
Parthenon
von Christos Chryssopoulos

Ein Roman von ungeheurer Kraft aus dem gegenwärtigen Griechenland.

Pressestimmen

„Eine wichtige Stimme aus Griechenland, ein großer Erzähler. Wer Europa verstehen und als seine Heimat begreifen will, muss europäische Literatur lesen, und Christos Chryssopoulos ist ein Erzähler von europäischem Format. Das kann Literatur: von Menschen erzählen, so, dass wir begreifen: So sind wir! Nicht wir Griechen, sondern wir Menschen.“
Robert Menasse

„Chryssopoulos führt uns in die dunklen Ecken Athens - und jeder lebendigen, atmenden Stadt ... Dieses scharfsinnige, intelligente Buch braust vor Zugkraft.“
Natalie Bakopoulos

Wenn ihr „Parthenon“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3709934192?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Yanis Varoufakis - Die ganze Geschichte
« Antwort #656 am: 20.02.2018, 12:53:51 »
Die ganze Geschichte: Meine Auseinandersetzung mit Europas Establishment
von Yanis Varoufakis

Als griechischer Finanzminister löste Varoufakis eine der spektakulärsten und kontroversesten Auseinandersetzungen der jüngsten politischen Geschichte aus, als er versuchte, die Beziehung seines Landes mit der EU neu zu verhandeln. Trotz der massenhaften Unterstützung seitens der griechischen Bevölkerung und der bestechend einfachen Logik seiner Argumente dass die gigantischen Kredite und die damit verbundene Sparpolitik, die seinem bankrotten Land aufgezwungen wurden, eine zerstörerische Wirkung haben hatte Varoufakis nur in einem Erfolg: Europas politisches und mediales Establishment in Rage zu versetzen. Aber die wahre Geschichte der damaligen Geschehnisse ist beinahe unbekannt, weil so vieles in der EU hinter verschlossenen Türen stattfindet.
In diesem couragierten Bericht deckt Varoufakis alles auf und erzählt die ganze Geschichte von waghalsiger Politik, von Heuchelei, Betrug und Verrat, die das Establishment in den Grundfesten erschüttern wird.
Dieses Buch ist ein Weckruf, die europäische Demokratie zu erneuern, bevor es zu spät ist.


Besprechung in DER STANDARD
Die Abrechnung des Rebellen
Yanis Varoufakis Buch bietet einen überaus interessanten Blick in die Hintergründe der Eurokrise
https://goo.gl/XZFzuf

Wenn ihr „Die ganze Geschichte“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3956142020?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Niki Tramba, Ross Daly & Labyrinth - At the Cafe Aman
« Antwort #657 am: 21.02.2018, 11:59:47 »
At the Cafe Aman
Niki Tramba, Ross Daly & Labyrinth

Kundenrezension auf amazon.de
Mit der jordanischen Hauptstadt hat die CD „At the Cafe Aman“ nichts zu tun. Ein „café aman“ war in den 20er Jahren ein Lokal (meist in Athen oder Piräus), in dem Musiker vornehmlich kleinasiatischer Herkunft, aber auch vom Balkan, eine Musik spielten, die dem Rembetiko sehr ähnlich war. Für europäische Ohren klingt das auf dieser Musik basierende Repertoire von Niki Tramba und Ross Daly & Labyrinth zunächst fremd: Nicht nur in die Instrumente und ihre Klangfarben muss man sich erst reinhören -- die Musik selbst ist anders grundiert als die europäische. Sie ist nicht temperiert, basiert also nicht auf dem System der Dur- und Moll-Tonarten, und oft spielt Monophonie (NICHT: Monotonie!) eine wichtige Rolle.
Die Lieder auf dieser CD klingen also zunächst nicht „gefällig“ -- sie sind fremd, archaisch, manchmal melancholisch und im nächsten Takt schon wieder ungezügelt und wild; durchaus gewöhnungsbedürftig. Aber man sollte sich die Mühe machen und sich einhören in diese fremdartigen Melodien und Klangfarben, die komplizierten Rhythmen und Rhythmuswechsel, in die ungewohnten Harmonien mit ihrer spröden Schönheit. Immer wieder lässt einen diese CD in eine fremde Welt hineinspähen -- oft nur kurz, aber lange genug, um neugierig zu werden.
Diese Musik war vor allem die Musik der griechischen Flüchtlinge aus Kleinasien, die jahrzehntelang städtisches Lumpenproletariat waren -- aber nicht nur. Die Musikerszene der griechischen Städte hatte auch bohèmehafte Züge, die zum Verbot des Rembetiko und verwandter Musikstile führten, ja, sogar zum Verbot einiger Musikinstrumente! Schließlich starb mit den letzten Musikern auch das Wissen, wie diese Instrumente überhaupt zu spielen waren. Als das Interesse neu erwachte, mussten sich junge Musiker erst mühselig und auf komplizierten Wegen dieses alte, verschollene Wissen neu erarbeiten.

https://www.youtube.com/watch?v=eqZh62vkJoA

Wenn ihr „At the Cafe Aman“, eine andere CD, ein Buch, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00000GVYX?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Werner Helwig - Raubfischer in Hellas
« Antwort #658 am: 22.02.2018, 12:43:20 »
Raubfischer in Hellas
von Werner Helwig

Meer haben wir genug. Inseln und verlassene Küsten haben wir genug. Wind ist immer brauchbar, gleich, woher er kommt. Und will er nicht, dann rudern wir. Von unserem Kiel bleibt keine Spur, weil wir ohne Ölmotoren fahren. Man könnte uns hören. Wir müssen leise sein, denn wir sind Jäger und Gejagte zugleich. Unser Meer ist frei und weit und hat viele Verstecke. Wo wir fahren, ist unser Weg. Und der Weg ist ohne Ende. Alles wurde uns Weg auf unseren Meeren. Wenn wir aber ein Ziel haben, sind wir auf der Flucht. Denn wir sind Raubfischer.

Werner Helwig wurde am 14. Januar 1905 in Berlin geboren. Nach dem Besuch der Volksschule und einer landwirtschaftlichen Lehre im mecklenburgischen Parchim begibt sich der Siebzehnjährige nach Hamburg, wo er Anschluß an Kreise des Wandervogels findet. Zwischen 1923 und 1933 unternimmt er zahlreiche Reisen durch Mittel- und Nordeuropa. Prägend wird die Beschäftigung mit Autoren wie Däubler, Mombert, Pannwitz und Hanns Henny Jahnn. Erste Gedichte, Balladen und Lieder sowie Übersetzungen japanischer Lyrik entstehen. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten verläßt er Deutschland und wendet sich dem südeuropäischen Raum zu. Neben Sizilien, dem er die erste größere Prosaarbeit, ›Die Ätna-Ballade‹ (1934), widmet, gilt seine Liebe Griechenland, das er in drei Reisen zwischen 1935 und 1938 kennenlernt. Sie führen ihn ins Peliongebirge, auf dem Schiff durch die Ägäis und das Ionische Meer. Bereits 1935 entstehen erste Entwürfe zu dem Roman ›Raubfischer in Hellas‹, der schließlich 1939 veröffentlicht wird. Die Kriegs- und Nachkriegsjahre verbringt er im Exil in Liechtenstein. Bis 1950 entstehen hier viele Werke, die größtenteils Erlebnisse der Vorkriegsjahre verarbeiten, so ›Im Dickicht des Pelion‹ (1941), ›Gegenwind‹ (1945), ›Isländisches Kajütenbuch‹ (1950). 1953 erscheint der Roman ›Reise ohne Heimkehr‹, der nach ›Raubfischer in Hellas‹ und ›Im Dickicht des Pelion‹ die Hellas-Trilogie abschließt. 1951 siedelt Werner Helwig nach Genf über. In den folgenden Jahrzehnten arbeitet er als Kritiker und Essayist für zahlreiche deutsche und schweizerische Zeitungen und Zeitschriften. Daneben entstehen Romane, Märchen, Erzählungen und Lyrik. Zuletzt erscheinen ›Capri. Magische Insel‹ (1973), ›Totenklage‹ (1984) und ›Letzte Gedichte‹ (1985). Am 4. Februar 1985 starb Werner Helwig in Genf.

Raubfischer in Hellas auf Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Raubfischer_in_Hellas

Wenn ihr „Raubfischer in Hellas“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3596310512?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4422
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Marathon - Oder: der lange Weg zur Demokratie
« Antwort #659 am: 23.02.2018, 16:00:12 »
Marathon - Oder: der lange Weg zur Demokratie

Das persische Heer ist in Attika bei Marathon gelandet. Aus Athen eilt dem Feind eine Streitmacht entgegen. Ein Meldeläufer macht sich auf den 200-Kilometer-langen Weg nach Sparta, um Hilfe zu holen. Die Spartaner zögern, wollen aber etwas später kommen. Pheidippes trägt diese Botschaft über 242 Kilometer an Mykene und Athen vorbei, zurück bis in das Feldlager des athenischen Heeres.

Der Waffengang ist nicht mehr aufzuhalten. Trotz Übermacht werden die Perser geschlagen und flüchten auf ihre Schiffe. Damit wollen sie jetzt das schutzlose Athen angreifen. In Eilmärschen streben die siegreichen griechischen Krieger zurück. Ihnen voran: Pheidippes. In Athen angekommen soll er noch "Wir haben gesiegt" gerufen haben und dann tot zusammengebrochen sein. Ein Mythos war geboren.

Die aufwändige Filmproduktion zeichnet die Zeit der griechischen Antike, die Wegbereiter der Demokratie war.


Wenn ihr „Marathon - Oder: der lange Weg zur Demokratie“, einen anderen Film, ein Buch, eine CD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00081TXHW?tag=daskrefor-21

 



Mobile View