Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 18.05.2012  (Gelesen 1864 mal)

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Handelsblatt
EZB stoppt Hilfen für griechische Krisenbanken
Die EZB will einige griechische Banken nicht mehr refinanzieren, wie sie nun bestätigte. Dabei geht es um Institute, die negatives Eigenkapital aufweisen. Die Nachricht sorgte am Aktienmarkt für eine Schrecksekunde.
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/banken/druck-steigt-ezb-stoppt-hilfen-fuer-griechische-krisenbanken/6642118.html

Süddeutsche.de

Ratingagentur Fitch Griechenland wird verramscht
In Griechenland haben die Gegner des Euro-Fiskalpaketes die Oberhand - nun folgt die Reaktion des Finanzmarkts. Die Agentur Fitch bewertet das Land nur noch mit CCC.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ratingagentur-fitch-griechenland-wird-verramscht-1.1359939

Der Westen
„Der faule Grieche ist ein Vorurteil“
http://www.derwesten.de/staedte/halver/der-faule-grieche-ist-ein-vorurteil-id6665948.html

Süddeutsche.de
Notregierung in Griechenland
Kabinett soll Wahl im Juni vorbereiten

Griechenland hat eine neue Regierung, die aber nur bis zu Neuwahlen amtieren wird, die voraussichtlich am 17. Juni stattfinden. Das Wahldatum soll an diesem Freitag offiziell verkündet werden.
http://www.sueddeutsche.de/B5W38z/631228/Notregierung-in-Griechenland.html

The Wall Street Journal
Griechische Konservative liegen in Umfrage vor Syriza
Nach dem Scheitern der Regierungsbildung in Griechenland scheint sich die massiv nach links gerutschte politische Stimmung zu drehen. Eine Umfrage des griechischen Fernsehsenders Alpha sieht die konservative Partei Nea Dimokratia erstmals seit den Wahlen im Mai in der Wählergunst vor der linken Syriza-Partei.
http://www.wallstreetjournal.de/article/SB10001424052702303448404577411433292298776.html?mod=WSJDE_latestheadlines

Handelsblatt

Neuwahlen in Griechenland
Sparbefürworter können auf Wahlsieg hoffen

Nach dem Scheitern der Regierungsbildung in Griechenland zeigt die neueste Umfrage ein überraschendes Bild. Plötzlich können die Unterstützer des Sparkurses bei den Neuwahlen auf einen Sieg hoffen.
http://www.handelsblatt.com/politik/international/neuwahlen-in-griechenland-sparbefuerworter-koennen-auf-wahlsieg-hoffen/6646266.html

Neue Zürcher Zeitung

Bonität von Griechenland erneut gesenkt
Die Ratingagentur Fitch senkt das Rating auf «CCC»

Die Gefahr, dass Griechenland aus der Euro-Zone ausscheidet, wertet die Ratingagentur Fitch nach der gescheiterten Regierungsbildung als höher. Ausfälle seien nur bei günstiger Entwicklung zu verhindern, begründete die Agentur die erneute Herabstufung.
http://www.nzz.ch/nachrichten/wirtschaft/aktuell/bonitaet-von-griechenland-erneut-gesenkt_1.16937844.html

pnn.de
Beamte führen Athens Interimsregierung
Linksradikale liegen in Umfragen vorn
Mittellose Griechen fürchten Staatsbankrott nicht
http://www.pnn.de/politik/648790/




"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 18.05.2012
« Antwort #1 am: 18.05.2012, 11:52:10 »
Focus Online
Griechisches Parlament tritt zusammen – Auflösung am Abend
Das griechische Parlement ist am Freitag zur Wahl eines neuen Präsidiums zusammengekommen.
http://www.focus.de/finanzen/news/wirtschaftsticker/konjunktur-griechisches-parlament-tritt-zusammen-aufloesung-am-abend_aid_754734.html

Hamburger Abendblatt
Gefährliches Machtvakuum
Interimsregierung in Griechenland – Neuwahlen am 17. Juni

Stabilität oder Chaos? Euro oder Drachme? Die Zeit in Griechenland verrinnt. Jetzt ist eine Übergangsregierung in Amt . Am 17. Juni wird neu gewählt. Ohne Kredite ist das Land zwei Wochen später pleite.
http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2280484/Interimsregierung-in-Griechenland-Neuwahlen-am-17-Juni.html

Welt Online

Tsipras erpresst die Euro-Zone mit Finanzkollaps
Kühne Botschaft aus Athen: Der Chef der griechischen Linksradikalen glaubt nicht, dass Europa den Geldhahn zudreht. Andernfalls, warnt Tsipras, würde sein Land die Zahlungen an die Gläubiger stoppen.
http://www.welt.de/wirtschaft/wall-street-journal/article106335003/Tsipras-erpresst-die-Euro-Zone-mit-Finanzkollaps.html

"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 18.05.2012
« Antwort #2 am: 18.05.2012, 14:31:34 »
Griechenland Zeitung
Neuer Parlamentspräsident in Athen – Auflösung des Parlaments noch heute
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13061

Griechenland Zeitung
Chef der Konservativen auf Partnersuche
Angesichts der bevorstehenden Wahlen am 17. Juni versuchen nun die Parteien ihre Kräfte zu sammeln und ihre Wählerkraft zu stärken.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13069

Griechenland Zeitung
Präsident des Europäischen Parlaments zu Besuch in Athen
Der Präsident des Europäischen Parlaments Martin Schulz stattet am heutigen Freitag Athen einen offiziellen Besuch ab.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13066

Griechenland Zeitung
Hooligans greifen Basketballmannschaft Panathinaikos an
Das erste Basketballspiel der Finalrunde zwischen den Erzrivalen Olympiakos Piräus und Panathinaikos Athen musste gestern Abend kurzfristig verschoben werden.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13064


"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 18.05.2012
« Antwort #3 am: 18.05.2012, 16:08:31 »
Spiegel Online
Sorge um Griechenland
EZB und EU-Kommission basteln an Notfallplan für Euro-Austritt

Griechenlands politische Krise ruft Notenbanker und die EU auf den Plan. Erstmals räumte ein EU-Kommissar ein, dass seine Behörde mit der EZB Notfallpläne für ein griechisches Euro-Aus erarbeitet. Eine Sprecherin relativierte umgehend. Auch der frühere EZB-Chef Trichet schaltet sich ein.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/notfallplan-fuer-euro-austritt-griechenlands-in-arbeit-a-833804.html

Weser Kurier
Forscher: Griechen müssen Korruption bekämpfen
Korruption und die große Schattenwirtschaft sind nach Auffassung des österreichischen Ökonomen Friedrich Schneider die drängendsten Probleme Griechenlands.
http://www.weser-kurier.de/Artikel/News/Wirtschaft/Nachrichten/591487/Forscher%3A-Griechen-muessen-Korruption-bekaempfen.html

Handelsblatt
Die Rückkehr der Drachme
Auch wenn offiziell noch nichts entschieden ist, stellt sich ein britisches Unternehmen auf den Druck von Drachme-Noten ein. Der weltgrößte private Gelddrucker sieht im EU-Austritt von Griechenland seine große Chance.
http://www.handelsblatt.com/finanzen/rohstoffe-devisen/devisen/devisen-die-rueckkehr-der-drachme/6648584.html

Märkische Oderzeitung
Griechisches Parlament löst sich auf - Neuwahl entscheidet über Euro
Einen Tag nach ihrer Vereidigung beschließen die griechischen Parlamentsabgeordneten am (heutigen) Freitag die Auflösung des erst am 6. Mai gewählten Parlaments.
http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1021526/

nordbayern.de
Gespannter Blick nach Griechenland
Bloß nicht auf Populisten reinfallen, rät EU-Parlamentspräsident Schulz den Griechen. Am 17. Juni wählen sie ein neues Parlament. Doch schaffen Neuwahlen in Griechenland wirklich klare Verhältnisse? Erste Umfragen liegen vor.
http://www.nordbayern.de/ressorts/schlagzeilenseite/gespannter-blick-nach-griechenland-1.2083928

dradio.de
Griechenland: Merkel telefoniert mit Papoulias
Bundeskanzlerin Merkel hat mit dem griechischen Staatspräsidenten Papoulias über die Lage in dem Euro-Land gesprochen.
http://www.dradio.de/nachrichten/201205181300/5

europe online magazin
Tourismusbranche in Griechenland empört über Chaosmeldungen
http://www.europeonline-magazine.eu/tourismusbranche-in-griechenland-empoert-ueber-chaosmeldungen_210653.html

europe online magazin
Griechen verzichten in Krise zunehmend auf «Made in Germany»
Auch Deutschlands Exporteure bekommen die Griechenlandkrise zu spüren. Zwar spielt der Handel mit dem Land nur ein untergeordnete Rolle. Doch die Ausfuhren in das Land schmolzen zuletzt deutlich.
http://www.europeonline-magazine.eu/griechen-verzichten-in-krise-zunehmend-auf-made-in-germany_210654.html




"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

 



Mobile View