Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 30.08.2012  (Gelesen 803 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4717
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Welt Online
Waldbränden auf Rhodos
Griechen rufen Notstand aus

Nach verheerenden Waldbränden auf der Insel Rhodos haben die griechischen Behörden dort den Notstand ausgerufen. Wie die Behörden weiter mitteilten, verbrannten im Norden der Insel bei Soroni mehr als 500 Hektar Wald und Büsche.
http://www.welt.de/newsticker/dpa_nt/infoline_nt/brennpunkte_nt/article108862687/Griechen-rufen-Notstand-aus.html

Welt Online
Fünf Gründe für den Euro mit Griechenland
Die Regierung Samaras arbeitet hart: Ihr Sparpaket ist fertig, nächste Woche wird es der Troika vorgestellt. Das Land wird die gemeinsame Währung wohl behalten. Denn dafür spricht einiges.
http://www.welt.de/wirtschaft/article108864948/Fuenf-Gruende-fuer-den-Euro-mit-Griechenland.html

stern.de
'HB': Griechenland will Militärausgaben kürzen - Troika-Bericht erst im November
Griechenlands neuer Premierminister Antonis Samaras will laut einem Pressebericht den Militäretat seine Landes noch einmal kräftig kürzen und so einen Teil der griechischen Haushaltslücke von mindestens 11,5 Milliarden Euro füllen.
http://www.stern.de/wirtschaft/griechenland-will-militaerausgaben-kuerzen-troika-bericht-erst-im-november-1886004.html

Süddeutsche.de
Sparpaket in Griechenland
Samaras ringt mit dem Teufel in den Details

13,5 Milliarden Euro muss Griechenland einsparen. 11,5 Milliarden davon hat Regierungschef Samaras angeblich schon beisammen. Doch er muss seine Koalitionspartner noch von neuen Kürzungen bei Renten und Beamtengehältern überzeugen.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/sparpaket-in-griechenland-samaras-ringt-mit-dem-teufel-in-den-details-1.1453063

WAZ
Fahnder in Griechenland machen Jagd auf Steuerflüchtige
Athen.   In der Schuldenkrise braucht Griechenland jeden Euro. Steuerfahnder haben aktuell mehr als 1700 Personen im Visier, die in letzter Zeit horrende Summen ins Ausland transferiert haben. Diese Ermittlungen dürften einige in Erklärungsnot bringen: Ärzte, Anwälte, aber auch Bauunternehmer, Landwirte und Astrologen.
http://www.derwesten.de/wirtschaft/fahnder-in-griechenland-machen-jagd-auf-steuerfluechtige-id7037639.html

Tages-Anzeiger
Das bringt die Zukunft für Griechenland
Anfang Oktober wird die Troika den neusten Bericht über das marode Land vorlegen. Je näher der Termin rückt, desto wilder werden die Spekulationen darüber, was dann folgen wird. Sechs plausible Szenarien.
http://www.tagesanzeiger.ch/wirtschaft/konjunktur/Das-bringt-die-Zukunft-fuer-Griechenland/story/31749852

Welt Online
Darum bleibt Griechenland in der Euro-Zone
Fünf Gründe, warum der taumelnde Staat den Euro behalten wird
http://www.welt.de/print/die_welt/wirtschaft/article108866719/Darum-bleibt-Griechenland-in-der-Euro-Zone.html

Deutschlandfunk
Volkszorn gegen Steuerfahnder
Krawalle auf der griechischen Insel Hydra

In Griechenland ist Steuerhinterziehung weit verbreitet. Vor allem im Tourismussektor wird sie als Kavaliersdelikt gesehen. Was passieren kann, wenn die Steuerfahnder neuerdings härter durchgreifen, zeigt das Beispiel der Insel Hydra.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1852990/

Neue Zürcher Zeitung
Verhandlungen mit der Troika
Sparpaket in Athen steht

Die Koalitionspartner in Griechenland haben sich auf ein Sparprogramm geeinigt. Ausserdem sollen die Privatisierungen beschleunigt werden. Der Bankensektor kommt in Bewegung.
http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/wirtschaftsnachrichten/sparpaket-in-athen-steht-1.17541712

Süddeutsche.de
Wirtschaft: Raus aus Griechenland
Die französische Großbank Société Générale (SocGen) hat einen Käufer für die griechische Tochter Geniki Bank gefunden.
http://newsticker.sueddeutsche.de/list/id/1356133

Scharf Links
Griechenland: Massenaktion gegen den Rassismus!
Am 24.8. fand in Athen eine Demonstration statt, um gegen die regelmäßigen rassistischen Übergriffe zu protestieren. Die Angriffe kommen sowohl von der faschistischen Partei Chrysi Avgi (goldene Morgenröte), als auch von der Polizei (laut Umfragen haben bei den letzten Wahlen über 50% der PolizistInnen Chrysi Avgi gewählt).
http://www.scharf-links.de/46.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=27741&tx_ttnews[backPid]=56&cHash=c3135c71e7





 



Mobile View