Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel Lese-, Musik- und Filmtipps  (Gelesen 151874 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Mania - Konta Stin Doxa Mia Stigmi
von Nikos Xydakis und Eleftheria Arvanitaki

Nikos Xydakis gehört zu den großen Erneuerern der griechischen Musik. Als einer der ersten Musiker modernisierte er den Laïkó durch den Einsatz orientalischer Instrumente. Mania - Konta Stin Doxa Mia Stigmi ist sein erfolgreichstes Album.

Wenn Ihr diese CD, ein Buch, eine DVD oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00B0BKMTM?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Pausanias - Beschreibung Griechenlands
« Antwort #646 am: 22.11.2017, 13:25:10 »
Beschreibung Griechenlands
Ein Reise- und Kulturführer aus der Antike

von Pausanias

Verlagstext: Unentbehrlicher Begleiter jedes Griechenlandreisenden

Pausanias' "Beschreibung Griechenlands" - auch der "antike Baedeker" genannt - ist ein Reiseführer durch Griechenland und die Peloponnes. In Schilderungen aus erster Hand wird das Altertum mit seinen Bauwerken, Orakeln und Mythen wieder lebendig.
Diese Reisebeschreibung aus dem zweiten nachchristlichen Jahrhundert nimmt sich aller historischen Stätten an, die für den kulturinteressierten Griechenlandbesucher von Bedeutung sind. Sie ermöglicht uns einen Blick auf Kunst, Religion und Kultur des alten Griechenlands, der noch nicht klassizistisch geprägt und verformt ist.

Der aus dem hellenisierten Kleinasien stammende Pausanias (etwa 110–180) näherte sich seinem Reiseland als Fremder und stützte sich bei der Recherche sowohl auf die mündliche Überlieferung der örtlichen Fremdenführer als auch auf schriftliche Quellen der griechischen Geschichtsschreibung und auf Sagenliteratur. Neben Olympia und Delphi besuchte Pausanias Orte, die heute nur noch geringe antike Reste aufweisen wie Sparta oder Theben, und Bauten, die wir meist nur noch in Grundrissen kennen, ja die zu einem nicht geringen Teil ausschließlich dank seiner Beschreibung identifiziert werden konnten. Wir verdanken ihm überdies Aufzeichnungen zu verlorengegangenen Kunstwerken wie etwa zu den Kultstatuen im Parthenon.

Unsere Ausgabe ist mit Karten der Landschaften und Plänen der wichtigsten Orte ausgestattet und erlaubt Reisenden daher auch noch heute, auf Pausanias’ Spuren zu wandeln.

Wenn ihr „Beschreibung Griechenlands“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3717519220?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Markos Meskos - Leib der Mutter Schöne Landschaft
« Antwort #647 am: 24.11.2017, 17:45:57 »
Leib der Mutter
Schöne Landschaft
Werkauswahl 1958 - 2016

von Markos Meskos

Markos Meskos gilt als einer der bedeutendsten und einflussreichsten zeitgenössischen Dichter Griechenlands. Gleichwohl waren Gedichte von ihm bisher nicht auf deutsch übersetzt. Nun endlich liegt eine Auswahl seines Werkes vor.

„Bringt mir drei Worte und ich baue euch das Weltenschiff, schreibt Márkos Méskos in Der Dichtung Fürsprache, seinen Aphorismen zur Poesie von 2015. Drei Worte, die zu einem Gedicht oder Gesang vereint, nicht allein Bilder und Klänge erzeugen, sondern auch zu einer Reise ins Unbekannte verführen. In neue Welten, zu neuen Worten, neuen Werten. Daß dieses Neue jedoch auch immer wieder verschwindet, von Gedicht zu Gedicht nicht weiterentwickelt wird, um sich anderem Neuen zuzuwenden, macht die Poesie von Márkos Méskos so vielfältig und einmalig.“ (Giorgis Fotopulos)

Wenn ihr „Leib der Mutter - Schöne Landschaft“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3941725475?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Danae Coulmas - Die Exekution des Mythos
« Antwort #648 am: 25.11.2017, 15:01:53 »
Die Exekution des Mythos
von Danae Coulmas

Der Titel der Anthologie war Achtzehn Texte. Was so nüchtern, distanziert und neutral klang, stand tatsächlich in einem ironischen Gegensatz zum Inhalt und war der bedeutendste Akt des literarischen Widerstands während der Militärdiktatur 1967–1974 zugleich: seit dem Staatsstreich 1967 herrschte in Griechenland eine Vorzensur und, dem entsprechend, ein »Autorenstreik«; 1969 wurde jedoch von den Militärs die vorbeugende Zensur aufgehoben – vorausgesetzt, die Publikationen kündigten keine politischen Thesen an. Entsprechend lautete der Titel einer Sammlung mit Texten von achtzehn Autorinnen und Autoren, die 1970 publiziert wurde und subtil, aber unmissverständlich als erste Publikation während der Diktatur die politische Unterdrückung anklagte. An Repressalien hat es, wie zu erwarten, nicht gefehlt. Der Erfolg aber war so groß, dass gleich darauf zwei weiteren Anthologien publiziert wurden: Neue Texte und Neue Texte II. 1973 gab Danae Coulmas auf Deutsch die Anthologie Die Exekution des Mythos ... fand am frühen Morgen statt heraus, die diese Publikationen als Grundlage hatte.

Wenn ihr „Die Exekution des Mythos“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142265?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Giannis Haroulis - Hilia kalos esmixame
« Antwort #649 am: 27.11.2017, 12:20:07 »
Hilia kalos esmixame
Giannis Haroulis
2CD Live

Giannis Haroulis (Γιάννης Χαρούλης) gehört zu den besten Laouto-Spielern Kretas. Mit seinem Mix aus traditioneller kretischer Musik und Rock-Elementen begeistert er sein Publikum weit über die Grenzen Griechenlands hinaus.

Auf der Doppel-CD finden sich Live-Aufnahmen seines Konzerts aus dem Jahr 2013 im Lykabettos-Theater in Athen

https://www.youtube.com/watch?v=SO1DkMQqr-E&list=PL7TRjO8LuAh8Gb_-sXIfrW_a4e8MDte5_

Wenn Ihr die Doppel-CD über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.

Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B00TE8P6LW?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Reimund Mink - Griechenlands Staatsschuldenkrise
« Antwort #650 am: 28.11.2017, 13:51:45 »
Griechenlands Staatsschuldenkrise
von Reimund Mink

Noch vor gut zehn Jahren schien es unwahrscheinlich, dass ein aus dem Gleichgewicht geratener Staatshaushalt eine Finanzkrise auslösen könnte. Eher sah man die Ursachen für Finanzkrisen in überhitzten Immobilien-, Kapital- oder Geldmärkten. „Staatsschuldenkrise“, das ist ein Begriff, der seit Ausbruch der jüngsten Finanzkrise häufig in einem Atemzug mit Griechenland genannt wird. Die staatliche Überschuldung eskalierte in den letzten Jahren aber nicht nur dort, auch andere Länder in Europa wie auch weltweit waren davon betroffen. Griechenland erlebt seit dem Jahr 2009 seine tiefste und schwerste Krise der Nachkriegszeit. Die Frage stellt sich, ob sie hausgemacht ist oder durch externe Faktoren verursacht wurde.

Das Buch beschäftigt sich mit dieser Frage, aber auch mit den folgenden fünf Themenbereichen:

(i) Inwieweit lassen sich die Hintergründe der Krise zurückverfolgen?

(ii) Was waren die Auslöser der Krise im Jahr 2009?

(iii) Wie war der Verlauf dieser Krise seit ihrem Ausbruch?

(iv) Ist Griechenlands Staatsschuldenkrise eine Krise ohne Perspektive?

(v) Welche Schritte haben bisher zur Eindämmung der Krise geführt?

Immer wieder wird behauptet, dass in Griechenland seit Ausbruch der Staatsschuldenkrise nur wenige Strukturverbesserungen umgesetzt werden konnten. Dies gilt aber nicht für alle Bereiche, denn zu den wichtigsten Maßnahmen in Griechenland gehörten die Reformen der öffentlichen Verwaltung, des Pensionssystems, des Arbeitsmarkts und des Bankensystems. Besonders bemerkenswert ist die Haushaltsentwicklung des Staates: Im Jahre 2009 betrug das Defizit mehr als 15 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. 2016 hat Griechenland dagegen einen Haushaltsüberschuss von 0,7 Prozent erwirtschaftet, ähnlich wie Deutschland. Das wäre ohne tiefgreifende Verwaltungsreformen nicht möglich gewesen, an denen der Autor seit Ende 2011 als Wirtschaftsberater des IWF mitwirkt.

Wenn ihr „Griechenlands Staatsschuldenkrise“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3731612976?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Der Blick des Odysseus - Το βλέμμα του Οδυσσέα (OmU)
von Theo Angelopoulos

Ein Monument von Film hat der Grieche Theo Angelopoulos über Liebe, Leidenschaften und verlorene Unschuld in diesem Jahrhundert geschaffen. Mit Harvey Keitel, der wie Odysseus durch den Balkan irrt.

In einer nordgriechischen Kleinstadt weilt ein in die USA ausgewanderter Filmemacher zu Besuch. Man zeigt sein letztes Werk, in dem er über Grenzen nachdachte, die sich die Menschen derzeit wieder vermehrt schaffen. Der Regisseur - er wird gespielt vom Amerikaner Harvey Keitel (Smoke) - besucht seine alte Heimat freilich aus einem anderen Grund: Er ist daran, einen Dokumentarfilm über die Gebrüder Manakis zu realisieren, die vor 90 Jahren das Kino auf den Balkan brachten und hier die ersten Filme realisierten. Vordergründig erzählt Theo Angelopoulos (Die Wanderschauspieler, Der Bienenzüchter) nun die Geschichte eines Mannes, der durch den Balkan reist, um die ältesten Filmrollen des Halbkontinents zu finden. Sie führt ihn und uns von Griechenland über Albanien, Mazedonien, Bulgarien nach Rumänien und von dort die Donau hinauf nach Belgrad, um schliesslich in Sarajewo zu landen, jener Stadt, dem Brennpunkt der europäischen Geschichte in 20. Jahrhundert. Doch dies ist nur die Oberfläche eines filmischen Ozeans, von der der Grieche gleichsam abtaucht in die unergründlichen Tiefen.

https://www.youtube.com/watch?v=Irssz0J_uHo

Wenn Ihr diesen Film, eine andere DVD, eine CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B0063DOMZW?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Giorgos Seferis - Letzte Gedichte (1968 - 1971)
« Antwort #652 am: 30.11.2017, 13:41:51 »
Letzte Gedichte (1968 - 1971)
von Giorgos Seferis

Der Band versammelt unter dem Titel "Letzte Gedichte" Texte, die der griechische Dichter Giorgos Seferis in den letzten Jahren seines Lebens abgeschlossen und für eine Veröffentlichung zusammengestellt hat.

Ein zweiter Teil, unter dem Titel Nachgelassene Gedichte, präsentiert die Texte aus Seferis' Nachlass, die er im selben Zeitraum verfasst hat, die aber in unterschiedlichen Quellen zu finden sind. Allen Gedichten gemein ist eine beißende Gesellschaftskritik.

Diese erste Ausgabe in deutscher Sprache wird von einem ausführlichen Anmerkungsteil begleitet.

Wenn ihr „Letzte Gedichte (1968 - 1971)“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3037401249?tag=daskrefor-21

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Melpo Axioti - Kadmo
« Antwort #653 am: 03.12.2017, 16:22:57 »
Kadmo
von Melpo Axioti

Kadmo liest sich als literarisches Fotoalbum einer Frau, die als Schriftstellerin modern, politisch mutig und privat kompromisslos war. Die Erzählstimme der dreizehn Kapitel – Fragmente ihres gelebten oder erzählten Lebens – beschreibt in zweiter Person den Kummer und die Sorge einer Griechin im Exil, die Erinnerung an ihre Heimat und die Muttersprache zu verlieren. Der Roman ist zugleich eine Wanderung durch das Europa der Nachkriegszeit, aber auch durch das Leben und Werk der Erzählerin: von ihrer Kindheit auf Mykonos und ihrer Jugend in Athen vor dem Zweiten Weltkrieg, vom Exil in Paris, Ost–Berlin und Warschau, und anschließend von ihrer Rückkehr nach Griechenland 1964.

Der unübliche Name »Kadmo«, der dem Vornamen der Autorin ähnelt und auf die autobiographischen Elemente des Romans verweist, erinnert an Kadmos aus der griechischen Mythologie, der sich auf die Suche nach seiner geraubten Schwester Europa machte, dabei das phönizische Alphabet nach Griechenland (und damit nach Europa) brachte und Theben, Schauplatz der wichtigsten griechischen Tragödien, gründete.

Wenn ihr „Kadmo“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3946142370?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Christoph Kiefhaber - Auch ich bin ein Kreter
« Antwort #654 am: 05.12.2017, 15:22:44 »
Auch ich bin ein Kreter
Das Buch zur Werkgruppe Argonautika

von Christoph Kiefhaber

Trotz Homer - was wissen wir von den Minoern und den Mykenern, beispielsweise über die Entstehung ihrer Mythen und Sagen? Hatten die epischen Dichtungen je reale Hintergründe? Hat es die kultisch verehrten Heroen der Griechen womöglich wirklich gegeben? In dem vorliegenden Buch hat Christoph Kiefhaber den Versuch unternommen, zu seiner Werkgruppe »Argonautika« einen (roten) Faden zu wirken, wie ihn schon die antiken Mythenerfinder der Ariadne, der er hier den Ausdruck der Verwirrung gab, angedichtet hatten.

Wenn ihr „Auch ich bin ein Kreter“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3954628856?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Andreas Kertscher / Hans-Bernhard Schlumm - Das Land der Verheißung
« Antwort #655 am: 08.12.2017, 13:29:29 »
Das Land der Verheißung
Deutsche Einwanderer in Griechenland während des 19. Jahrhunderts

von Andreas Kertscher und Hans-Bernhard Schlumm

Für viele Deutsche war Griechenland im 19. Jahrhundert das Land der Verheißung, dessen Freiheitskampf und Aufbau sie vor Ort unterstützen wollten.

Zahlreiche Enttäuschungen und tragische Todesfälle prägten die meisten dieser Biografien. Doch es gab auch andere Beispiele. Beispiele positiver Wirkungen des deutschen Philhellenentums.

Dieses Buch erzählt diese spannende deutsch-griechische Geschichte.

Wenn ihr „Das Land der Verheißung“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3942409690?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Nicos Ligouris - Kretische Trilogie
« Antwort #656 am: 09.12.2017, 15:41:03 »
Kretische Trilogie
Die Liebenden von Axos – Sommerblitze - Sultan Ahmed ist aufgewacht (2 DVDs)

Drei Dokumentarfilme von Nicos Ligouris

„Sommerblitze“
Ein kleines Hotel auf der Südküste von Kreta. Die fünf Mitglieder der Familie, welche die Pension betreiben, photographieren, während sie auf Touristen warten, täglich das Meer und den Himmel, in der Absicht das Licht und die Farben der Gegend in einer Art Katalog festzuhalten. Krönung des Projekts: irgendwann Sommerblitze einzufangen, ein seltenes Lichtphänomen, welches sich bei klarem Himmel ohne Donner am Horizont ereignet.

„Die Liebenden von Axos“
Hoch oben in einem kretischen Bergdorf. Die 69-jährige Maria arbeitet an ihrem Webstuhl. Sie hat einen Zuschauer. Es ist Jorgos, ihr 73-jähriger Mann. Er findet eine Frau so schön, dass er zuweilen vorbeigehende Passanten in die Werkstatt bittet, damit sie sie bewundern. Jorgos und Maria verbindet eine Kinderliebe, die nun schon seit 55 Jahren währt. Doch seit einiger Zeit wird die lange Gemeinsamkeit bedroht, denn Krankheit überschattet das Leben des Paares: Jorgos kann jede Minute sterben.

„Sultan Ahmed ist Aufgewacht“
Mit 25 kehrt Konstantin Fischer seiner Heimatstadt Hamburg den Rücken und übersiedelt nach Chania, Kreta, um hier fortan als „sozialer Plastiker“ zu leben. Wie durch ein Kaleidoskop erleben wir Fragmente eines rastlosen Lebens: Arbeit an Installationen und Photos, Engagement für Waisen und HIVpositiven Kindern in Afrika, unentgeltliches Erteilen von Griechischunterricht an Einwanderer aus arabischen Ländern, Kampf gegen die Depressionen durch Briefeschreiben an das kleine Kind in sich.

Wenn Ihr die DVDs, eine CD, ein Buch oder irgendein anderes Produkt über den untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass Ihr mehr dafür zahlen müsst.
Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/B009CW2HBW?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Heiko Meyer - Korfu - Unser Wanderparadies
« Antwort #657 am: 11.12.2017, 12:15:32 »
Korfu - Unser Wanderparadies
212 Kilometer über die griechische Insel

von Heiko Meyer

Die Insel Korfu ist gleichermaßen ein Paradies für Aktivurlauber wie für Badetouristen. Das grüne Herz Griechenlands punktet mit weißen Sandstränden und kristallklarem Wasser. Es lädt auch mit dem Korfu-Trail auf gut zweihundert Kilometern dazu ein, das Eiland wandernd zu entdecken. Die Reisenden Heiko und Sylvia Meyer haben jeden Schritt davon in vollen Zügen genossen.

Aus dem Inhalt:

Der Korfu-Trail erstreckt sich vom Kap Asprokavos an der Südspitze bis nach Agios Spiridon an der Nordküste der zweitgrößten Ionischen Insel. Die Routenführung ist so gestaltet, dass touristische Abschnitte bewusst ausgespart werden.

Innerhalb von zwei Wochen erkunden der Autor Heiko Meyer und seine Ehefrau Sylvia die Flora und Fauna Korfus, durchlaufen abgeschiedene Kulturlandschaften und knorrige Olivenwälder. Sie lernen die Gastfreundschaft der Einheimischen kennen und schätzen, genießen das mediterrane Klima und die lokale Küche – getreu Erich Kästners Erkenntnis: „Toren bereisen in fremden Ländern die Museen, Weise gehen in die Tavernen.“

Die Wanderer lassen sich auf die Insel ein, schaffen den Spagat zwischen sportlicher Herausforderung und erholsamem Badeurlaub, fernab vom Massentourismus. Sie bieten wertvolle Tipps für Nachahmens-Willige, nicht zuletzt gewonnen aus kleinen Missverständnissen und großen Entdeckungen.

Wenn ihr „Korfu - Unser Wanderparadies“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3942617161?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Roland Kaltenegger - Die Todesinseln des Ionischen Meeres
« Antwort #658 am: 12.12.2017, 14:56:47 »
Die Todesinseln des Ionischen Meeres
Das Drama von Korfu und Kefalonia in Dokumenten und Zeitzeugenberichten 1943-1944

von Roland Kaltenegger

Nach dem Sturz des italienischen Diktators Mussolini und dem Regierungswechsel im Sommer 1943 wurde der deutschen Führung bewusst, dass in Italien ein Seitenwechsel bevorstand. Aus diesem Grunde erließ das Oberkommando der Wehrmacht Richtlinien und Befehle, die sich mit der Entwaffnung des italienischen Heeres durch deutsche Truppen und mit der Rückeroberung von italienisch besetzten Inseln im Ionischen Meer befassten. Hierbei handelte es sich insbesondere um die strategisch äußerst bedeutsamen Inseln Korfu und Kefalonia, die die Flanke des Balkans schützten.

Die operative Durchführung des Falles Achse wie die Unternehmungen gegen den ehemaligen Verbündeten genannt wurden wurde auf den Ionischen Inseln vom XXII. Gebirgsarmeekorps vollzogen. Bei der Rückeroberung von Korfu kam es zu keinen allzu großen Kampfhandlungen. Annähernd sechstausend italienische Soldaten legten ihre Waffen nieder und wurden gefangen genommen. In anschließenden Säuberungsaktionen erfolgte die Gefangennahme der letzten entkommenen Italiener, sodass der Widerstand relativ schnell gebrochen war.

Im Gegensatz dazu nahmen die Ereignisse auf der benachbarten Insel Kefalonia einen viel dramatischeren, ja geradezu tragischen Verlauf. Die Regierung in Rom hatte kurz zuvor einen Waffenstillstand mit den Alliierten geschlossen. Die Deutschen verlangten die Kapitulation ihrer ehemaligen Verbündeten auf Kefalonia. Als diese sich weigerten, kam es zu Erschießungen von über viertausend italienischen Soldaten nach Ende der Kampfhandlungen.

Ganz selten wurde in der Bundesrepublik Deutschland ein Wehrmachtssoldat wegen Kriegsverbrechen verurteilt. Aber jetzt geht es um Mord und Mord verjährt nicht. Aus diesem Grunde wurden die Ermittlungen über die Kriegsverbrechen auf den Ionischen Inseln wieder aufgenommen, für welche die Bild- und Textdokumente dieses Buches im Frühjahr 2015 von der Gerichtspolizei der Militärstaatsanwaltschaft in Rom angefordert wurden.

Wenn ihr „Die Todesinseln des Ionischen Meeres“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3803500702?tag=daskrefor-21

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4318
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Karl Heinz Roth / Hartmut Rübner - Reparationsschuld
« Antwort #659 am: 13.12.2017, 14:32:30 »
Reparationsschuld
Hypotheken der deutschen Besatzungsherrschaft in Griechenland und Europa

von Karl Heinz Roth und Hartmut Rübner

Die Reparationsfrage ist nach wie vor ein brisantes und umstrittenes Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte. Während die großen Siegermächte in den ersten Nachkriegsjahren umfangreich entschädigt wurden, gingen die kleineren Länder Europas und zahlreiche Opfergruppen weitgehend leer aus. Zu ihnen gehörte auch Griechenland, das bis auf den heutigen Tag Entschädigungen für die Opfer der Massaker und die Ausplünderung seiner Volkswirtschaft einfordert.

Einer umfassenden, alle ehemals besetzten Länder und alle Opfergruppen einschließenden Kriegsentschädigung hat sich die deutsche Machtelite bis heute verweigert. Karl Heinz Roth und Hartmut Rübner analysieren und dokumentieren die Kontexte, die strategischen Optionen und Taktiken des deutschen Vorgehens, die in der Ausklammerung der Reparationsfrage aus dem De Facto-Friedensvertrag von 1990 („Zwei plus Vier-Vertrag“) kulminierte.

Wenn ihr „Reparationsschuld“, ein anderes Buch, eine CD, eine DVD, oder irgendein Produkt über untenstehenden Link bestellt, bekommt Hellas Channel eine kleine Provision, ohne dass ihr mehr dafür zahlen müsst. Mit dem Geld unterstützen wir eine Tierhilfe-Einrichtung auf Kreta.
Gleich hier bestellen:
http://www.amazon.de/gp/product/3863312651?tag=daskrefor-21

 



Mobile View