Das Kreta-Forum nun auch als Facebook-Gruppe: Hier klicken und Mitmachen!

Wissenswertes rund um Mietwagen auf Kreta: Hier klicken!

Autor Thema: Fragen zu Kreta Urlaub mit Kindern in Kalamaki und ev. 2. Urlaubsort  (Gelesen 4916 mal)

Offline Doris Warter

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 3
Hallo, zuerst möchte ich mich erst mal vorstellen: Ich bin Dorie und 37 Jahre alt. Meine Familie, also mein Mann und unsere Kinder 4 und 7 Jahre machen unsere erste Flugreise (also erste Flugreise mit den Kindern) nach Kreta. Wir fliegen Ende August/Anfang September für 14 Tage.

Und wir möchten die Urlaubszeit auf 2 Orte aufteilen um etwas mehr von der Insel zu sehen. Wir haben für die gesamte Dauer ein Mietauto und das erste Appartment ist schon so gut wie gebucht und zwar das FINIKAS in Kalamaki und von dort hätten wir auch das Auto.
Daher meine erste Frage - Kennst das schon jemand?? Ich bin doch etwas nervös, ob eh alles passt, wenn man mit den Kids reist.
Meine 2. Frage wäre, welcher 2 Ort sich gut zum dazu kombinieren eignen würde?
Ich habe schon an Frangokastello gedacht? Oder gibt es auch im Norden einen netten Ort ohne die großen Bettenburgen?
Für Ausflugstipps wäre ich auch sehr dankbar, wenn es nicht zu heiß ist würden wir auch gerne eine Schluchtenwanderung machen. Es muss allerdings nicht die Samira-Schlucht sein, ich denke das wäre für die Kinder zu anstrengend. Kennt jemand vielleicht eine kleine Schlucht, die auch für kleinere Kinder gut bewanderbar ist?

Ich danke euch jetzt schon mal für eure Tipps!! Und freue mich jetzt schon auf den Urlaub endlich wiedermal in Griechenland :-)
lg Dorie


Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1612
    • Kreta pur
Hallo Dorie,

Das Finikas in Kalamaki ist in jedem Fall eine gute Wahl, da haben wir früher auch öfter selbst und auch mit Kind gewohnt. Ruhige, angenehme Atmosphäre, ideal für einen schönen Urlaub.

Auch die Autovermietung von Kalamaki Holidays ist prima, ihr werdet sicher zufrieden sein.

Es wird zu eurer Reisezeit vermutlich noch richtig heiß sein, insofern plant lieber kleine Touren ein. Als sehr einfache Schlucht direkt um die Ecke bietet sich vielleicht die Agiofarango an, da ist man schnell und sie ist auch für 4-Jährige gut machbar.

Ansonsten, wenn es anspruchsvoller sein soll, vielleicht die Imbros-Schlucht, die man von einem eventuellen zweiten Standort weiter westlich, eben z.B. Frangokastello oder auch Chora Sfakion, sehr gut machen kann.

Aber ich würde es mir persönlich echt gründlich überlegen, für 14 Tage mit Kindern im genannten Alter auch noch die Standorte zu wechseln. Die Gegend rund um Kalamaki bietet auch für 14 Tage genug, vor allem, weil man sicher auch mal froh sein wird, einfach Baden zu gehen bei Temperaturen weit über 30 Grad. Und wenn dann noch die Kinder vor Ort Anschluss gefunden haben, was in Kalamaki bestens geht...

Viele Grüße erst mal und viel Spaß in Kalamaki,

wir selbst sind in diesem Jahr auch 3 Mal in der Gegend dort... ;-)

Mario
« Letzte Änderung: 08.01.2018, 07:11:25 von Mario »
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[Messara.Reisen]
[Kreta pur]
[Kreta-Blog]
[Algar-Web]

Werbung

Werbepause



Übrigens: Mitglieder sehen keine Werbung und haben Zugriff auf alle Foren…

Offline Doris Warter

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 3
Danke für die freundliche und schnelle Antwort!! Da bin ich ja schon mal erleichtert, wenn das so positiv bekannt ist.
Da steigt die Vorfreude!
lg Dorie




Offline kiki

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 152
Hallo Dorie,

da bin ich eigentlich derselben Meinung wie Mario. Innerhalb 2 Wochen mit 2 relativ kleinen Kindern Ende August/Anfang September den Standort zu wechseln, stelle ich mir etwas anstrengend vor. Mein Sohn mit Familie (Kinder 2 und 4) waren letzten  September auch das erste Mal auf Kreta (9 Tage ) an einem Standort -sie waren glücklich und zufrieden am Meer mit schwimmen , Muscheln sammeln , spielen und mal Boot fahren. Es ist noch ganz schön warm im August/September.
Ausflüge :
-nach Mires und Timbaki auf den Markt (Samstag und Freitag)
-Matala (schwimmen und Höhlen )
-Sivas , Kamilari und Pitsidia (Nachbarorte , wo man auch lecker essen kann)
-Phaistos und Gortys (Ausgrabungen angucken)
-ab Agia Galini eine Bootstour machen z.B. Paximadia Inseln
-Tagesausflug nach Lentas

Das sind ein paar Ideen , viel Spass beim Planen
Sabine

Offline Mario

  • Administrator
  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 1612
    • Kreta pur

und weiter:

... die Esel bei Agia Marina besuchen
... bei Botano Tee trinken und Kräuter schnuppern und kaufen
... das Kloster Moni Odigitrias besuchen
... Nach Zaros zum Forellenteich fahren
... und und und

Es gibt eigentlich wirklich kein Grund für einen zweiten Standort. :-)
"Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten."

Oscar Wilde

[Messara.Reisen]
[Kreta pur]
[Kreta-Blog]
[Algar-Web]

Offline Doris Warter

  • Benutzer (aktiv)
  • Beiträge: 3
Ich danke euch für die tollen Tipps, die Aigofarango Schlucht habe ich mir schon im Internet angesehen und das ist sicher das richtige für uns.
Auch die vielen anderen Tipps hören sich sehr schön an.
Ja, warum das Quartier wechseln...Eine gute Frage. Wir haben das die letzten 2 Jahre in Kroatien so gemacht und es hat super funktioniert und uns recht gut gefallen. Wobei ich sagen muss, das war in der Vorsaison, da wir da noch kein Schulkind hatten.
Aber ich glaube ich muss das ganze mit meinem Mann nochmal besprechen :-).
lg

 



Mobile View