Das Kreta-Forum

Kreta & Griechenland im Internet => Hellas Channel - Nachrichten aus Griechenland => Thema gestartet von: Heinz am 02.05.2012, 08:36:02

Titel: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Heinz am 02.05.2012, 08:36:02
Spiegel Online
Journalistin Kounalaki
Bedroht von Griechenlands Faschisten

Rechtsradikale Parteien könnten bei den griechischen Wahlen auf 20 Prozent kommen. Die Neonazi-Partei Chrysi Avgi, auf Deutsch "Goldene Morgenröte", heizt die fremdenfeindliche Stimmung an. Wer sich ihr entgegenstellt, wird bedroht - wie die Journalistin Xenia Kounalaki aus eigener Erfahrung weiß.
http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,830542,00.html (http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/0,1518,830542,00.html)

Berliner Umschau

PASOK-Chef Venizelos will „verantwortungsbewußtes“ Wahlergebnis
http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=50869&title=Griechenland%3A+PASOK-Chef+Venizelos+will+%22verantwortungsbewu%DFtes%22+Wahlergebnis&storyid=1001335939524 (http://www.berlinerumschau.com/news.php?id=50869&title=Griechenland%3A+PASOK-Chef+Venizelos+will+%22verantwortungsbewu%DFtes%22+Wahlergebnis&storyid=1001335939524)

Badische Zeitung
Ein Land am Scheideweg
Die einen ziehen mit Fahnen, die ans Hakenkreuz erinnern, durch die Straßen und recken die Arme zum Hitlergruß empor. Die anderen schwenken rote Flaggen, propagieren die Abschaffung des Parlaments und die Diktatur des Proletariats. Wenige Tage vor der Wahl haben in Griechenland Extremisten Hochkonjunktur.
http://www.badische-zeitung.de/kommentare-1/leitartikel-ein-land-am-scheideweg--58968049.html (http://www.badische-zeitung.de/kommentare-1/leitartikel-ein-land-am-scheideweg--58968049.html)

Badische Zeitung
Athen vor der Wahl: Dunkle Wolken über der Akropolis
Griechenlands schwer angeschlagene Traditionsparteien hoffen, dass ihnen bei der Parlamentswahl am Sonntag die Bürger vergeben – aber es sieht nicht danach aus.
http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/ausland/athen-vor-der-wahl-dunkle-wolken-ueber-der-akropolis--58967653.html (http://www.badische-zeitung.de/nachrichten/ausland/athen-vor-der-wahl-dunkle-wolken-ueber-der-akropolis--58967653.html)
Titel: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Heinz am 02.05.2012, 10:22:50
taz.de
Konstantin Wecker in Griechenland
„Wild gewordener Kapitalismus“

Konstantin Wecker hat am 1. Mai auf der Kundgebung der griechischen Vereinigten Linken in Athen gesungen. Ein Gespräch über Rassismus, Empathie und das „Lied der Lieder“.
http://www.taz.de/Konstantin-Wecker-in-Griechenland/ (http://www.taz.de/Konstantin-Wecker-in-Griechenland/)!92556/
Titel: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Heinz am 02.05.2012, 11:46:17
taz.de
Interview zur Lage in Griechenland
„Die EU lässt Klientelpolitik zu“

Mitten in der Eurokrise steht Griechenland vor den Wahlen. Es wäre besser gewesen, auf den Schuldenschnitt zu verzichten, sagt der Ökonom Yannis Stournaras.
http://www.taz.de/Interview-zur-Lage-in-Griechenland/ (http://www.taz.de/Interview-zur-Lage-in-Griechenland/)!92561/
Titel: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Heinz am 02.05.2012, 14:50:54
Griechenland Zeitung
Voraussichtlich letzte Tagung des Ministerrates
Der Ministerrat tagt heute um 12.00 Uhr voraussichtlich zum letzten Mal unter dem Übergangsministerpräsidenten Loukas Papadimos. Grund sind die unmittelbar bevorstehenden Parlamentswahlen am Sonntag.
http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13000 (http://www.griechenland.net/news_details.php?siteid=13000)
Titel: Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Heinz am 02.05.2012, 16:46:54
FAZ.NET
Griechenland Athen braucht Wachstumswillen
Griechenland steht vor einer Schicksalswahl. Die Kandidaten profilieren sich nach altem Muster. Die Schuld an den Sparmaßnahmen wird anderen zugeschoben, dabei sollte Wachstum im Vordergrund stehen.
http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/griechenland-athen-braucht-wachstumswillen-11736481.html (http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/wirtschaftspolitik/griechenland-athen-braucht-wachstumswillen-11736481.html)

Welt Online

S&P stuft Griechenland um vier Noten herauf
Mit S&P hat eine weitere Ratingagentur die Bonitätsbewertung für Griechenland angehoben. Das krisengeschüttelte Euro-Land profitiert von der Umschuldung, die es um 100 Milliarden Euro erleichterte.
http://www.welt.de/wirtschaft/article106243158/S-amp-P-stuft-Griechenland-um-vier-Noten-herauf.html (http://www.welt.de/wirtschaft/article106243158/S-amp-P-stuft-Griechenland-um-vier-Noten-herauf.html)

Hamburger Abendblatt

Griechenland zwischen Troika und Morgendämmerung
Extreme Parteien wie die Goldene Morgendämmerung klauen den größeren die Wähler. Dabei hat jede Regierung nur eine Option: Sparen.
http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2263975/Griechenland-zwischen-Troika-und-Morgendaemmerung.html (http://www.abendblatt.de/politik/ausland/article2263975/Griechenland-zwischen-Troika-und-Morgendaemmerung.html)

Welt Online
Griechenland bekommt erste Hilfstranche für Bankensektor
Insgesamt sollen den Kreditinstituten aus dem EFSF 50 Milliarden Euro zufließen
http://www.welt.de/newsticker/news3/article106251064/Griechenland-bekommt-erste-Hilfstranche-fuer-Bankensektor.html (http://www.welt.de/newsticker/news3/article106251064/Griechenland-bekommt-erste-Hilfstranche-fuer-Bankensektor.html)

Der Standard
Rechtsextreme in Griechenland
"Wir sind Soldaten für die Partei"

Ausländerfeindliche Bewegung "Goldene Morgenröte" steht vor Einzug ins Parlament - Furcht vor Gewalt gegen Einwanderer
http://derstandard.at/1334796660679/Rechtsextreme-in-Griechenland-Wir-sind-Soldaten-fuer-die-Partei (http://derstandard.at/1334796660679/Rechtsextreme-in-Griechenland-Wir-sind-Soldaten-fuer-die-Partei)

Der Standard
Langer Vorabend für eine Schicksalswahl
In Athen wird trotz Krise gefeiert, doch der nahende Wahlgang wirft einen Schatten auf die lebenslustige Stadt
http://derstandard.at/1334796660130/Griechenland-waehlt-Langer-Vorabend-fuer-eine-Schicksalswahl (http://derstandard.at/1334796660130/Griechenland-waehlt-Langer-Vorabend-fuer-eine-Schicksalswahl)

Salzburger Nachrichten
Aids-Panik in Griechenland
Nach der Veröffentlichung von Fotos aidskranker Prostituierter setzte ein Ansturm der Männer auf die Gesundheitszentren in Athen ein. Drei Männer wurden bereits positiv auf HIV getestet. Die Frauen wurden angezeigt.
http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/chronik/sn/artikel/aids-panik-in-griechenland-12931/?v=1335960181 (http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/chronik/sn/artikel/aids-panik-in-griechenland-12931/?v=1335960181)

Die Presse
Premier Papademos will Griechen mit Brief "wachrütteln"
Vor der Parlamentswahl am Sonntag erinnert der Premier Parteien und Öffentlichkeit des Landes an die notwendigen Sparmaßnahmen. Eine Zersplitterung der Parteienlandschaft wird erwartet.
http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/754039/Premier-Papademos-will-Griechen-mit-Brief-wachruetteln (http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/754039/Premier-Papademos-will-Griechen-mit-Brief-wachruetteln)

Deutschlandfunk
Neue Parteien in Griechenland im Aufwind
Sozialisten und Konservative fürchten um ihr Machtmonopol

36 Parteien treten bei den vorgezogenen Neuwahlen in Griechenland an. Eine Herausforderung vor allem für die Kandidaten der sozialistischen Pasok und der konservativen Nea Dimokratia. Laut Prognosen erhalten sie zusammen weniger Stimmen, als sie vor der Krise noch jede für sich allein gewinnen konnte.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1745307/ (http://www.dradio.de/dlf/sendungen/europaheute/1745307/)
Titel: Antw:Hellas Channel - Griechenland-Nachrichten vom 02.05.2012
Beitrag von: Mario am 02.05.2012, 16:53:33
"S & P stuft Griechenland um vier Noten herauf"

Das klingt ja erstmal ganz gut, aber man sollte dabei Wissen, dass CCC für "extrem spekulativ" steht und laut Rating weitere Zahlungsausfälle nur bei positiver Entwicklung unwahrscheinlich sind...

Eine große Erleichterung der Kapitalbeschaffung für Griechenland bedeutet das wohl noch nicht...

Naja, Prinzip Hoffnung. Warten wir mal die Wahlen ab...
Mobile View