Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 19.08.2012  (Gelesen 846 mal)

Offline Hellas Channel

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 4717
    • Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland
Zeit Online
Griechenland braucht noch mehr Geld
Der Finanzierungsbedarf steigt laut einem Bericht auf bis zu 14 Milliarden Euro. Die Euro-Länder streiten, ob Griechenland ohne ein neues Hilfspaket gerettet werden kann.
http://www.zeit.de/wirtschaft/2012-08/griechenland-hilfe-bedarf-debatte

tagesschau.de
Gedankenspiele um Griechenland-Austritt
Gedankenspiele über den Austritt Griechenlands gibt es schon lange und immer mal wieder - zuletzt spekulierten Österreichs Vizekanzler Michael Spindelegger und der finnischen Außenminister Erkki Tuomioja laut über einen Zerfall der Eurozone.
http://www.tagesschau.de/wirtschaft/juncker186.html

Süddeutsche.de
Medienbericht unter Berufung auf EU-Troika
Griechenland braucht noch mehr Geld

Die Finanzierungslücke Griechenlands ist größer als bislang bekannt. Wie der "Spiegel" berichtet, braucht das Land mindestens weitere 2,5 Milliarden Euro um der Zahlungsunfähigkeit zu entgehen. Gleichzeitig nimmt die Debatte über eine Spaltung der Währungsunion an Schärfe zu.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/schuldenkrise-in-europa-griechenland-braucht-noch-mehr-geld-1.1444472

Financial Times Deutschland
Troika entdeckt Finanzierungslücke
Griechenland fehlen weitere 2,5 Milliarden

Kurz vor dem Besuch des griechischen Ministerpräsidenten in Berlin machen neue Defizitschätzungen die Runde: Für 2013 und 2014 fehlen Griechenland nach einem Medienbericht bis zu 14 Mrd. Euro. Finanzminister Schäuble lehnt ein weiteres Hilfspaket ab.
http://www.ftd.de/politik/europa/:troika-entdeckt-finanzierungsluecke-griechenland-fehlen-weitere-2-5-milliarden/70078416.html

Stern.de
Koalition lehnt weiterere Zugeständnisse an Athen ab
Vor mehreren wichtigen Treffen zur Eurokrise haben Koalitionsvertreter weitere Zugeständnisse an Athen abgelehnt.
http://www.stern.de/news2/aktuell/koalition-lehnt-weiterere-zugestaendnisse-an-athen-ab-1881122.html

Zeit Online
Finanzminister Stournaras: Griechenland muss in Eurozone bleiben
Der griechische Finanzminister Giannis Stournaras hat sich mit deutlichen Worten für einen Verbleib seines Landes in der Eurozone ausgesprochen.
http://www.zeit.de/news/2012-08/19/griechenland-finanzminister-stournaras-griechenland-muss-in-eurozone-bleiben-19151204

taz
Finanzhilfen für Griechenland
Kauder und Schäuble wollen nicht

Volker Kauder lehnt in der Schuldenkrise weitere Zugeständnisse an Griechenland ab. Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble will nicht mehr.
http://www.taz.de/Finanzhilfen-fuer-Griechenland-/!99922/

RTL Online

Griechenland: Mit Selbstversorgung durch die Krise
Für viele Griechen bleibt in der Krise nur noch eins: Die nahezu komplette Selbstversorgung. Menschen, die nie zuvor etwas mit Landwirtschaft zu tun hatten, halten sich nun Tiere zur Nahrungsgewinnung. Und sie bauen selbst Pflanzen an. Nur so können sie den Alltag noch bewältigen und kaufen von den wenigen Euros nur noch das absolut Nötigste. Daneben hat sich neues System des Tauschhandels entwickelt.
http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/griechenland-mit-selbstversorgung-durch-die-krise-25ff5-51ca-23-1232538.html

Focus Money
Polizei musste Verstärkung rufen
Erboste Griechen griffen Steuerfahnder an

Steuerfahnder sind nirgends besonders beliebt. In Griechenland eskalierte nun aber die Wut: Mit Steinen und Feuerwerkskörpern verfolgten erboste Bürger die Finanzbeamten und belagerten eine Polizeistation.
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/polizei-musste-verstaerkung-rufen-erboste-griechen-griffen-steuerfahnder-an_aid_802280.html


« Letzte Änderung: 19.08.2012, 17:14:26 von Mario »

 



Mobile View