Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Ab wann dann wieder Drachmen?  (Gelesen 9523 mal)

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Ab wann dann wieder Drachmen?
« am: 11.05.2012, 20:10:34 »
Tja, so wie es aktuell aussieht, ist die Frage nicht mehr, ob in Griechenland demnächst wieder in Drachmen gezahlt wird, sondern eigentlich nur noch wann:

http://www.n-tv.de/politik/Griechenland-wohl-nicht-mehr-zu-retten-article6245031.html

Was meint ihr, wie schnell wird's gehen?
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Asteraki

  • Gast
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #1 am: 11.05.2012, 20:16:08 »
Ich war von Anfang an überzeugt davon das sie wieder zurück zu den Drachmen gehen,es wird für eine Zeit wahrscheinlich sehr hart,aber auf Dauer wohl die bessere Lösung!!! Und für mich wäre es sehr gut(rein egoistisch gedacht) ,aber ich lasse demnächst ja all mein Geld auf Kreta,also..... ;)

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Ulli

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 22
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #2 am: 11.05.2012, 21:56:34 »
Was meint ihr, wie schnell wird's gehen?

Die Gerüchte kommen doch seit mindestens eineinhalb Jahren immer wieder auf.
Ich glaube, die ganzen momentanen Berichte um die Rückkehr zur Drachme sind ordentliches
Säbelrasseln, um die Griechen vor einer Neuwahl "auf die Spur" zu bringen.

Auch wenn die Rückkehr zur Drachme offenbar seit 2009 schon vorbereitet
bzw. durchgespielt wird, gibt es ja auch noch Verträge, die nicht einfach mal
eben so aufgehoben werden können:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/griechenlandeuro100.html

Also erstmal Neuwahlen abwarten und sollte die Syriza gewinnen, ist ja damit auch
noch nicht das Ende besiegelt:

Zitat
Syriza-Chef Tsipras hatte am Freitag gegenüber CNBC seinen Wunsch geäußert, Griechenland in der Euro-Zone zu halten. Ein Ausscheiden aus dem Euro wäre "desaströs" und er werde "so weit gehen, wie ich kann", um das Land in der Währungsunion zu halten.

http://www.sueddeutsche.de/politik/griechenland-sucht-eine-neue-regierung-gemaessigte-parteien-fordern-beteiligung-der-radikalen-linken-1.1354952



Offline AWI

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 437
    • Das Wiki zur Besatzungszeit auf Kreta 1941 - 45
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #3 am: 12.05.2012, 01:41:44 »
Zitat
In der Währungsfrage sind sich die nichtkommunistischen Linksparteien mit weiten Teilen der Bevölkerung einig. Laut Umfragen wollen 75 Prozent der Befragten alles tun, um in der Eurozone zu bleiben. Sie verstehen genau, dass die Rückkehr zu einer abgewerteten eigenen Währung (die Argentinien angeblich gerettet und aus den Krakenarmen des IWF befreit hat) im Fall Griechenland nicht funktionieren würde. Alle seriösen griechischen Ökonomen sind sich darin einig, dass ihr Land mit einer billigen Drachme noch lange kein Argentinien wäre, das sich nur - und mühsam genug - mit Rohstoffexporten zu steigenden Weltmarktpreisen sanieren konnte. Die Rückkehr zur Drachme würde vielmehr den Zusammenbruch der griechischen Banken auslösen, während die inflationäre Währung die unentbehrlichen Importe und damit auch das Leben extrem verteuern würde. Vor allem aber würde der Abschied vom Euro den Ausverkauf des Landes zu Schleuderpreisen einleiten. Die Profiteure wären unter anderem die Griechen, die ihre Euro-Schätze im Ausland gebunkert haben. Und natürlich die internationalen Hedgefonds und Tourismuskonzerne. Die Rückkehr zur Drachme wäre die Einladung zur gewaltigsten Vermögensumverteilung der europäischen Nachkriegsgeschichte.

aus: Griechische Stimmen
von Niels Kadritzke
http://www.monde-diplomatique.de/pm/2012/05/11.mondeText.artikel,a0053.idx,15
Website zu Archanes www.pinakas.de
Website zur Besatzungszeit auf Kreta www.kreta-wiki.de

Offline Otto

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 17
    • Kri-Kri
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #4 am: 12.05.2012, 13:13:30 »
Der Euro wird bleiben....da bin ich mir ganz sicher!

Offline Bettina

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 109
    • Bettinakis Sfakia
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #5 am: 12.05.2012, 15:57:31 »
ich kann mir auch irgendwie gut vorstellen, das ist panikmache vor den neuwahlen...

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #6 am: 24.05.2012, 17:52:54 »
Ganz interessanter Eintrag bei "Die wunderbare Welt der Wirtschaft":

"Zwei Grafiken für die "Griechenland raus aus dem Euro"-Fraktion
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #7 am: 24.05.2012, 18:19:22 »
Kommt die Drachme oder kommt sie nicht?

Sorry, aber meine Glaskugel ist gerade in Reparatur und das Tarotspiel habe ich irgendwo verlegt.

Ich glaube aber eher nicht. Allein schon aus dem Grund, dass sich die deutsche und französische Waffenindustrie lieber in Euro bezahlen lässt. Und Freund Westerwelle hat ja letzthin noch gesagt, dass er davon ausgeht, dass die Griechen die vor Jahren bestellten Panzer etc. auch abnehmen. Nur mit Drachmen wird das nichts.

"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #8 am: 24.05.2012, 18:59:17 »
Meine ganz persönliche Glaskugel deutet an, dass es nach dem 17. Juni je nach Wahlausgang sehr schnell gehen wird mit dem Ausstieg aus dem Euro.

Wir werden's ja erleben, so oder so. Schön und einfach wird's weder mit Euro, noch Drachme oder Greuro. :-(
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #9 am: 12.06.2012, 10:49:16 »
Aus dem Tagesspiegel hatten wir gestern auch schon was in den "Hellas Channel"-Nachrichten dazu:

http://www.tagesspiegel.de/politik/krise-wird-lebensbedrohlich-griechenlands-aerzte-arbeiten-am-limit/6737168.html

Wir Touristen mit Auslandskrankenschutz und ggf. Rückholservice haben ja den Vorteil, dass wir noch weg können, notfalls mit 'nem Ambulanzflug. Und für Griechen mit Geld ist es auch kein Problem, ins Ausland auszuweichen.

Richtig treffen tut's wie immer nur die, die auf das gesetzlich regulierte Gesundheitswesen angewiesen sind. :-(

"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1613
    • Kreta pur
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #10 am: 22.07.2012, 13:40:42 »
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[kalamaki.me] [Algar-Web]


Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #11 am: 22.07.2012, 14:17:10 »
Ich habe das schlechte Gefühl, dass die IWF-Chefin Madame Lagarde jetzt ernst macht. Sie hat ja schon im Mai diesen Jahres geäußert, dass sie mehr Mitleid mit den Menschen in Afrika habe, als mit den Griechen. Die sollen sich gefälligst selber helfen, indem sie ihre Steuern zahlen.

Wenn das wirklich die Meinung von Madame ist, dann ist der Zahlungsstopp nur eine logische Konsequenz. Und mit einem Jahresgehalt von steuerfreien 500.000 Dollar kann man sich wahrscheinlich nicht so genau vorstellen, was das für Auswirkungen auf den ärmeren Teil der griechischen Bevölkrung hat.
« Letzte Änderung: 22.07.2012, 14:19:16 von Heinz »
"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Offline Heinz

  • Moderator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1083
    • Hellas Channel
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #12 am: 22.07.2012, 14:31:56 »
Hier noch zwei Artikel zum Thema.

Ja, ich weiß, dass die unter Hellas Channel auch verlinkt sind.

Focus Online
Griechenland-Hilfen gefährdet
IWF verärgert über schleppende Sparmaßnahmen

Griechenland braucht Zeit, um finanziell wieder auf die Beine zu kommen und will vereinbarte Fristen für die auferlegten Sparauflagen neu verhandeln. Das würde die EU bis zu 50 Milliarden Euro mehr kosten. Der Internationale Währungsfond will den Geldhahn zudrehen.
http://www.focus.de/finanzen/news/staatsverschuldung/tid-26613/griechenland-hilfen-gefaehrdet-iwf-veraergert-ueber-schleppende-sparmassnahmen_aid_785470.html

Welt Online
Währungsfonds prüft Stopp der Griechenland-Hilfen
Der IWF hat einem Bericht zufolge seinen Rückzug aus den Finanzhilfen für Athen signalisiert. Und der Fonds ist damit lange nicht der einzige. Eine Pleite Griechenlands rückt damit immer näher.
http://www.welt.de/wirtschaft/article108356655/Waehrungsfonds-prueft-Stopp-der-Griechenland-Hilfen.html
"So gut, wie jeder schreiben und lesen lernt, muss jeder schreiben und lesen dürfen." Karl Marx

Offline lykos

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 44
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #13 am: 24.09.2012, 07:46:43 »
Aus verständlichen Gründen fand ich dieses Thema erst jetzt Ende September. Aber es ist symptomatisch. Seit 2008 spricht alles, insbesondere die deutsche Presse aber auch in hämischer Weise die schweizerische, vom Austritt oder Rauswurf der Griechen aus dem Euro-Raum. Noch ist Greichenland im Euro oder der Euro in Griechenland. Sicher, ein anderer Wahlsausgang diesen Frühsommer, mit einer Syrisa-Regierung, hätte ein schweres Problem bedeutet, und eine entsprechende Regierung ist mittelfristig ja noch nicht vom Tisch. Doch halte ich es mit Altkanzler Schröder: "Der Euro war nie in Gefahr". So wenig man eigentlich geneigt ist, Politikern Weitblick zuzubilligen, muss ich doch als Schweizer und somit europäischem Zaungast anerkennen, dass der EU-Raum über einige Politiker verfügt, die über den Tellerrand sehen können und es anscheinend auch tun, die sehen, dass unser ganzer Kontinent nur als Einheit in den nächsten 100 Jahren eine Rolle spielen kann.

Offline Aspro

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 8
Antw:Ab wann dann wieder Drachmen?
« Antwort #14 am: 31.10.2012, 12:01:04 »
Ich glaube nicht, dass die Drachme wieder eingeführt wird. Alle in der Währungsunion werden dafür sorgen, dass Griechenland wieder auf die Füße kommt, weil es China so will. All die Rufe in Deutschland, Griechenland rauszuwerfen, sind längst schlagartig verstummt. Warum? Die Chinesen haben sehr viel investiert in Griechenland, was sie auf keinen Fall verlieren möchten. Deshalb haben sie Druck gemacht (Erpressung auf hohem Niveau) und Deutschland sowie die anderen Euro-Staaten gehorchen. Denn sie möchten China als Investor und Geschäftspartner selbst nicht verlieren. Geld regiert die Welt. Ginge es allein nach den anderen Euro-Ländern, wäre Griechenland m. A. n. längst draußen.
Die Welt ist schön,
zum Verrücktwerden schön!
Nicht, dass es so wäre, aber ich sehe es so. (Bohumil Hrabal)

 



Mobile View