Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012  (Gelesen 2894 mal)

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Main-Post
In Griechenland wächst die Verzweiflung
Viele machen die deutsche Politik für ihr Elend verantwortlich

Europa müsse „die Zähne zeigen“, an den Griechen gelte es jetzt „ein Exempel zu statuieren“, fordert Markus Söder. „Irgendwann muss jeder bei Mama ausziehen, und die Griechen sind jetzt so weit“, urteilt Bayerns Finanzminister. Angelos Karydas hat das in der Zeitung gelesen. Und er findet den Vergleich gar nicht komisch.
http://www.mainpost.de/ueberregional/politik/zeitgeschehen/In-Griechenland-waechst-die-Verzweiflung;art16698,6984946

Süddeutsche.de
Griechenlands Premier Samaras
"Die Deutschen bekommen ihr Geld zurück"

Weit mehr als 100 Milliarden Euro an Hilfskrediten wird Griechenland an Deutschland zurückzahlen. So verspricht es Griechenlands Premier Samaras im Gespräch mit der "Süddeutschen Zeitung". Zugleich kündigt er Reformen an - und wünscht einen Aufschub für das Sparprogramm: "Unsere Wirtschaft blutet wirklich." Dennoch: Auch mit Kritik an den Verhältnissen in seiner Heimat spart Samaras nicht.
http://www.sueddeutsche.de/politik/griechenlands-premier-samaras-die-deutschen-bekommen-ihr-geld-zurueck-1.1447818

Reformtempo in Griechenland

Rösler und Schäuble lassen Samaras' Bitten abperlen
Der Wirtschaftsminister stellt auf stur: Philipp Rösler will Griechenland nicht mehr Zeit für die Konsolidierung des maroden Staatshaushaltes geben. Die SPD glaubt, Kanzlerin Merkel werde dem Bitten von Premier Samaras schließlich nachgeben. Selbst die Linke will den Griechen auch nicht mehr Geld geben. Sie hat eine andere Idee, wie Athen an Milliarden kommt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/reformtempo-in-griechenland-roesler-laesst-samaras-bitten-abperlen-1.1447982

Spiegel Online
Griechenland-Hilfen Samaras gibt Deutschen Geld-zurück-Garantie
Der griechische Premier Antonis Samaras verspricht den Deutschen, sein Land werde alle Milliardenhilfen zurückzahlen. Das garantiere er persönlich, sagte er der "Süddeutschen Zeitung". Euro-Gruppen-Chef Juncker attestiert den Griechen allerdings eine Glaubwürdigkeitskrise.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/samaras-verspricht-deutschen-rueckzahlung-der-milliardenhilfen-a-851549.html

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Griechenland-Hilfen
Juncker gegen Lockerungen für Athen

Griechenland will für seine Sparbemühungen zwei Jahre mehr Zeit - doch Eurogruppen-Chef Juncker enttäuscht diese Erwartungen des griechischen Ministerpräsidenten Samaras. Dieser verspricht den Deutschen, sein Land werde alle Schulden zurückzahlen. Dafür garantiere er persönlich.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/griechenland-hilfen-juncker-gegen-lockerungen-fuer-athen-11864806.html

Frankfurter Allgemeine Zeitung
Krisendiplomatie
Athen ist nicht Weimar

Vor dem Treffen von Angela Merkel und Antonis Samaras in Berlin werden die Erwartungen gedämpft: Als Verkörperung sparwütiger deutscher Hartherzigkeit in der griechischen Öffentlichkeit hat es die Kanzlerin vermieden, zur Krisendiplomatie selbst nach Athen zu reisen.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/europas-schuldenkrise/griechenland/krisendiplomatie-athen-ist-nicht-weimar-11864592.html

Spiegel Online
Samaras-Besuch in Berlin
Europas größter Sparer

Wie ernst meint es Griechenland mit dem Sparen? Diese Frage bestimmt den Besuch des griechischen Premiers in Berlin. Die Zeiten offener Verschwendung sind vorbei - das zeigt Samaras' Bruch mit einer wichtigen politischen Tradition seines Landes.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/griechenland-wie-premier-samaras-mit-der-verschwendung-bricht-a-851249.html

Telepolis
Abschiebelager in Griechenland von EU finanziert
Im Vorgehen von griechischen Polizisten und Neonazis gegen unerwünschte Migranten macht sich die EU zum Komplizen. Auch in Bulgarien wird die Grenzüberwachung aufgerüstet
http://www.heise.de/tp/artikel/37/37480/1.html

stern.de
Streit über griechische Bitte um Reformaufschub
Vor dem Besuch von Griechenlands Regierungschef Antonis Samaras in Berlin ist die Debatte über den weiteren Umgang mit Athen in Deutschland wieder voll entbrannt.
http://www.stern.de/news2/aktuell/streit-ueber-griechische-bitte-um-reformaufschub-1883118.html

Zeit Online
Griechenland
Psst, sie rettet wirklich!

Anders als viele glauben, hat die Bundesregierung Griechenland nicht aufgegeben.
http://www.zeit.de/2012/35/Rettung-Europa

HNA.de
Samaras prophezeit goldene Zukunft
Griechen vor "spektakulärem Comeback"

Griechenland steht noch immer kurz vor der Pleite. Trotzdem prophezeite Ministerpräsident Samaras den Hellas nun ein "spektakuläres Comeback". Das richtige Rezept dafür hätten sie auch schon.
http://www.hna.de/nachrichten/politik/samaras-besuch-merkel-griechen-spektakulaerem-comeback-zr-2471498.html

Welt Online
Wunsch nach Reformaufschub stößt auf Widerstand
http://www.welt.de/politik/ausland/article108750612/Wunsch-nach-Reformaufschub-stoesst-auf-Widerstand.html

Welt Online
"Letzte Chance" für die Griechen
Griechenlands Premierminister Antonis Samaras weiß, dass es ernst wird: "Das ist Griechenlands letzte Chance", sagte der Chef der Euro-Gruppe, Jean-Claude Juncker, nach einem Treffen der beiden in Athen.
http://www.welt.de/print/die_welt/politik/article108749828/Letzte-Chance-fuer-die-Griechen.html

Hamburger Abendblatt

Grüne fordern drittes Hilfspaket für Griechenland
Ministerpräsident Samaras bittet vor seinem Besuch bei der Kanzlerin um deutsche Solidarität. Nur Grüne und SPD wollen ihm entgegenkommen.
http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2378278/Gruene-fordern-drittes-Hilfspaket-fuer-Griechenland.html

Reuters Deutschland
Steinmeier fordert mehr Zeit für Griechenland
Vor dem Deutschlandbesuch des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras drängt die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zu mehr Entgegenkommen für das von der Pleite bedrohte Land.
http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEBEE87M00920120823

dradio.de
Bundesregierung reicht griechische Geld-zurück-Garantie nicht
Opposition mahnt Kompromissbereitschaft an

Vor dem Besuch des griechischen Premierministers Antonis Samaras in Berlin streiten Regierung und Opposition über Zugeständnisse für die Rückzahlung der Notkredite. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler lehnt mehr Zeit ab. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier mahnt dagegen zu Kompromissen.
http://www.dradio.de/aktuell/1846789/




"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Online Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4612
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #1 am: 23.08.2012, 13:54:12 »
finanzen.ch
Merkel und Hollande bereiten Boden für Treffen mit Samaras
Die Lage in Griechenland wird im Mittelpunkt stehen, wenn Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstagabend in Berlin mit dem französischen Staatspräsidenten François Hollande über die Eurokrise spricht.
http://www.finanzen.ch/nachrichten/aktien/Merkel-und-Hollande-bereiten-Boden-fuer-Treffen-mit-Samaras-189228

RTL
Bundesregierung lehnt Bitte um Reformaufschub aus Griechenland ab
Noch vor seinem Eintreffen am Freitag schickt Griechenlands Premier Antonis Samaras Garantien verbunden mit einer Bitte gen Berlin. Samaras versprach in der 'SZ' den Deutschen, sein Land werde die Notkredite von mehr als 100 Milliarden Euro zurückzahlen, dafür garantiere er persönlich. Gleichzeitig sagte er der 'Bild', sein Land brauche mehr Luft zum Atmen, um die Wirtschaft in Gang zu bringen und die Staatseinnahmen zu erhöhen. Den geforderten Reformaufschub lehnt die Bundesregierung ab, die Geduld mit dem griechischen Patienten schwindet.
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/bundesregierung-lehnt-bitte-um-reformaufschub-aus-griechenland-ab-23bbf-51ca-20-1237409.html

Donaukurier
Cameron und Hollande fordern Anstrengungen von Griechen
Angesichts der Eurokrise haben Großbritannien und Frankreich die Griechen aufgerufen, "ihre Wirtschaft zu stabilisieren". Beide hätten auch vor "neuen, verhängnisvollen Auswirkungen" auf die Eurozone gewarnt, hieß es in London.
http://www.donaukurier.de/nachrichten/topnews/Frankreich-Grossbritannien-USA-Griechenland-Finanzen-Krisen-Cameron-und-Hollande-fordern-Anstrengungen-von-Griechen;art154776,2646350

Weltexpress
Mehr Zeit für Griechenland? - SPD und Grünen wollen die Hellenen pfleglich behandeln - Rösler gibt sich hart
Vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten Antonis Samaras in Berlin drängen SPD und Grüne die Bundesregierung zu mehr Entgegenkommen. SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier sprach sich für eine Streckung der griechischen Zahlungsziele aus. Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth rief zur Mäßigung gegenüber Griechenland auf. Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) lehnte Erleichterungen beim griechischen Reformprogramm ab. Die Linke gab Griechenland Steuererhöhungstipps.
http://www.weltexpress.info/cms/index.php?id=6&tx_ttnews[tt_news]=42332&tx_ttnews[backPid]=385&cHash=3f1541ecb6c4fd2c7d93904056c7b9cd

Stern.de
Für Athen geht es um alles oder nichts
Für Griechenland geht es in den kommenden Wochen um alles oder nichts: Schafft es das krisengeschüttelte Land, in der Eurozone zu bleiben? Oder ist der drastische Sparkurs nicht mehr durchzuhalten und die Geduld der Euro-Partner dann auch am Ende? Griechenlands Ministerpräsident Antonis Samaras trifft derzeit die wichtigsten Akteure der Eurozone, um über genau diese Fragen zu sprechen: Zuerst Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker, dann Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und schließlich den französischen Präsidenten François Hollande.
http://www.stern.de/news2/aktuell/fuer-athen-geht-es-um-alles-oder-nichts-1883159.html

WTOP
German minister skeptical on more time for Greece
Giving Greece more time to carry out reforms and spending cuts won't resolve the debt-laden country's problems, Germany's finance minister said Thursday, a day before the Greek prime minister meets Chancellor Angela Merkel.
http://www.wtop.com/628/2270692/German-minister-skeptical-on-more-time-for-Greece

Daily Mail
Merkel says she ‘doesn’t care’ if Greece is forced to leave the eurozone as country given one 'last chance' to avoid bankruptcy
http://www.dailymail.co.uk/news/article-2192262/Angela-Merkel-says-doesnt-care-Greece-forced-leave-eurozone.html#ixzz24MoIwH8V

The Financial
More time for Greece 'not a solution': Germany's Schaeuble
Giving Greece more time to implement necessary structural reforms and austerity measures would not solve its severe problems, German Finance Minister Wolfgang Schaeuble told public radio on Thursday.
http://finchannel.com/news_flash/World/114642_More_time_for_Greece_%27not_a_solution%27%3A_Germany%27s_Schaeuble/

The Telegraph
Greece debt crisis: 'last chance' to meet bail-out terms says Jean Claude Juncker
Greece has “one last chance” to meet its bail-out conditions, according to Jean Claude Juncker in comments that crushed hopes for an imminent change of strategy for Athens and the eurozone.
http://www.telegraph.co.uk/finance/financialcrisis/9493321/Debt-crisis-Athens-in-last-chance-to-meet-its-bail-out-terms-says-Jean-Claude-Juncker.html#

The Washington Post
German finance minister says giving Greece more time will not solve its problems
Giving Greece more time to carry out reforms and spending cuts won’t resolve the debt-laden country’s problems, Germany’s finance minister said Thursday, a day before the Greek prime minister meets Chancellor Angela Merkel.
http://www.washingtonpost.com/business/samaras-greek-exit-from-euro-could-start-domino-effect-in-17-nation-eurozone/2012/08/23/53c9dee8-ecf5-11e1-866f-60a00f604425_story.html

San Francisco Chronicle
Schaeuble Says Must Have ‘Understanding’ for Greek Difficulties
German Finance Minister Wolfgang Schaeuble said there has to be “understanding” for the difficult situation Greece is in and it’s clear that the country lost time because of repeated elections.
http://www.sfgate.com/business/bloomberg/article/Schaeuble-Says-Must-Have-Understanding-for-3809348.php#ixzz24Mpt3PRs

BBC News
Greece's media buckles under the strain of financial crisis
Greece's media have had the challenge of covering one of the country's most newsworthy periods - the spiralling economy and its effect on society. But cuts and falling revenue are damaging their ability to cover the crisis.
http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-19342961

BBC News
Will Greece be given more time?
http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-19352475

BBC News
Greek measures 'have to be credible'
http://www.bbc.co.uk/news/world-europe-19348975

Capital.gr

Greek secret service to investigate arson claim
Greece’s secret service will join the ongoing investigation of an unusually large number of wildfires across the country, to see if arson has been involved, an official said.
http://english.capital.gr/News.asp?id=1593860

BBC
Thessaloniki pulls in the crowds
http://news.bbc.co.uk/2/hi/programmes/fast_track/9745749.stm

Spiegel Online
The Greek Dilemma
Three Thorny Paths to Saving the Euro

Greece may soon face bankruptcy, but what would happen after that? If governments and central banks want to preserve the euro, they might have to take some very risky steps -- each with its own potential dangers. Europe has begun searching for the lesser of several evils.
http://www.spiegel.de/international/europe/the-greek-dilemma-three-thorny-paths-to-saving-the-euro-a-851268.html

Reuters

Greece can stay afloat if tranche comes after October: Samaras
Greece can stay afloat if it receives its next tranche of aid later than October but will be broke if the money does not arrive, Prime Minister Antonis Samaras said, as he launches a charm offensive seeking additional time for Athens to meet its bailout commitments.
http://www.reuters.com/article/2012/08/22/us-eurozone-greece-samaras-idUSBRE87L0OY20120822

Reuters
Greek extension depends on troika findings:Eurogroup chief
A decision on whether to grant Greece additional time to meet budget targets will be based on a review by lenders on the country's progress in meeting the terms of its latest bailout, Eurogroup chief Jean-Claude Juncker said on Wednesday.
http://www.reuters.com/article/2012/08/22/eurozone-juncker-idUSA8E8HL02H20120822

The New York Times
Conciliatory Notes in Germany on Easing Greece's Burden
Bild, Germany’s most-read newspaper, has accused Greece of “making our euro kaput” and only a few days ago referred to the country as “a bottomless pit.”
http://www.nytimes.com/2012/08/23/business/global/daily-euro-zone-watch.html?_r=1&src=mv&ref=business

Athens News

Greece’s ‘last chance’
Eurogroup Chairman Jean Claude Juncker urged the Greek government to ply forward with fiscal consolidation, structural reforms and privatisation after talks with Prime Minister Antonis Samaras in Athens.
http://www.athensnews.gr/portal/11/57770

Greek Reporter
Juncker Wants Greece in Eurozone But No Reassurances
With growing indications that Greece may have to make even deeper cuts than the $14.16 billion demanded by international lenders, Eurozone chief Jean-Claude Juncker told Prime Minister Antonis Samaras that Greece should stay in the economic bloc, but said it depends on a report from inspectors checking to see if the government is carrying out reforms as promised.
http://greece.greekreporter.com/2012/08/22/juncker-wants-greece-in-eurozone-but-no-reassurances/

ekathimerini

Juncker issues friendly warning to Greece
Eurogroup chief Jean-Claude Juncker on Wednesday provided the words of encouragement the Greek government had been looking for but also warned that Greece was facing its “last chance” to stay in the eurozone and suffering from a “credibility crisis.”
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite1_12296_23/08/2012_457858

ekathimerini

Kammenos defends appointment of cousin to Parliament
The leader of the right wing party Independent Greeks, Panos Kammenos, has defended the decision to appoint his cousin as a parliamentary employee.
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite1_1_23/08/2012_457922

ekathimerini

Schaueuble acknowledges Greek difficulties but opposes new deal
German Finance Minister Wolfgang Schaeuble said there has to be “understanding” for the difficult situation Greece is in and it’s clear that the country lost time because of repeated elections.
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite2_1_23/08/2012_457917

ekathimerini
The Greek crisis: an economic problem, not a moral quandary
http://www.ekathimerini.com/4dcgi/_w_articles_wsite3_1_22/08/2012_457821

Spiegel Online
Break with Cronyism Athens Shows Its Commitment to Austerity
http://www.spiegel.de/international/europe/athens-shows-its-commitment-to-austerity-a-851547.html
« Letzte Änderung: 23.08.2012, 16:26:36 von Hellas Channel »

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Online Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4612
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #2 am: 23.08.2012, 16:29:37 »
tagesschau.de
Athens Versprechen ohne Wirkung
"Mehr Zeit ist keine Lösung der Probleme"

Griechenland kann trotz des Versprechens der Regierung in Athen, alle Kredite zurückzuzahlen, nicht mit einem Entgegenkommen der Bundesregierung rechnen. Sowohl Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble als auch Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler machten deutlich, dass sie Zugeständnisse bei den vereinbarten Reformen weiter ablehnen. Vor allem in der Frage der Fristverlängerung, für die der griechische Ministerpräsidenten Antonis Samaras wirbt, bleiben beide Minister hart.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/griechenland2462.html

SR DRS
Griechenland: Inselverkauf als Einnahmequelle?
Die griechische Regierung denkt darüber nach, unbewohnte Inseln ihres Landes zu verkaufen - zur Finanzierung des verschuldeten Staatshaushaltes.
http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten/nachrichtenticker/oid.5293042f5f448f3ca68706d82c12067c.html?s=in

RP Online
Griechenlands Regierungschef
Samaras Wandel vom Forderer zum Bittsteller

Sein Ruf nach Aufschub wird lauter: Antonis Samaras, Regierungschef von Griechenland. Einen Tag vor seinem Berlin-Besuch richtet er in mehreren Interviews Bitten an die deutsche Regierung. Und verspricht die Rückzahlung aller Kredite. Doch das Misstrauen dürfte groß sein. Denn Samaris hat sich vor Monaten noch nicht so europafreundlich gezeigt.
http://www.rp-online.de/politik/eu/samaras-wandel-vom-forderer-zum-bittsteller-1.2963196

Der Standard
Samaras hat genug von Euro-Austrittsdebatte
Der griechische Regierungschef ruft nachdrücklich dazu auf, das Gerede über ein Ausscheiden seines Landes aus der Eurozone zu beenden
http://derstandard.at/1345164971631/Samaras-hat-von-Euro-Austrittsdebatte-genug

Reuters Deutschland

Schäuble: Mehr Zeit für Hellas hängt von Troika ab
Im Ringen um eine Rettung Griechenlands lässt Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble die Tür für ein Zugeständnis an Athen offen.
http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE87M04120120823

SPD Bundestagsfraktion
Gegen anti-griechische Ressentiments - faire Chance für Griechenland
Zu den Gesprächen des griechischen Ministerpräsidenten Samaras mit der deutschen Regierung erklärt der stellvertretende Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion Joachim Poß:
Die Zahlungsunfähigkeit Griechenlands oder sogar der Austritt Griechenlands aus dem Euro-Verbund dürfen nicht herbeigeredet werden. Genau das aber geschieht seit Wochen in der schwarz-gelben Koalition. Diejenigen in der Koalition, die das Ziel verfolgen, die Griechenland-Hilfen eher heute als morgen einzustellen und Griechenland aus dem Euro zu treiben, müssen von Frau Merkel und von entsprechenden Verantwortungsträgern in der FDP eingefangen werden.
http://www.pressrelations.de/new/standard/result_main.cfm?pfach=1&n_firmanr_=109407&sektor=pm&detail=1&r=505376&sid=&aktion=jour_pm&quelle=0

Die Presse
Spitzensport: "Griechen haben das Lachen verlernt"
Die Schuldenlast drückt auf den Spitzensport, Profis erhalten nur selten ihr Gehalt, erzählt Spielerberater Paschalis Papadopoulos. Der Jubel nach dem EM-Triumph 2004 ist verhallt, der olympische Stolz vergessen.
http://diepresse.com/home/sport/mehrsport/1281956/Spitzensport_Griechen-haben-das-Lachen-verlernt

Handelsblatt
Radikales Sparen verstärkt die Rezession
Griechenland hat sich mit seinen Sparbemühungen überlastet. Das legt das Ergebnis einer Studie von IWF-Ökonomen nahe. Ihr Rat zur Haushaltskonsolidierung während einer Rezession: Steuern erhöhen statt Ausgaben kürzen.
http://www.handelsblatt.com/politik/oekonomie/nachrichten/iwf-studie-radikales-sparen-verstaerkt-die-rezession/7044844.html

Griechenland Zeitung
Es brennt noch immer in vielen Teilen des Landes
In Griechenland lodern derzeit mehrere Großbrände, die aber im Abklingen begriffen sind.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13493

Griechenland Zeitung
Jean-Claude Juncker zeigt Solidarität mit Griechenland
Solidarisch mit Griechenland und den Griechen zeigte sich der Chef der Eurogruppe Jean-Claude Juncker am Mittwoch in Athen. Während einer Pressekonferenz hob er die großen Anstrengungen Griechenlands hervor, aus der Finanz- und Wirtschaftskrise herauszufinden.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13494

Griechenland Zeitung
Unruhen in Korinth wegen Einweisung von Immigranten in Auffanglager
Zu Unruhen kam es heute Vormittag in Korinth auf der Peloponnes, als etwa 200 Personen versucht haben, die Überstellung von illegal in Griechenland lebenden Immigranten in eine ehemalige Kaserne zu verhindern.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13495

Griechenland Zeitung
Pokal des Marathonläufers Spyros Louis im Akropolis-Museum
Ab dem 28. August wird der silberne Pokal des Olympioniken von 1896, Spyros Louis, im Akropolis-Museum in Athen zu sehen sein.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13490


Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #3 am: 23.08.2012, 18:52:24 »
Griechenland: Inselverkauf als Einnahmequelle?
Die griechische Regierung denkt darüber nach, unbewohnte Inseln ihres Landes zu verkaufen - zur Finanzierung des verschuldeten Staatshaushaltes.

Ich kauf' mir dann die Paximadia.

Aber wenn wir noch ein bisschen warten, kann man sicher auch bewohnte Inseln kaufen.

Für Kreta wird's wohl nicht reichen, aber wie wär's, wenn wir uns eine Forumsinsel wie Gavdos leisten? ;-)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline babis

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 164
Antw:Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #4 am: 23.08.2012, 20:40:04 »
Für Kithira würd ich auch zuzahlen, so ca. 3000€, mehr hab ich nicht. Möchte dann aber einen Titel, wie z.B. Oberinselaffe mit einer höheren Aufgabe. Empfangschef wär nicht schlecht, hab gute Manieren und gute Erfahrungen im Umgang mit Menschen.
Wer zahlt mit?

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #5 am: 23.08.2012, 20:52:08 »
Kithira wäre besser als Gavdos, stimmt eigentlich.

Vielleicht sollten wir ein Crowd-Founding bei Kickstarter.com oder so starten.

Da kann man dann je nach zugesicherter Einzahlungshöhe unterschiedliche Titel und Ränge ausloben für die zukünftigen Inselbesitzer.

Aber was machen wir dann mit den Einheimischen? Ob die da nicht stören?
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline babis

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 164
Antw:Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 23.08.2012
« Antwort #6 am: 23.08.2012, 22:08:40 »
Eigentlich stören sie nicht. Vielleicht kann man sie in ein Museum stellen als vormals freilebende Insulaner und damit hätte man schon wieder Arbeitsplätze für die künftige Kithira Forumselite geschaffen, ich mein diejenigen, welche nicht so viel beisteuern. Museumswärter wäre dann natürlich für die weniger Betuchten ein angemessener Titel.

 



Mobile View